Frage von Isildur, 115

Boxenhaltung angenehmer machen?

Hallo,

mein Isitier hat leider auf Grund einer Verletzung Boxenruhe verordnet (Verletzung am Auge, soll kein Wind/Zug zuviel Licht etc. rankommen). Er hat (im Wechsel) auch immer pferdige Gesellschaft. er trägt das auch alles mit Fassung und lässt es brav über sich ergehen. Spaziergänge fallen momentan leider flach, da das Wetter absolut ätzend ist und dass dem Auge sicherlich nicht gut bekommen würde. Leider merkt man ihm jetzt schon an, dass er die Boxenruhe eher so suboptimal findet und er fängt an beim Futter zu mäkeln. Ich hoffe das er nächste Woche wieder raus kann. Hat jemand eine Idee, wie ich ihm das Heu,etc. wieder schmackahfter machen kann? (Ball, etc. findet er zum fürchten)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 42

Warum setzt du dem guten nicht einfach eine Schutzmaske auf und läst ihn wieder raus?

In die Mückenschutzmaske kannst du ein wind- und lichtdichtes konkaves Platikschüsselchen befestigen unten dran Schaumstoff und geschützt ist das Auge.

Auf der Weide geht das ganz hervorragend - im Auslauf wo man sich schubbern könnte ist es nicht ganz so gut.

Er steht jetzt vermehrt in der Box, er braucht auch nicht so viel Futter, wie wenn er draußen wäre, also nicht versuchen das Pferd vollzustopfen - der frisst schon das was er braucht.

Weniger ist mehr, Heu zur freien Verfügung und fertig - der verhungert dir schon nicht.

Kommentar von Isildur ,

Fliegenmakse bekommt der ab - keine Ahnung wie. Aber die Galopprennmaske könnte ich mal versuchen. Wir hatten das Drama schon einmal, da dachte ich auch "Der frisst schon was der braucht" - denkste. Ich habe noch nie in meinem Leben ein Pferd so schnell abmagern sehen.Aber ich Trottel bin gar nicht auf die Idee gekommen, dem stunpf fürs führen eine Maske aufzusetzten - da wird er sie ja nicht abbekommen.

Kommentar von friesennarr ,

Dann ist das Futterverweigern bei ihm durch Stress bedingt, dafür gibt es Bachblüten und Homoöpatika.

Bierhefe macht starken Appetit, vielleicht hilft das.

Kommentar von Isildur ,

Er ist eine kleine Memme ;-). Heute ging es mit abgeklebter Fleigenmaske spazieren und morgen fahre ich mit ihm in einer benachbarte Halle. Heute Abend ging das Heu dann auch gleich viel besser rein^^

Kommentar von friesennarr ,

siehst du manchmal kommt man nicht auf die einfachsten Sachen, grins☺

Expertenantwort
von NanaHu, Community-Experte für Pferde & reiten, 52

Mein Hü kann da aktuell mitreden. Boxenhaft wegen Entzündung im Bein. Wir dürfen zwar spazieren gehen "kontrollierte Schritt Bewegung" aber das ist bei einem 4 jährigen Pferd mit Bewegungsdrang nicht ganz so einfach. ohne Hengstkette oder Trense geht da momentan nichts. Aus lauter begeisterung über die Pause in der Box, hat das Pferd beschlossen sich nun täglich bei mir zu bedanken (hätte eigentlich eher der TA verdient - der hats schließlich angeordnet). Ich habe mittlerweile diverse blaue Flecken und Prellungen, 2 Bissverletzungen und eine fette Schramme davon getragen.

Wirklich Glücklich bekommst du sicherlich kein Pferd, wenns in der Box bleiben muss. Falls du die Möglichkeit einer Halle hast, könntest du versuchen das Tier dort etwas zu bewegen......oder werde krativ und bastel eine Winddichte Abdeckmöglichkeit für das Auge und gehe im Gelände spazieren.

Das Futter bekommst du bei einem schlecht gelaunten Pferd nicht unbedingt schmackhaft. (Geht uns ja nicht anders wenn wir schlechte Laune haben).

Vielleicht hilft es ja wenn du mit dem Pferd etwas Kopfarbeit in der Box machst.....mögliche Übungen gibt es ja mehr als genug.

Kommentar von friesennarr ,

Sorry, aber welche Entzündung rechtfertigt eine Boxenruhe?

Kommentar von NanaHu ,

Frag lieber nicht....unschöne Geschichte mit offener Wunde.

Ich schreib jetzt nur so viel...

Regen, Matsch, Schlamm, offene Wunde, Entzündung, dickes Bein, Verband, nur Schritt..... ich hoffe das erklärt die Situation etwas.

Ich kann das Pferd mit der noch nicht vollständig verkrusteten, eiternden, entzündeten Wunde nicht in den Matsch stellen- ich bin mir sicher, das würde es nicht besser machen (Nähen ging leider nicht, Wunde liegt zu ungünstig). Nun muss das Pferd so lange in der Box bleiben, bis die Wunde zu ist und nicht mehr eitert.

Durch den ganzen Regen die letzte Zeit steht bei uns alles unter Wasser, bzw. ist ein reines Schlammbad.

Antwort
von sukueh, 36

Evtl. das Heu nass machen und/oder in einem Heunetz anbieten ? Manche Pferde scheinen nasses Heu zu bevorzugen. Zumindest stehen bei uns im Stall zwei Pferde, die ihr Heu vor dem Fressen immer in die Tränke tunken, bevor es verspeist wird.

Ansonsten gibt es spezielle Augenmasken, die zumindest relativ Lichtundurchlässig sind. Wie es mit Wind aussieht, müsste ich mal nachschauen. Die sind aus einem anderen Material, wie die üblichen Fliegenaugenmasken gefertigt. Hatten so ein Teil mal während einer sehr heftigen Augenentzündung unserer Freiberger Dame.

Antwort
von FelixFoxx, 29

In meinem alten Stall hat eine Pferdebesitzerin das mit einer Maske aus dem Galopprennsport gelöst, bei der sie einfach die Öffnung für das verletzte Auge zugeklebt hat, das Pferd konnte damit auf den Paddock.

Kommentar von Isildur ,

Das klingt super, werde mal versuchen eine zu organisieren

Antwort
von hihi1812, 36

versuch mal leckerlies ins heunetz oder mit einem Leckstein und viel schmusen hat zu mindest mal bei meinem Pony geholfen

hoffe es hilft dir alles gute für dein Pony ;)

Antwort
von DCKLFMBL, 50

Kräuter für Pferde, Hafer oder Möhren und Apfelraspeln - die Kann er sich nicht Raus-sortieren ;D

Kommentar von friesennarr ,

Ha - ja - genau - wir geben einem Pferd das Boxenruhe hat am besten noch ein paar Kg Hafer - "aber hallo !"

(Ironie falls nicht ersichtlich)

Kommentar von DCKLFMBL ,

nicht ein Paar Kilo das ist Unrealistisch! sondern ein Paar Körnchen ;)



Kommentar von friesennarr ,

ok. dann 3 Minuten Ablenkung und dann?

Antwort
von uniico, 64

Du könntest zum Beispiel seine Lieblingsleckereien darunter mischen oder im Heu verstecken. Geht natürlich nur wenn er diese nicht auch einfach liegen lässt..

Kommentar von Isildur ,

Dann sortiert er die sich raus^^

Kommentar von uniico ,

Hmm ja stimmt schon. Hab nur gedacht vielleicht kommt er wieder auf den Geschmack wenn er halt durchs Heu wühlen muss

Kommentar von friesennarr ,

Warum denken wir Menschen immer " nur ein fressendes Tier ist ein gutes Tier" und überfüttern die armen Tiere masslos.

Ein Pferd in Boxenruhe hat einen viel geringeren Energiebedarf als ein Pferd das draußen herumlaufen kann - dem sollte man Rechnung tragen, indem man die Portion sogar noch reduziert.

Antwort
von cookiefan2510, 43

Vielleicht mal in der Halle laufen lassen wenn das bei euch auf dem Hof möglich ist und auch mit seinem Auge geht. Wenn er ein bisschen Bewegung hat frisst er vielleicht wieder mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten