Borderline-Freundin, ich dreh noch durch, kann mir jemand helfen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nach 4 Jahren Beziehung ist dir ihr ambivalentes Verhalten sicher bestens bekannt und nichts Neues. Wenn du schreibst du seist langsam am Ende und gleichzeitig, dass du sie nicht verlieren willst was soll man dir dann anraten als: Leiden, leiden und nochmals leiden bis es dir irgendwann zu bunt wird. Bleibt fraglich ob es nicht eine Partnerin gäbe die besser passt denn in einer Beziehung "am Ende sein" ist nicht Sinn und Zweck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin selbst Borderlinerin und weiß das man in schlechten Phasen ziemlich "bescheiden" sein kann. Man kann es nicht erklären warum man so drauf ist, auch nicht für ein selbst. Wichtig ist das du deine Freundin nicht unter Druck setzt oder in die Enge treibst. Laß ihr die Zeit bis sie selbst wieder zum Kontakt bereit ist. Für dich ist es auch eine sehr große Belastung und es ist auch verständlich das es dir Schwierigkeiten macht. Versuche nicht nach Erklärungen zu fragen, du wirst keine kriegen. Nimm deine Freundin in den Arm ohne was zu sagen und laß ihr nur durch deine Nähe spüren das du zu ihr hälst und für ihr da bist. Du schreibst das du schon 4 Jahre mit ihr zusammen bist und das zeigt mir das du es auch ernst meinst mit der Beziehung. Ich wünsche dir, das du die Kraft hast weiter für euch beiden stark zu sein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine  sehr komisches verhalten, was sie an den tag legt. was ich nur sagen kann, schau da noch eine weile an. das hast keine Zukunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist doch seit 4 Jahren mit ihr zusammen. Du hast zumindest schon mal davon gehört das sie Borderlinerin ist. Hast du dich jemals versucht darüber zu informieren, beispielsweise durch das Lesen von Infos dazu?

Es soll wohl als Partner/in eines Borderliners alles andere als einfach sein. Rationale "normale" Gründe wie die eines Nicht-Borderliners kann man nicht anwenden bei dem Verhalten eines Borderliners. Das ist zumindest das was ich bisher so erfahren konnte.

Pass mal auf, es gibt unter Garantie entsprechende Foren für Angehörige von Borderlinern. Tausch dich mit anderen gezielt aus.

Und: Vergiss dich selbst nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du Dich schon über Bücher schlau gemacht, was diese Krankheit betrifft?

Am empfehlenswertesten - und passendsten - ist:

"Ich hasse Dich, verlass mich nicht!"

Vielleicht findest Du in diesem Buch Erklärungen, nach denen Du suchst?

Alles Gute für Euch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen mit einer Borderline-Persönlichkeit leiden unter extremen Stimmungsschwankungen und der ständigen Angst, verlassen zu werden. 

Sie denkt wahrscheinlich wenn du ein Job hast, hast du keine Zeit mehr für sie!

Das einzige was hilft ist eine Therapie, ich finde es gut, dass du trotz all den Schwierigkeiten weiter hin zu ihr hältst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo bruni150,

eine vollständige Lösung habe ich leider nicht für Dich.

Zu einem Punkt hätte ich eine Anmerkung, wenn sie sich dir gegenüber derart schlecht verhält oder kalt, dann belohne ihr verhalten nicht dadurch das du ihr dann Aufmerksamkeit zukommen lässt und ich liebe dich sms sendest.

Wenn sie sich abweisend verhält wäre es auch an ihr sich wieder zu melden und die Friedenspfeife zu reichen.

Wenn sie eine echte Borderlinerin ist und du mit ihr zusammen bleiben willst, dann würde ich bei einer psychologischen Beratung vorstellig werden und mich erkundigen wie man sich als Angehöriger am besten verhält und auch wie du dich und deine emotionale Gesundheit schützen kannst.

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh, tut mir wirklich mega leid... Das ist hart... Und ich finde es schon extrem toll, dass du es so lang durchgehalten hast, bisher.

Depressionen sind schon nicht leicht, Borderliner sind noch mal extremer... Und das, wo Frauen generell schon schwierig sein können... Alleine durch die Hormone.

Wie alt seid ihr? Wie lange zusammen? Macht sie eine Therapie?

Ich kann dir nur raten, wenn du sie liebst und sie sich Mühe gibt, kämpft.

Ansonsten... Und das entnehme ich deiner Beschreibung... Geht das nicht ewig gut.

Du solltest nicht bei ihr bleiben, weil du denkst, es würde sonst schlimmer werden... Oder aus schlechtem Gewissen... Auch wenn du sie liebst... Es muss in der Liebe immer auch etwas zurück kommen. 

Liebe kann phasenweise auch einseitig sein und sollte auch sein dürfen... Aber wenn man an den Punkt gelangt, wo man die Kraft verliert...

Du schaffst es nicht dein Leben lang. Du untergräbst dein Selbst... Lebst mit Sorge das Falsche zu tun, zu sagen... Die Traurigkeit färbt ab, die Laune... Die Momente, die schön und voller Freude sein sollten...sind nicht so wie sie sein könnten...

Wenn sie an sich arbeitet, warte, wenn nicht überleg dir, wie lange du noch so Leben kannst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach nicht aufgeben, das ist das wichtigste. Wenn sie wollen würde, dass es endet, würde sie es ja wohl sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?