Frage von DerTiam, 50

Brauch ich ein Audio Interface für das Rode NT-1a wenn ich eine Soundkarte eingebaut habe?

Antwort
von cool18, 26

Also deine Soundkarte muss Phantomspeisung haben sonst wird das nichts.

Die meisten Soundkarten haben sowas nicht. 

Also ich haben diese Soundkarte Steinberg UR12 läuft super musst du hinten die +48V einschalten. Nutze es aber nur für Cubase ob es jetzt auch ohne Cubase läuft weiß ich nicht 

Kommentar von DerTiam ,

Ich werde mir diese Soundkarte kaufen: Creative Sound Blaster ZxR PCIe

Kommentar von Zamon ,

Die bringt dir mit dem Mikrofon nichts.

Kondensatormikrofone brauchen eine Stromversorgung, und die kommt bei professionellen Studiomikrofonen eben über das XLR Kabel. Und deine Creative Sound Blaster ist keine prfessionelle Studiosoundkarte, sondern eine (wenn auch gute) normale consumer-Lösung. 

Für dein Mikro gibts andere Geräte, die im prinzip das selbe wie deine Soundkarte machen, aber nicht eingebaut sind und sich "Interface" nennen. Die haben dann einen XLR-Eingang mit Phantomspeisung (So heißt die Stromversorgung) und funktionieren völlig unabhängig von der integrierten Soundkarte oder anderen an-/eingebauten Soundkarten.

Zu empfehlen sind für den Privatgebrauch die Focusrite Scalrett Solo oder das Steinberg UR12.

Die Geräte haben übrigens auch hochwertige Tonausgaben und Kopfhöreranschlüsse, also kannst du dafür auf das Creative Teil verzichten, weil es überflüssig wäre...

Kommentar von TheStone ,

Die hat weder Phantomspeisung noch gute Vorverstärker und ist für die Verwendung mit einem ordentlichen Mikrofon gänzlich ungeeignet.

Antwort
von Nemesis900, 37

Wenn deie Soundkarte nicht zufällig einen XLR Anschluss mit 48V Phantomspeißung hat dann brauchst du eines.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community