Frage von Gaschi118, 100

Borderline freundin kann sich nicht richtig zur Beziehung äußern nicht Ja nicht Nein?

Hey Leute, Ich habe eine wunderschöne junge Frau kennengelernt wir hatten echt wunderschöne Wochen mit einander verbracht bis sie meinte sie sei krank was sie aber nie genau ausgesprochen hat, jedoch jetzt weiß ich das Sie Borderline/Depression/Suizid hat. Das ganze schreckt mich kein bisschen ab, weil Ich mich zu ihr hin gezogen fühle und einiges tun würde für sie ich gebe ihr zeit, schenke nur ihr meine Aufmerksamkeit ich gebe Komplimente so viele Kleinigkeiten damit sie merkt das sie was besonderes ist und nicht nur eine "Freundin''. Jedoch weiß sie im Moment selber nicht genau wo sie steht und was mit ihr los ist.

Ich habe ihr gesagt wie ich denke und fühle von ihr kam leider nur: " ich weiß noch ob sie das zu 100% kann mit mir und das sie Angst hat mich zu verletzten " wobei ich mir denke wenn man will kann man alles schaffen. Ich bin zwar selber erst 21 aber ich bin so groß geworden das man dafür kämpft was man liebt und man Sachen repariert wenn sie kaputt sind. Und man es zusammen schafft.

Ich weiß alles Dings nicht wie ich im Moment damit umgehen soll... Wir schreiben jeden Tag treffen uns 2-4 mal die Woche nur Sie kommt einfach nicht aus sich raus. Im Internet steht viel das man es sein lassen sollte mit "so Leuten" nur so bin ich einfach nicht weil sie die erste Frau ist die mein Herz seit Jahren so zum Leuchten gebracht hat wie keine andere ! Ich kann einfach ich sein bei Ihr.

Nur wie kann ich es Ihr klar machen das ich nicht irgendwer oder was bin ... Ich gehe mit ihr lieber einen schweren weg als mit irgendeiner anderen einen Leichten weil ich weiß das sie mich versteht mir einfach ein Lachen ins Gesicht zaubert !

Was soll ich tun???! Wie kann ich es Ihr klar machen??!

Ich bin dankbar für jede Antwort.

Antwort
von silberwind58, 59

Daumen hoch für Deine Einstellung und Willenskraft!!! Der Satz,Du gehst lieber einen schweren Weg als den leichteren,hast Du sehr schön gesagt! Ich kenne mich so gut nicht aus mit Borderline,mein Schwager hat auch Borderline diagnostiziert bekommen und es ist verdammt schwer,laut meiner Schwester,mit Ihm zu leben.Der ist aber auch noch aggressiv,was ja bei Deiner Freundin nicht ist! Da hilft eben nur reden und immer wieder reden,Ihr erklären ,das Du bereit bist,Sie zu nehmen ,wie Sie ist! Leider kann ich gar nichts anderes raten,aber ich wünsche Dir/ Euch,das es gelingt!

Kommentar von Gaschi118 ,

Danke dir :) Ich werde mein bestes geben um es ihr kalt zu machen das sie es für mich wert ist!

Kommentar von silberwind58 ,

klar zu machen,meintest Du.Alles Gute!

Kommentar von Laurus7 ,

ich wünsche dir das es so einfach ist aber das is eine Störung und bei vielen kann man einfach niemals genug geben. es is immer zu wenig und es kann sein das ihr nie klar wird was du schon alles getan hast. viel Menschen zerbrechen an Borderline kranken 

Antwort
von Failea, 52

Wenn sie Borderline hat, dann "beinhaltet" ihre Krankheit leider, dass sie beim Thema Beziehungen schwierig ist. Auch Personen die "nur" depressiv sind, sind oft schwer zu händeln in einer Beziehung Natürlich ist es löblich dass du so für sie da sein willst usw, jedoch ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie dich früher oder später (mal) von sich stößt... was entsprechend schmerzhaft sein kann.

Wenn du das wirklich durchziehen willst, dann ist "Geduld" wohl das Zauberwort. Je länger du bei ihr bleibst, trotz schwieriger Phasen, desto eher wird sich vielleicht begreifen, was du ihr bedeutest. Worte helfen nicht viel, Erfahrungswerte schon eher.

Kommentar von Gaschi118 ,

ok ich werde mein bestes geben und versuchen! Sie ist es in meinen Augen wert ! Sie ist umwerfend trotz der Phasen die sie hat . Aber ich danke dir für die Tipps:)!

Antwort
von Ostsee1982, 22

Das ganze schreckt mich kein bisschen ab, weil Ich mich zu ihr hin gezogen fühle

Ich finde es schön, dass dich das nicht abschreckt, dennoch solltest du dir nicht durch die rosa Brille komplett die Sicht vernebeln lassen. Ihr ist auch nicht damit geholfen, dass du dich euphorisch in eine Beziehung hinein stürzt, irgendwann drauf kommst (spätestens sobald der Alltag einkehrt), dass du mit manchen Verhaltensweisen doch nicht zurecht kommst, überfordert bist und die Beziehung beendest. In der Hinsicht überlegt sie mehr und wägt mehr ab als du.

Es ist auch zu merken, dass du selbst noch sehr jung bist und die Denkweise verfolgst, dass du ihr das Gefühl geben musst/möchtest, etwas besonderes zu sein. Dabei muss sie in ihrem Therapieprozess selbst erst so weit kommen sich selbst anzunehmen, das Selbstbewusstsein aufzubauen etc. Es ist unrealistisch zu denken, du kannst auf Dauer alles alleine stemmen und euch beide tragen. Eine Beziehung basiert auf Gegenseitigkeit und Ausgeglichenheit.

wobei ich mir denke wenn man will kann man alles schaffen.

Was du denkst ist nicht auch zwangsläufig ihre Denke. Zwischenmenschliche Beziehungen aller Art ist doch genau das, was für sie problematisch ist. Ich finde, du machst sehr viel Druck, du möchtest auf biegen und brechen eine Beziehung umsetzen die sie so gar nicht leben kann. Ich habe nicht den Eindruck, dass du weißt, was Borderline im Alltag eigentlich heißt. Es ist Unsinn, generell von einer Beziehung zu einem Menschen mit Borderline abzuraten (wie du das nachgelesen hast) aber man muss da schon mit einem nüchternen Kopf, vorsichtig und überlegt an die Sache rangehen.

Antwort
von Mignon4, 38

jedoch jetzt weiß ich das Sie Borderline/Depression/Suizid hat. 

Woher weißt du das? Sind das Diagnosen von Ärzten oder hast DU die Krankheiten im Internet ergooglet und deine Bekannte selbst diagnostiziert? Die von dir erwähnten Krankheiten sind so kompliziert und komplex, dass sie nur von einem Experten, also einem Psychologen, diagnostiziert werden können.

Gib deiner Freundin einfach viel Zeit. Wenn du über beide Ohren in sie verliebt bist, müssen sich ihre Gefühle für dich nicht in gleicher Geschwindigkeit entwickelt haben. Bei dem einen geht es schneller, bei dem anderen dauert es länger. Ihr Verhalten hat nichts mit Borderline/Depression/Suizid zu tun, sondern ist völlig normal. Jeder Mensch erlebt hin und wieder ein Gefühlschaos und weiß nicht genau, wo er/sie steht. Auch das ist völlig normal und hat nichts mit psychischer Krankheit zu tun. Solche Phasen gehen vorüber.

Sie schätzt dich, denn sie möchte dich nicht verletzen. Das ist eine wunderbare Ausgangslage für eine Beziehung.

" wobei ich mir denke wenn man will kann man alles schaffen.

Gefühle sind unabhängig vom Willen bzw. vom Willen nicht steuerbar.

Du mußt ganz einfach mehr Geduld haben. :-))

Kommentar von Gaschi118 ,

Ich habe es selber nicht "diagnostiziert" sonder hat sie es mir gesagt sie hatte 2 Therapien Hinter sich jedoch nur halb zu ende gebracht weil sie noch unter 18 ist ...Sie hat sich geritzt und hat Phasen wo sie sagt sie will nicht mehr leben und macht alles falsch usw... und sie hat dir Themen selber ausgesprochen.. Ich mache mir von sowas nur nie selber ein Bild weil jeder Mensch anders ist und das ist auch gut so! Ich habe ihr zu gehört und hatte echt Respekt vor ihr das sie sich das traut zu sagen weil das nicht leicht ist.. Ich werde mich noch mehr in Geduld üben . Danke die schonmal :)

Kommentar von Mignon4 ,

Ich finde es sehr nett von dir, dass du dich um sie bemühst und dir Sorgen machst! DH! :-)

Ein "Liebesbeweis" ist doch schon, dass sie soooo viel Vertrauen zu dir hat, dir alles über ihre Krankheiten zu erzählen. Das war sicherlich nicht einfach für sie und hat sie große Überwindung gekostet.

Helfen kannst du ihr nicht. Das können nur Ärzte. Sei für sie da, aber sprich das Thema "Krankheiten" nicht ständig an. Sonst fühlt sie sich vielleicht nur unter Druck gesetzt und das könnte sowohl ihrer psychischen Gesundheit als auch eurer Beziehung schaden. Wenn SIE die Krankheiten anspricht, ist es etwas anderes.

Wirke dahingehend auf sie ein, dass sie Therapien macht und auch zuende bringt. Nur das kann ihr helfen.

Alles Gute!

Kommentar von Gaschi118 ,

ok das Thema mit ihr ist Anscheint Geschichte sie schreibt mit ihren besten freund/ex freund der das mit ihr schon mal durch hat und ich bin die 2te Geige... Ich weiß nicht wie ich reagieren soll... hängen die Leute doll an dem ex Partner oder wie kann ich das verstehen?

Kommentar von Mignon4 ,

Hm - das kann ich jetzt auch nicht einordnen.

Vielleicht ist es besser, wenn du etwas auf Distanz gehst. Du mußt auch auf dich selbst aufpassen, damit sie dich nicht verletzt.

Antwort
von sonnymurmel, 26

Ich will dir nicht zu Nahe treten, aber es ist sehr schwierig mit der Krankheit deiner Freundin umzugehen.

Dafür braucht man  sehr viel Geduld - und fachmännischen Begleitung.

Wichtig ist, dass du zunächst weist, dass deine Freundin ein wundervoller Mensch ist und dass ihr Verhalten ein Teil ihrer Krankheit ist.

Leider ist es nicht so, dass du ihr "irgendwas" klarmachen kannst oder dass sie an Kleinigkeiten und an deinen Aufmerksamkeiten merkt, dass du sie liebst........ganz im Gegenteil du musst sehen, dass du nicht auf der Strecke bleibst.

Dir einen Tipp zu geben ist schwierig, da man ja auch nicht weis wie stark ausgeprägt das Krankheitsbild deiner Freundin ist.....ob sie sich in Therapie befindet, ect.

( Diese Details musst du hier auch nicht nennen)

Lg

Antwort
von Heldinnen, 20

Borderline ist nicht umsonst eine Persönlichkeitsstörung.  Borderliner zerstören in der Regel ihre guten Beziehungen, weil sie es einfach nicht ertragen können. 

Dazu kann noch kommen, dass sie warscheinlich Angst hat fich zu verletzten. Wenn du Depressionen hast, bist du im Prinzip nur mit dir beschäftigt.  Du siehst alles negativ. Du hast keine Zeit dich um Andere zu kümmern.

es ist generell schon irgendwie möglich mit "solchen" Leuten eine Beziehung zu führen. Nur kann es sein, blass es sehr schwer wird. 

Antwort
von polly2312, 44

Sei einfach immer für sie da, irgendwann weiß sie wie sie damit umgehen soll und glaub mir sie schätzt es jetzt schon so jemanden wie dich zu haben. Das was du schreibst klingt sehr ehrlich und liebevoll. Sie muss nur anfangen Vertrauen zu dir aufzubauen. Wie lange das dauert ist eine andere Frage. Und das einzige was du im Moment machen kannst, ist ihr zu zeigen wie ernst du es meinst und dass du immer für sie da bist. Diese ,,Geborgenheit'' bekommt sie wahrscheinlich durch ihre Krankheit nur von sehr wenigen.
Viel Glück

Antwort
von Emmyliyy, 22

Hallo,

Ich selbst bin an borderline erkrankt, mittlerweile mit meinem Freund seit mehr als 1 Jahr zusammen. Es ist recht typisch Fuer die Krankheit nicht wirklich "fähig" zu sein eine Beziehung zu fuehren. Möglich ist es alle mal es ist jedoch meistens wirklich nicht leicht damit umzugehen.
Mein Freund muss zum Beispiel wirklich sehr damit kämpfen.. meistens gibt es bei vielen von uns gewisse Phasen in denen wir nicht wir selbst sind. Wir wollen uns losreißen und alleine sein, haben Angst euch weg zu tun und denken dass wir das alles nicht verdient haben (so ist es zumindest in einigen fällen, natürlich ist das immer unterschiedlich). Mit vieeeel viel viel Geduld und Mühe kann es aber klappen, es gibt zwar öfters mal graue Zeiten aber natürlich gibt es auch genügend schoene.

Antwort
von WalterE, 5

m.E. ist das halt auch das Grundproblem bei Bordis: Der Umgang mit ambivalenten Gefühlen. Der ist schon für "Gesunde" problematisch - für Bordis der Horror, da wird gespalten, da wird idealisiert und entidealisiert. Das ist ihr vielleicht - je nachdem - auch klar und ist vielleicht auch deswegen zögerlich.

Antwort
von NurZurSache, 33

Ich habe schon mehrmals mit solchen Frauen zu tun. Auch mit Magersüchtigen.
Das einzige was ich letztendlich erreicht habe, daß ich mit meinem Latein und Kräften am Ende war.
Irgendwann kommt man an dem Punkt, wo man erkennt, Menschen die sich nicht helfen lassen wollen, kann man nicht helfen.
Man kann nur seine Hilfe anbieten und warten bis sie kommen, um sich WIRKLICH Helfen zu lassen. Es nicht nur sagen. Die machen ALLES, früher oder später, um das so zu bekommen, was ihnen gerade recht ist. Dabei ziehen sie, vill auch unbewusst, ihr ganzes Umfeld runter! Wer nicht rechtzeitig abspringt, wird mit runter gezogen.
JEDER sollte seine eigenen Erfahrungen machen. Ich wollte es auch x Fach besser wissen. Doch so bezahlt JEDER sein eigenes Lehrgeld.
Genieße, die Zeit mit ihr, soweit Du noch die Kraft hast? Und dann, wirst Du früher oder später, dich selbet schützen müssen, falls Du es dann noch kannst!
Meiner Erfahrung nach, haben solche, ihrer Meinung nach, immer Recht! Man hat also 0.0 Chancen!?
Viel Glück&Erfolg.

Antwort
von Laurus7, 23

es tut mir echt voll leid sowas in der Art hatte ich auch schon ...

ich dachte ich könnte was besser machen und ihm helfen oder sowas ...

letztendlich war ich 2 Jahre mit ihm zusammen und hab nur gelitten. es hat ein Jahr gedauert bis ich meine gute Laune wieder gefunden hab und ich war mir am Anfang so sicher das ich niemals jemanden so sehr lieben würde...

ich hoffe ich hab mich geirrt ;)

also an seiner Stelle würd ich es echt lassen weil es is nich deine Aufgabe sie zu retten und dich dabei zu Opfern 

wenn sie in Therapie is und sie fortschritte macht würd ich mir vielleicht nochmal überlegen aber wenn sie dir selbst schon abrät dann wird sie auch nen Grund haben...

trotzdem ganz viel Glück ! 

und ich wünsch dir das es nich endet wie bei mir :))

Kommentar von Gaschi118 ,

Ich danke dir ! Ich werde euch berichten wie es anfängt und ausgeht!:) Ich bin positiv gestimmt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community