Frage von alexkvonl, 144

Brauch ein altes Dach eine Unterspannbahn wenn es dicht ist?

Hallo. Ich habe ein altes Dach welches liegt und dicht ist wenn ich es nach Enev dämmen möchte ist dann eine Untespannbahn vorgeschrieben und macht die überhaupt Sinn wenn das Dach dicht ist?? Also zum Verständnis das Dach soll von innen zwischen und auf den Sparren gedämmt werden. Nur würde wie bei einem modernen Dach eine Unterspannbahn fehlen. Ist die Dämmung dann trotzdem nach Enev auch wenn man die nicht hat und tut diese Bahn der Lüftung dem Dach was zu gute? Danke im voraus

Antwort
von Onki73, 120

Alte Dächer sind entweder mit der Biberschwanz-Doppeldeckung eingedeckt (diese braucht keine Unterspannbahn) oder die Dachziegel sind von unten gegen Flugschnee, etc. vermörtelt.

Dämm die obere Geschoßdecke mit Holzfaserdämmstoffen. Die Geschoßdecke ist von der Fläche her kleiner und Du versaust Dir durch Feuchtigkeit nicht den Dachstuhl.

Bei der Zwischensparrendämmung kannst Du alles richtig machen und hast später trotzdem einen nassen Dachstuhl und Holzfäule weil sich Kondensat in der Dämmung bilden kann.

Kommentar von alexkvonl ,

Hallo danke. Für die Antwort. 

Jetzt habe ich im Dachgeschoss auch dachschrägen muss ich diese nicht auch dämmen wenn ich einmal dämmen? 

Kommentar von Onki73 ,

Es kommt auf den derzeitigen Zustand an und was gemacht werden soll, bzw. werden muss. Ich bin kein Freund von Folien im Dachgeschoß, da diese eine Kondensatebene bilden können und es dadurch zu Feuchteproblemen kommen kann.

Im bestehenden (Teil-)Dachausbau finde ich eine moderate Innendämmung aus Holzfaserwerkstoffen oder auch mineralischen Dämmplatten sinnvoll.

Um die Wände vor eindringender erhöhter Raumluftfeuchte zur schützen und um Schimmel zu vermeiden, sollte mit möglichst viel Wärmestrahlung der Raum beheizt werden, z.B. durch hydraulische Heizleisten.

Das finde ich wichtiger, als Dämmung, weil Wärmestrahlung die Wände trocknet und damit den Dämmwert erhöht. Allein dadurch können schon 10-30% an Heizkosten eingespart werden.

Kommentar von alexkvonl ,

Das heißt ich muss bei einem Altbau den ich jetzt kaufe und modernisiere gar nicht die Dach Schrägen Dämmen? Ein Zimmer befindet sich im Rohbau da ist es kein Thema. Das zweite Zimmer im Dachgeschoss ist mit Ziegelwänden zur Dachschräge hoch und an Dachschrägen und Decke sind diese Schilfdecken. Dahinter ist ja keinerlei Dämmung. Deswegen wollte ich die wand weg dachschrägen befreien Dämmung rein und TrockenbaU davor. Also ist das gar nicht nötig auch von den Vorschriften her?  

Kommentar von Onki73 ,

Grundsätzlich besteht keine Dämmpflicht. Für die ungedämmte oberste Geschossdecke gab es Termine für die Nachrüstung. Näheres kann der Schornsteinfeger sagen, der soll das lt. Gesetz kontrollieren. Für das im Rohbau befindliche Zimmer kann es Vorschriften geben. Darüber kann ein Architekt/Bauberater Auskunft geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten