Frage von IrinaRamona, 123

Bouldern-Sitzstart?

Hey! Ich bin leidenschaftliche Boulderin und möchte nun eine B+ Route schaffen. Diese beginnt im Sitzstart und man muss mit der rechten Hand zum nächsten Griff mit Schwung hochgreifen. Ich habe bereits mit mehreren Personen die beste Startposition erarbeitet, schaffe aber nicht ganz an den Griff zu gelangen. Habe wohl zu wenig Schwung und Kraft. Habt ihr Tipps, wie ich diesen einen Zug schaffen könnte? Meine Sportlehrerin meinte, ich solle Klimmzüge machen. Ist wichtig, da ich die Route für einen Wettbewerb brauche. Danke! :)

Antwort
von volker79, 94

Sitzstart ist vor Allem eine Frage von Körperspannung, weshalb ich Klimmzüge für den falschen Weg halte. Klar schaden die auch beim Klettern nicht, aber bei den meisten Routen braucht man sie nicht.

Eher Körperspannungsübungen, Situps (gerade und seitlich) und Backups (also Rücken anspannen) oder in der Liegestützposition (auf den Ellbogen) den ganzen Rumpf anspannen.

Der Start ist eher Technik: Aus dem Sitzen spannst du deine Rumpfmuskulatur an, um erst mal den Po vom Boden zu kriegen. Idealerweise bleibt dabei der Haltearm (also der, der nicht hochgreift) lang, um auch Spannung auf dem Griff zu kriegen. Den Körperschwerpunkt verlagerst du auf den Standfuß. Der andere Fuß bleibt auf dem Tritt oder wird ausgestellt, je nachdem, wie es mehr Stabilität gibt. Dann aufstehen, je nach Distanz statisch (kontrolliert) oder dynamisch (mit Schwung).

Das setzt aber vor Allem Kraft im Rumpf voraus. Bei Klimmzügen oder "unterstützten Klimmzügen" kann es sein, dass du Druck auf dem Tritt oder am Griff verlierst und somit abrutschst.

Wenn du aus dem Sitzstart gleich hochspringst, ist das erstens nach Regeln grenzwertig, da das Bouldern erst beginnt, wenn man die Hand und Fuß belastet, und zweitens ein Garant dafür, dass du keinen Druck auf dem Tritt hast und ihn verlierst.

Viel Erfolg beim Ausprobieren.

Kommentar von IrinaRamona ,

Danke sehr!! Werde ich ausprobieren!!

Antwort
von 123ok456, 86

Rutsch näher an die Wand hin und dann Gefäß bd Beine abdrücken dran klemmen und sofort Füße auf triitte

Kommentar von IrinaRamona ,

Ja soweit war ich schon, schaffe nur den Zug nicht. Aber danke!

Antwort
von blaublume2000, 56

deine Gesäß und schenkelmuskulatur solltest du evtl stärken mit verschiedenen aufgaben. => Google

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten