Frage von MrPepe, 81

Brandwunde an der Stirn - was hilft?

Hallo, habe eine kleine ( ungefähr so groß wie ein Flaschendeckel ) Brandwunde an der Stirn :( Wie das wohl passiert ist eben :D Sie hat anfangs leicht gebrannt, beim waschen dann auch nochmal aber seitdem überhaupt nicht mehr. Generell kann ich sagen das die Brandwunde die "erste" Hautschicht abgefackelt hat. Hab erstmal Wund und Heilsalbe drauf gemacht, weil mir eben nichts anderes eingefallen ist^^ Jetzt wird die "Mischung" aus Wunde und Heilsalbe irgendwie orange?! Ist das normal? Und soll ich das so beibehalten oder eventuell was anderes drauf tun? WIe lang dauert der Heilungsprozess bzw. wird das eine Narbe hinterlassen? :/ Edit: Wirklich kühlen konnte ich die Wunde nicht, da ich nicht zuhause war. Erst ca. 30 min später wieder. Hat sich jetzt nicht wirklich so angefühlt als wäre das absolut notwendig aber besser wäre es aufjedenfall gewesen :/

Antwort
von smilykati, 48

Ich würde die Verbrennung noch ein wenig kühlen und dann mit einer Kompresse abdeken. Aber bitte mit nichts abdeken was die Wunde verklebt.
Und wenn es morgen nicht besser ist würde ich mich in ärztliche Beratung begeben.

Antwort
von Taube95, 48

Scheint eine Verbrennung zweiten Grades zu sein. Ist nicht sonderlich schlimm, aber normalerweise behandelt man das mit einem Verband. Sollte es morgen nicht besser sein oder schmerzen, empfehle ich dir einen Besuch beim ärztlichen Bereitschaftsdienst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten