Frage von dreamandreality, 72

Borderline oder Depression?

Hallo, Bin in Behandlung wegen Depressionen. Was ich aber nicht glaube, viele Situationen und Symptome die sich bei mir zeigen sind eigentlich Borderline. Meine Psychologin meint aber das geht nicht weil ich erst 16 bin und damit in meinem Wesen noch nicht völlig entwickelt. Jetzt ist die Frage ob ich dich mal zu einer anderen gehen sollte um eine Zweitmeinung einzuholen. Ist es möglich mit 16 Birderline zu haben? Viele Bekannte hatten auch schon den Verdacht..

Antwort
von ASRvw, 31

Mahlzeit.

Hier zeigt sich wieder einmal deutlich, dass Psychologie keine exakte Wissenschaft ist. Vielfach hat es etwas von einem Ratespiel, bei dem der Arzt je nach seiner Ausbildung und Qualifikation versucht, den Patienten im bestimmte Lehrbuch-Schubladen zu stecken. Somit hilft Dir in Deiner Situation nur der wechsel des Arztes. Am besten zu einem, der eine entsprechende Qualifikation hinsichtlich Borderline hat und primär eben Jugendliche behandelt.

Was Borderline generell angeht, gehen die Lehrmeinungen weit auseinander. Einig sind sich die meisten aber darüber, dass diese Störung bereits im jungen bis mittleren Kindesalter beginnt und sich dann immer weiter entwickelt und ggf. steigert.

Ältere Quellen sehen Borderline frühestens mit 18 voll entwickelt. Modernere Quellen gehen dagegen davon aus, dass die Störung bereits zwischen dem 16. und 18. Lebensjahr vollständig manifest wird.

Da kommt es eben darauf an,. wie qualifiziert der Arzt ist und wie viel Mühe er bereit ist, sich bei seiner Diagnose zu machen. Ideal für eine frühzeitige Diagnose wäre daher eine klinische Untersuchung, idealerweise an einer Universitätsklinik oder einer vergleichbaren Einrichtung.

Das Problem ist nur, die Plätze dort sind heiß begehrt und damit schwer zu bekommen. Zu dem sind insbesondere ältere Ärzte derart überzeugt von ihrer Qualifikation, dass sie entsprechende Überweisungen nur äußerst widerwillig raus rücken.

Hier kann ein Gespräch mit der Krankenversicherung sinnvoll sein, der ja nun mal vorrangig aus finanziellen Gründen an einer schnell und vor allem exakten Diagnose sehr gelegen ist. Die meisten Krankenkassen bieten einen entsprechenden Service für Zweitmeinungen oder Überweisungen in fachlich besser geeignete Einrichtungen an. Von daher ist es durchaus sinnvoll dort mal anzufragen.

HiH

ASRvw de André

Antwort
von calltohell, 52

Auf Verdächtigungen würde ich nicht hören weil da kommt nur Blödsinn raus hätte ich bei meinen Depressionen auf jeden gehört würde ich gar nicht wissen wollen was wäre.

Wenn du Borderline wirklich bestätigt oder ausgeschlossen haben willst gehe zu deinen Psychologen und frage ob er die eine Überweisung für ein klinischen Gutachten gibt. Normalerweise sagt er ja weil es seine Arbeit auch erleichtert. Ansonsten würde ich zu einen anderen Psychologen gehen.

Antwort
von skogen, 26

Borderline ist mehr als Depressionen und Selbstverletzen - eine Persönlichkeitsstörung. Die kann man auch natürlich früher entwickeln, aber wenn du den Verdacht hast, dann wechsel entweder deinen Therapeutin oder höre auf calltohell.

Antwort
von Baltarsar, 27

Ich würde mich da calltohell anschließen.

Deine Psychologin geht nach der Lehrbuchmeinung vor, so scheint es mir zumindest. Klar ist es möglich, dass du mit 16 schon Borderlinerin / Borderliner bist. Die meisten streuben sich allerdings, dies schon vor dem 18. Lebensjahr zu diagnostizieren, da du dich noch in der Entwicklung befindest.

Eine Begutachtung, ist hier glaube ich der vernünftigste Weg um einfach auch schon mal die Tendenzen zu sehen. So kann auch deine Psychologin frühzeitig eine Verschärfung der Situation bekämpfen.

Macht deine Psychologin nicht mit, solltest du dir auf jedenfall eine Zweitmeinung einholen und vielleicht sogar überlegen, die Psychologin zu wechseln.

Ich bin fest der Meinung, dass es nicht gut ist, ausschließlich auf die Lehrbuchmeinung zu setzen, dafür ist die Psyche des Menschen noch zu unerforscht und hält noch zu viele Überraschungen für die Wissenschaft bereit. Hinzukommt, dass wir Menschen alle sehr individuell sind. Leider vergessen dies die meisten Therapeuten / Ärzte und beschränken sich selbst allein auf ihr Lehrbuchwissen.

Vertraue dir selbst und kläre das für dich selbst ab, denn es ist unwichtig, was die Psychologin dazu sagt, dir persönlich ist es wichtig und damit hat es abgeklärt zu werden. Da kannst du sehr gut drauf bestehen.

Antwort
von Flupp66, 33

Hey,

Borderline wird meist erst ab < 18 diagnostiziert. Das ist generell so. 

Aber klar, kann man das vorher schon haben. 

Liebe Grüße, Flupp

Antwort
von finalanswer, 45

natürlich ist es möglich borderline mit 16 zu haben...aber da die meisten mit 16 erst so richtig mit der geistigen entwicklung beginnen denkt dein psychologe bestimmt das geht vorbei...da hilft nur 2. meinung einholen

Antwort
von AlexChristo, 22

Im Grunde ist es doch egal, welchen Namen man das ganze gibt, solange dich deine Psychologin gut betreut und therapiert. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten