Frage von ChrissiMohamadi, 86

Bräuchte dringend schnellen Rat?

Unzwar: Das Konto meines Freundes wurde gepfändet von einer Inkassofirma. Diese lässt sich auf keine Verhandlungen ein und will das Geld sonst kommt das Konto nicht frei. Er hat zwar ein Pfändungsschutzkonto, aber wer kann von 1050 Euro als Familienvater schon leben. Nun meine Frage: Wie läuft das ab, wenn wir die Schulden komplett überweisen? Wird das gepfändete Geld angerechnet und wir müssen nur das zahlen was über ist? Wie lange dauert es dann bis das Konto wieder frei ist? Ich frage hier, weil wir bis jetzt nur unfreundliche Mitarbeiter von Inkasso am Telefon hatten die uns immer mit: "ja ist halt jetzt so." Antworten.

Danke im voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mepeisen, 36

Stop. Bevor ihr blind zahlt, zwei Dinge.

Nehmt Nachweise, dass er Kinder hat und eine Frau mit zur Bank und besprecht dort eine Erhöhung des Freibetrages. Schau mal hier: http://www.schuldnerhilfe-direkt.de/schuldnerberatung/zwangsvollstreckung-pfaend...

Reicht der Freibetrag dann aus bzw. sind die Einnahmen dann geringer als der neue Freibetrag? Dann kann man in aller Ruhe das Ganze zu klären versuchen. Falls das Einkommen dennoch höher ist, ist das halt so.

Als zweites schaut nochmal genau, was wirklich im Vollstreckungsbescheid steht und was dort gepfändet werden soll. Wie alt ist der Titel? Ist er von vor 2013? Dann könnten bereits Zinsen verjährt sein. Inkassos tricksen auch gerne kräftig, was die Gebühren angeht. Also da mal einen genauen Blick drauf werfen.

Erst dann, wenn man klar weiß, wie viel man wirklich bezahlen muss, erst dann kann man sich überlegen, wie man das tilgt.

Antwort
von peterobm, 59

Da sind aber im Vorfeld jede Menge Schriftverkehr nicht beachtet worden. 

Das Inkasso müsste den Ankauf der Forderung nachweisen; ist garantiert passiert. Ihr müsst die Schulden bezahlen; anders bekommt ihr das Konto nicht frei.

Antwort
von kevin1905, 41

Das Konto meines Freundes wurde gepfändet von einer Inkassofirma.

Dann muss er aber mind. 2 mal Gerichtspost ignoriert haben. Nicht sehr schlau.

Er hat zwar ein Pfändungsschutzkonto, aber wer kann von 1050 Euro als Familienvater schon leben.

Wenn er Unterhaltspflichten hat, sind diese vorrangig vor dem Anspruch des Gläubigers und der Freibetrag müsste höher liegen.

Wie läuft das ab, wenn wir die Schulden komplett überweisen?

Jeder Geldeingang beim Gläubiger oder dessen Bevollmächtigten wird nach § 367 Abs. 1 BGB auf die Schuld verrechnet.

Wie lange dauert es dann bis das Konto wieder frei ist?

Ein paar Tage.

Wenn die Schuld beglichen ist, schriftlich und mit Frist die Aushändigung des entwerteten Schuldtitels im Original verlangen (wichtig!!).

Antwort
von donald1967, 53

Informiert euch bei eurer Hausbank. Hier sollte es die entsprechenden Auskünfte geben.

Antwort
von Hexe121967, 53

wenn ihr die schulden komplett zahlt, wird das konto recht schnell wieder freigegeben.

Antwort
von geheim007b, 38

Hm... zu fragen wer von 1050 euro leben kann und gleichzeitig zu fragen was ist wenn man das GEld komplett überweist.... irgendwie seltsam. Ist das Geld jetzt da oder nicht... wenn ja... überweisen, wenn nicht von dem was übrig bleibt leben. Im übrigen sind die Pfädungsgrenzen höher wenn Unterhaltspflicht besteht.

Kommentar von ChrissiMohamadi ,

Das Geld haben wir nicht, aber wir haben bei Verwandten das Geld geliehen.

Kommentar von geheim007b ,

in dem Fall schnellstmöglich an den Gläubiger überweisen und 2 tage danach anrufen und auffordern die Pfädnung wieder zu lösen.

Kommentar von ChrissiMohamadi ,

Ja aber ich möchte gerne wissen ob das Geld wo schon gepfändet wurde angerechnet wird und wir nur noch den Rest überweisen müssen oder ob wir noch den gesamten Betrag überweisen müssen.

Kommentar von geheim007b ,

in dem Fall anrufen und nach restsumme fragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten