Frage von Melone0123, 48

Brandstiftung Tiefgarage, Auto hat nur Haftpflichtversicherung ?

Hallo ich habe für mein Auto eine Haftpflichtversicherung und nur diese eine Versicherung ohne Teil-und Vollkasko. Mein Auto wird immer über Nacht in der Tiefgarage abgestellt. In der Nacht kam es zur Brandstiftung wo alle Autos beschädigt wurden unter anderem auch meins. Die Polizei sucht natürlich nach Tätern. Die Garagenvermieter sind die gleichen wie die Wohnugnsvermieter, natürlich übernehmen die keine Verantwortung aber das ist eine andere Sache die ich besser klären will. Jetzt die eigentliche Frage: wir haben die Versicherung angerufen und diese hat naturlich voller Freude sagen können, dass sie nichts machen können weil ja mein Auto nur eine Haftpflichtversicherung hatte. Aber die Sache ist ICH habe ja mein Auto ja in die Tiefgarage gebracht weil ich ja wollte dass mein Auto in Sicherheit ist. Diese Sicherheit wurde nicht gewährleistet, weil die Täter es geschafft haben das Lüftungsgitter zu durchbrechen und die Autos da drin in Brand zu setzen. Dafür sollte doch eigentlich die Vermietung aufkommen oder was meint ihr ??? das kann doch nicht sein, dass ich jetzt keine Entscädigung bekomme. Irgendwas muss ja gemacht werden.

Kennt sich jemand damit aus oder könnte mir helfen ???

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von peterobm, 27

Das ist Einbruch, Ansprüche kannst nur gegenüber dem Täter stellen. Der Vermieter wird eine Versicherung haben, da wird der Brandschaden beglichen. 

mehr wie hier mal vorsprechen ist leider nicht https://www.weisser-ring.de/internet/

Kommentar von Melone0123 ,

was ist das denn ?? also der link

Kommentar von peterobm ,

solltest dir durchlesen

Kommentar von Apolon ,

 Der Vermieter wird eine Versicherung haben, da wird der Brandschaden beglichen. 

hm... und auf welche Versicherung beziehst du dich hier ?

Bitte auch noch den entsprechenden § aus den Vertragsbedingungen angeben.

Antwort
von Loroth, 17

Hallo,

der Vermieter würde maximal nur für den Fall (teil-)haften, wenn er schuldhaft - also entweder fahrlässig oder vorsätzlich - dafür gesorgt hätte, dass der/die Brandstifter Zugang zu der Tiefgarage erlangt hätten.

DAS ist aber aus der Schilderung beim besten Willen nicht zu erkennen. Vielmehr lässt die Tatsache, dass der/die Täter erst das Lüftungsgitter aufbrechen mussten, die Annahme zu, dass der Vermieter seiner Vorsorge- und Sicherungspflicht ausreichend nachgekommen ist.

Dass das Fahrzeug nun mutwillig beschädigt wurde, kann folglich nicht dem Vermieter angelastet werden.

Es sei der Hinweis erlaubt, dass es bei weitem effektiver gewesen wäre, das Fahrzeug auch im Bereich Teilkasko zu versichern, anstatt jetzt nach möglichen Verantwortlichen zu suchen.

Aber vielleicht findet ja auch die Polizei die Täter. An denen kann man sich dann as Geschädigter mit seinen Schadenersatzansprüchen schadlos halten - falls da etwas zu holen ist. Ansonsten bleibt man i.d.T. auf seinem Schaden sitzen.

Viele Grüße

Loroth

Antwort
von Kreidler51, 25

Ich denke dass in deinem Mietvertrag steht dass der Vermieter keine Haftung für abgestellte Fahrzeuge übernimmt. Damit ist er aus dem Schneider.

Kommentar von Loroth ,

Das muss gar nicht im Mietvertrag stehen: der Vermieter haftet schon kraft Gesetz nur für Schäden, die er auch zu verantworten hat.

Antwort
von LeonH, 10

Du bist leider Opfer einer Straftat geworden. Dafür wird und muss der Vermieter keine Verantwortung übernehmen. Leider...

Antwort
von healey, 25

Mal mit nem Anwalt sprechen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten