Brandstiftung! Versicherung will nicht zahlen! Was tun?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es gibt bei allen Schäden ein sehr einfaches Verfahren ; die Frage ist sehr einfach und belegbar,  ist eine Reparatur günstiger als eine neue Tür wird die Versicherung nur die Reparaturkosten erstatten,  ist eine neue Tür günstiger als eine Reparatur handelt es sich um einen wirtschaftlichen Totalschaden und die Versicherung zahlt in dem Fall eine neue Tür. 

Ihr verlangt ja auch kein neues Haus und würdet es auch nicht bekommen nur weil die Tür beschädigt ist..... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass ne neue Tür einsetzen und schick die Rechnung an die Versicherung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sporadic
12.08.2016, 11:21

bloß nicht, sowas endet immer ungut für den VN, wenn er was ohne Einverständnis macht

1

Die Frau von der Versicherung hat schon einige Schreiner geholt, die sich unsere Haustür angeschaut haben, jeder von den Schreinern hat jetzt schon gesagt, die Haustür sein nicht wieder zu reparieren! Das sieht die Frau von der Versicherung aber nicht ein, sie besteht auf Reparatur!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dir einen Kostenvoranschlag und ein Gutachten vom Schreiner geben, und das legst du der Versicherung vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karina79
12.08.2016, 06:44

Das wurde bereits alles getan, sie lehnt das aber immer ab, wäre zu teuer! Wozu zahlt man eigentlich in die Versicherung ein, wenn sie nicht helfen! Die machen ja gerade so, als wenn sie alles selber zahlen müssen!

0
Kommentar von RudiRatlos67
12.08.2016, 07:11

Um ein Gutachten erstellen zu dürfen bedarf es schon einem Hochschulstudium und einer Bestellung als Sachverständiger.  Dazu muß man mindestens Holztechniker oder Bauinginieur sein. Tischler oder Tischlermeister können nur einen Kostenvoranschlag erstellen.

0
Kommentar von Apolon
12.08.2016, 09:29

Seit wann ist ein Schreiner berechtigt ein Brandgutachten zu erstellen?

1

Das verstehe ich nicht. Laut Überschrift wollen die nicht, laut Text wollen die doch, aber die >Sonderwünsche des VN nicht bezahlen.

Was denn jetzt? Aufgrund der vereinbarten Spielregeln wird eben repariert und wenn es nicht möglich ist, erneuert. Oder übersehe ich etwas?

Bei einer Beule im Kotflügel wird ja auch nicht gleich alles weggeschmissen, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit welcher Person von der Versicherung hast Du gesprochen, was ist ihre Position?

Manche Versicherungsvertreter haben den Schuß nicht gehört.

Wende Dich doch bitte selbst direkt an die Schadensabteilung.

Wenn die Versicherung schon einen Gutachter geschickt haben und der die Restaurierung der Tür verneinte, dann hält sich da u.U. ein Rädchen für ein besonders großes Rad.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unsere Haustür ist dadurch auch in Mitleidenschaft geraten, sie ist total verkohlt und alles in das Holz hinein gezogen!

Du widersprichst dir ja schon mit diesem Satz.

Entweder ist sie total verkohlt, dann wäre auch keine Reparatur möglich.

Oder der Rauch ist in das Holz eingezogen, dann kann sie aber nicht total verkohlt sein.

Wenn die Tür repariert werden kann, wird der Schaden ja auch bezahlt.

Alles weitere hat ja schon RudiRatlos geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
12.08.2016, 18:43

Der Gutachter der Versicherung hat ausgesagt, dass die Tür nicht zu retten ist.

Ich vermute, da ist mal wieder ein ein Möchtegernversicherungsfachmann aus einer Agentur am Werk.

0

Weder die Hausrat-, noch die Gebäudeversicherung ist für Vandalismus zuständig.

Wenn ihr da nicht extra versichert seid, werdet ihr den Schaden selbst tragen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
12.08.2016, 07:15

Das ist Unsinn.....

In einer Feuerversicherung fragt niemand nach der Schadensursache ausser bei Brandstiftung durch den Versicherungsnehmer....  erstmal wird reguliert und dann erst gefragt ob die Versicherung das Geld von einem Dritten zurückfordern kann.

3

Ich würde mit dem Anwalt gegen an gehen.
Wenn du es so machst müssen die begründen warum du es nicht ersetzt bekommen solltest. 
Im Normalfall müssen die dafür Zahlen wenn ihr versichert wart gegen so etwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
12.08.2016, 09:28

@PlueschPower,

toller Rat - die Kosten für den Anwalt darf dann aber Karina79 zahlen. Selbst wenn sie eine Rechtsschutzversicherung hätte, würde diese die Leistung ablehnen, denn ohne Aussicht auf Erfolg ist dies möglich.

Bitte beachten, der Versicherer lehnt die Schadenserstattung ja gar nicht ab!

2

Wie war das? Ein Gutachter von der Versicherung sagt, Ihr braucht eine neue Tür. Und nachdem die Frau von der Versicherung nicht zahlen will, stellt er sein eigenes Gutachten auf den Kopf?

Hat er plötzlich kein Fachwissen mehr? Das ist kein Gutachter, sondern ein Popanz der Versicherung.

Wenn ein öffentlich bestellter Sachverständiger so ein Gutachten macht, glaube ich nicht, daß die Frau von der Versicherung dann noch länger einfach nein sagen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
12.08.2016, 09:23

@Blumenacker,

ich glaube eher Karina79 bringt einiges durcheinander, denn eine total verkohlte Tür kann nicht repariert werden.

Manche User sind gut am übertreiben und schießen mit ihren Texten oft übers Ziel hinaus.

2

Da kann dir nur noch der Weg zu einem Anwalt helfen. Wenn selbst der Gutachter der Versicherung in seinem Gutachten schreibt, das nur ein Ersatz der Tür in Frage kommt, und die Versicherung sich weigert. geht kein anderer Weg mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
12.08.2016, 18:45

Die Versicherung weigert sich doch überhaupt nicht..... Die Versicherung wird nur den günstigsten Weg wählen und das ist durchaus legitim. Wenn Du jemandem eine Beule ins Auto fährst wirst du ihm doch wohl auch kein neues Auto bezahlen sondern nur die beschädigten Teile und deren Lackierung... oder sehe ich das falsch? Nichts anderes macht die Versicherung.
Wenn die " Frau von der Versicherung" der Meinung ist, man könne die Tür reparieren und das sei billiger als eine neue Tür, ist das doch ihr gutes Recht. Ich gehe aber davon aus, dass wenn zwie Fachleute und ein Regulierungsbeauftragter der Meinung sind, dass eine neue tür günstiger ist als eine Reparatur, dann wird sie niemanden Finden der die Tür zum Dumpingpreis repariert und muss in dem Fall den vollständigen Ersatz der Tür bezahlen.

Überigens ist es sehr viel Sinnvoller zunächst mal mit der Schadensregulierenden Stelle der Verischerung zu sprechen als gleich einen Anwalt einzuschalten und weitere Kosten zu verursachen die der Versicherungsnehmer unter Umständen auch noch selbst tragen müsste.

0