Frage von Fionata, 43

Brandklasse A: unter Glutbildung?

Hallo zusammen,

in meinem Chemiebuch steht das feste Stoffe die unter Glutbildung brennen zur Brandklasse A gehören. Ich verstehe jedoch nicht was "unter Glutbildung" heißt. Kann mir das jemand näher erläutern?

MfG Fionata

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Deepdiver, 26

Glutbildung heisst, das der Abbrand Glut bildet.

Beispiel: Holz

Wenn du Holz verbrennst, bildet sich eine Glut

Kommentar von Fionata ,

Was ist den eine Glut? Tut mir Leid aber das habe ich nie gelernt..

Kommentar von Deepdiver ,

Aber ich  :-)

Eine Glut sind glühende Reste des brennbaren Stoffes.

Kommentar von Fionata ,

Vielen Dank! :)

Antwort
von Spezialwidde, 19

Glut heißt ohne Flamme. Dh der Feststoff reagiert direkt mit dem Luftsauerstoff unter Selbsterwärmung. Glühende Grillkohle wäre das passende Alltagsbeispiel. Brennendes Holz hingegen setzt unter Einwirkung von Hitze brennbare Gase frei. Erst die reagieren in der Flamme mit dem Sauerstoff.

Kommentar von Fionata ,

Also wenn feste Stoffe ohne Flamme brennen, gehören sie zur Brandklasse A?

Kommentar von Spezialwidde ,

https://de.wikipedia.org/wiki/Brandklasse

Bitte selber nachlesen ;-)

Antwort
von vascoo, 9

Jeder Brennbare Feststoff gehört in die Brandklasse A.

Wenn so ein Fester Brennstoff erwärmt wird lösen sich die Flüchtigen bestandteile, man nennt das Ausgasen. Die Gase entzünden sich dann bei höher Temperatur und man sieht im besten fall eine Flamme. Das ist dann bei Kohlenstoffhaltigen brennstoffen der Fall. Die Glut die man sieht besteht zum teil aus glühender Asche (nicht brennbar) und Festen stoffen die ohne das ausgasen verbrennen. Ich glaube Schwefel ist so ein stoff

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten