Frage von mjo05, 28

Borreliose Symptome nach vielen Jahren?

Hallo, habe wie im Titel schon erwähnt Borreliose, seit circa 8-10 Jahren.
Hab damals Antibiotika intravenös bekommen und das hatte lange keine Symptome mehr, das ganze wurde aber nur circa 1-2 Jahre ärztlich kontrolliert.
Nun hab ich seit längerer Zeit geschwollene Lymphknoten hinter dem Ohr und manchmal sowas wie Entzündungen unter dem Arm, wobei ich vermute das diese "Entzündungen" auch geschwollene Lymphknoten sind.
Können nach so vielen Jahren noch Symptome von der Krankheit auftreten?
Mir wurde gesagt, es sei nicht heilbar.

Antwort
von Raimund1, 21

Die Symptome können nach Jahren auftreten. Aber es ist Quatsch, dass es nicht heilbar ist. Ein Freund von mir hat sich Jahre damit rumgeschleppt. Heute ist er so gut wie geheilt.

Wenn ein Arzt sagt, das ist unheilbar, meint er, ich weiß nicht weiter. Möglicherweise musst du dich durch eine Menge Leute durchfragen.

Ich kann dir nur eine Seite empfehelen, nämlich:

http://www.naturheilmagazin.de/natuerlich-heilen/krankheiten-a-bis-z/uebersicht-...

Antwort
von TechnologKing68, 19

Es ist nicht heilbar und somit können auch nach Jahren wieder Symptome auftreten. Geh zum Arzt.

Kommentar von mjo05 ,

Okay danke für die Antwort.
Ist es denn warscheinlich, dass nach so einer Zeit wieder Symptome auftreten?

Kommentar von TechnologKing68 ,

Ja, ist es. Wie gesagt, Borreliose ist eine Langzeitkrankheit. Es ist auf jeden Fall wahrscheinlicher, als dass du per Zufall noch eine andere Krankheit mit gleichen Symptomen hast.

Du musst aber so oder so zum Arzt.

Kommentar von mjo05 ,

Ich war letztens irgendwann beim Arzt und dann sagte der, dass der/ die geschwollenen Lymphknoten hinter dem Ohr wegen 'nem Pickel in der Nähe der Lymphknoten wäre.
Ich hatte den Eindruck er hatte keine Lust und ich hab ihm auch gesagt das es schon länger war (zu dem Zeitpunkt waren die etwa 2-3 Monate geschwollen).
Jetzt sind die schon über ein halbes Jahr dick.
Irgendwelche anderen Symptome hab ich nicht, ich hatte wohl in der Zeit wo ich das gemerkt hab/ etwas davor eine Grippe, die ist aber schon echt lange weg und die Knoten sind halt immernoch dick.

Kommentar von TechnologKing68 ,

Geschwollene Lymphknoten durch Pickel wären wohl sehr viel unwahrscheinlicher als bei Borreliose. 

Ich würde Arzt wechseln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten