Bräuchte Hilfe beim deuten meiner Psyche?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mach eine Therapie. Auch wennn du meinst, dass du über Gefühle nicht reden kannst, dass du kein Vertrauen hast, heißt das nicht, dass dir eine Therapie nicht nützen kann. Therapien dauern nun mal lange, eben weil es lange dauert, um Vertrauen aufzubaue.

Wenn irgendjemand dir dein VErhalten deutet, nützt dir das überhaupt nichts. Dann weißt du es. Und? Ändert das irgendetwas? Nein!! Du hast immer noch kein Vertrauen, bist impulsiv, etc...

Das Deuten deiner Psyche durch jemand anderem ist Zeitverschwendung. Mindfucking nennen das Fachleute.

Das Arbeiten an seinen Problemen ist was ganz anderes als sich die Ursache seiner Probleme deuten zu lassen. Die Psyche ist kein Organ, das man unter das Mikroskop legen kann. Wenn du Bauchschmerzen hast und ein Arzt deutet sie als Blinddarmentzündung, hilft dir das.

Aber bei der Psyche ist Deutung durch andere völlig nutzlose Zeitverschwendung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist sicher auch perfektionistin und hast einen kleinen kontrollwahn?! 

Auch wenn du niemandem vertrauen kannst, einem therapeuten kannst du vertrauen und wenn du dich reflektieren willst und allein die ursachen nicht findest (finden und ändern ist zweierlei), solltest du eine verhaltenstherapie machen. Vorausgesetzt du leidest unter deinem verhalten, denken und fühlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles hat seine Gründe. Auch Du hast Deine warum Du so bist wie DU bist,oder geworden bist. Schau mal zurück und versuche zu reflektieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir geht es genauso wie dir. Ich habe Probleme mit engeren Bindungen. Ich kann niemanden an mich ranlassen, emotional und körperlich. Ich kann super gut auf Fremde zu gehen, aber eine tiefere Freundschaft wo ich jemandem alles erzählen kann, gibts bei mir nicht, weil ichs nicht kann. Ich kann komplimente nicht annehmen und nehme alles viel zu sehr zu herzen. Bei mir liegt es an dem gestörten Verhältnis meiner Eltern zu mir und miteinander. Aber ehrlich gesagt bringt mir diese erkenntnis gar nichts. Ich fühl mich immer am falschen ort und niemand wird mich jemals verstehen.

Ich schreibe dir, weil ich mich mit dir austauschen wollte. Vielleicht hast du ja in den letzten Monaten etwas verändern können...jedesmal wenn ich s probiere, krieg ich panik und hau ab. Ich wünsch dir trotzdem alles gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Mensch ist wie er ist

Aber aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich dir sagen, dass sich so viel Grübeln und Nachdenken wirklich nicht lohnt.
Die Dinge sind wie sie sind und wenn sie anders sein sollten, dann wären sie anders.

Ich bin auch eher ein ruhiger, höflicher und zurückhaltender Mensch. Vieles von dem, wie ich heute bin ergab sich aus dem, was ich in meiner Vergangeneit erlebt habe.

Nach vielen Jahren habe ich gelernt, dass es sich meistens nicht lohnt, alles so ernst und eng zu sehen. "Einfach" versuchen sich den Dingen hinzugeben und sie so zu nehmen wie sie sind, das wünsche ich dir :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch mal das mit dem tagelang über Situationen nachdenken zu lassen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich, w, 18,

Fühle mich, als hättest du gerade mich beschrieben. Mir hilft tatsächlich Yoga, was die Angespanntheit angeht. Hab ein Vertrauensproblem(mit Männern), was, meiner Meinung nach daran liegt, dass es in meiner gesamten Familie (auch Cousins und Grosseltern etc.) nur gescheiterte Beziehungen gibt. Vielleicht siehst du Parallelen in deiner eigenen Familie. Bin auch schnell reizbar, aber halte mich trotzdem stark zurück. Ich arbeite zur Zeit an meiner Schlagfertigkeit, um unangenehme Situationen zu meinen Gunsten zu wenden.

Hoffe, das konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?