Frage von Unknownboy99, 52

Boreout - Hilfe?

Hallo liebe Com,

ich (m17) denke das ich an Boreout leide. Ich bin in einer Lehre seit ca. 1 1/2 Jahren und arbeite 38,5 Std. die Woche.

Circa 7 von 8 Stunden verbringe ich damit auf Internetseiten rum zu surfen, die Zeit mit meinem Handy zu vertreiben oder mit Telefonaten oder E-Mail Chats mit meinen Kollegen.

Anfangs hat mich die Arbeit wirklich interessiert und begeistert, doch relativ schnell hat sich mein Chef als Choleriker entpuppt und hat mir binnen einiger Wochen den Spaß an der Arbeit vermiest. Ich habe mich mittlerweile, und weil ich auch schon in meiner 1-Jährigen Lehre vor dieser Lehre einen, meiner Meinung nach psychisch gestörten Chef hatte, jedoch an Ihn gewöhnt und kann mit ihm umgehen.

Jedoch sitze ich den ganzen Tag nur tatenlos rum & wenn mein Chef vorbei geht tue ich so gut wie möglich als würde ich arbeiten.

Ich habe leider das Bedürfnis verloren dieser Arbeit nachzugehen, sprich meinen Chef zu fragen ob er etwas für mich zu tun hätte, da ich die Arbeit noch langweiliger finde als im Internet rum zu surfen.

Mit meiner einzigen Kollegin verstehe ich mich zum Glück super und wir können uns alles erzählen.

Ich bin andauernd Müde, wenn ich von der Arbeit Nachhause komme, fühle ich mich wie ein Maurer der 14 Stunden durchgearbeitet hat und bin lustlos auf alles. Das geht so weit, dass ich in der Arbeit versuche zu schlafe.

Ich habe bereits mit meinem Chef über eine Versetzung innerhalb der Firma (Bank) gesprochen und hatte auch über 10 Gespräche mit der Personalabteilung, dieser ist jedoch mein Problem egal.

Ich weiß wirklich nicht mehr weiter und kann auch meine derzeitige Lehre nicht beenden, da ich einfach einen Abschluss brauche um mich später dann eventuell durchprobieren zu können, was wirklich für mich geeignet ist und was mir Spaß machen würde! Auch habe ich wie oben schon erwähnt eine fast einjährige Lehre bereits beenden müssen, da sich mein damaliger Chef dezent in mein Privatleben eingemischt hat.

Ich bitte um Ratschläge und bedanke mich bereits jetzt fürs durchlesen!

LG

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von hourriyah29, 20

Hallo U.,

möchtest Du die Zeit der Lehre bis zum Abschluss absitzen? Und dann? Was bekommst Du den Abschluss auch ohne gelernt und geübt zu haben? Und falls ja, was ist dieser dann wert? Du hast ja kaum etwas gelernt (außer Internetsurfen ;)

Willst Du wirklich die Banklehre machen?

Oder lieber abbrechen und Dir etwas anderes suchen?

LG, Hourriyah

Kommentar von Unknownboy99 ,

Ich mache ja leider nicht die Banklehre, ich sitze intern im Büro.

Wenn ich jetzt wiede abbreche, werde ich echt schwierig Jobs in Zukunft bekommen, wurde beim Vorstellungsgespräch schon schief angeschaut weil ich bereits ein Lehrverhältniss abbrechen musste.

Um den Abschluss mache ich mir keine Sorgen, in der Berufschule hatte ich bis jetzt nur 1 und alles weitere lerne ich nach!

Überlege bereits ob ich nicht die Lehrabschlusdprüfung zum Bankaufmann abschliessen sollte, da ich genau den gleichen Stoff in der Berufsschule lerne.

Jedoch hätte ich dann eine 3-fache LAP, da ich für meinen Lehrberuf und für den des Bürokaufmannes abschließen muss. 

Außerdem mache ich die Matura/Abitur und denke das würde mir wegen der fehlenden Praxis zu viel werden.

Ich würde nichts lieber als die Lehre abbrechen, aber das geht eben nicht ...

Danke!

Antwort
von sukueh, 20

Nur, weil man sich auf der Arbeit langweilt, ist man doch nicht gleich krank .... 

Wenn du in der Firma keinen Ansprechpartner findest, der dir in deiner Situation helfen kann, bleibt wohl nur, dich eventuell nach einer anderen Ausbildungsstelle umzusehen und dann die Ausbildungsfirma zu wechseln. 

Heißt ja nicht gleich, dass du die komplette Ausbildung sausen lassen musst, sondern du kannst die Ausbildung ja in einem anderen Betrieb weitermachen und beenden.

Kommentar von Unknownboy99 ,

Das behaupte ich auch nicht, ich jedoch eine Kollegin die unter Boreout leidet und alle Symptome die ich vorerst im Internet gefunden habe treffen auch zu 100 % auf mich zu.

Außerdem habe ich das doch schon so oft versucht und versuche es immer noch den Betrieb zu wechseln, obwohl mir das auch nur geringfügig hilft, wenn ich die Arbeit einfach zum kotzen finde. Jedoch bin ich mir da selber nicht so sicher, ob mir die Arbeit mein derzeitiger Betrieb einfach versaut hat, weil ich es ja am Anfang gerne gemacht habe.

Naja danke trotzdem...

Kommentar von sukueh ,

Wenn man sich mit Krankheitssymptomen beschäftigt, stellt man fest, dass sehr viele Symptome auf einen eigentlich ganz "normalen Zustand" zutreffen. Krank ist man deshalb aber noch lange nicht. Und selbst wenn du die Krankheit tatsächlich hättest, was würde dir diese Erkenntnis nutzen ? Um wieder Gesund zu werden, müsstest du etwas an deinem Leben/ deiner Ausbildungsstätte ändern - oder glaubst du, dass eine derartige Diagnose sich in deinem Lebenslauf besser machen würde ?

Antwort
von Kleckerfrau, 24

Such dir eine Ausbildung die die Spaß macht , damit dein Platz für jemanden frei wird, der mehr Interesse hat.

Kommentar von Unknownboy99 ,

Glaube mir, an dieser Stelle wird keiner Interesse finden, man kann gleich zu Hause bleiben und ist produktiver!

Antwort
von acoincidence, 18

Wie soll ich es in Nett sagen? 

Boreout und Stinkefaul sind sehr nahe beieinander 

Ein Arzt! und kein Personalrat und kein Internetsüchtiger sollte so eine schwere Diagnose stellen. 

Viel Glück. 

Kommentar von Unknownboy99 ,

Bevor du dir ein "nettes" Vorurteil über mich erlaubst, obwohl ich recht ausführlich beschrieben habe, solltest du es dir sparen. Ich kann zu meiner Person gewissenhaft sagen, dass ich nicht faul bin!

Nur wie soll ich produktiv sein, wenn es NICHTS zu produzieren gibt?!

Schon klar deine Antwort sollte mir helfen, aber ja ... danke.

Kommentar von acoincidence ,

Willst du was produzieren, werde Bauer. Willst du das in der urproduktion erstellte verarbeiten dann werde Industriearbeiter. 

Du hast dich für den Dienstleistungssektor entschieden  und natürlich ist es produktive Arbeit die Gewinne einfährt und dein Lohn bezahlt. So wie es für den Tertiärsektor üblich ist kommst du nicht mit dem Ursprung und direkt verarbeiten Tätigkeiten in Kontakt. 

Antwort
von MKausK, 11

Konfuzius sagt:

Willst du glücklich für einen Tag sein dann öffne eine Flasche Wein

Willst du glücklich sein für eine Woche dann schlachte ein Schwein

Willst Du glücklich fürs Leben sein werde Gärtner

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community