Frage von mrslori,

border collie als familienhund ?

Hallo,
Ich hab nur eine ganz kurze knappe frage

Eignet sich ein border collie als familienhund ?? Lg mrslori

Hilfreichste Antwort von Laura3495,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ganz kurze, knappe Antwort: Nein.

Begründung gefällig?

Border Collies gehören zu den absoluten Modehunden, zusammen mit Aussies, Huskys und Co. Das Problem an diesen Hunden ist, dass sie zwar äußerlich sehr schön sind und viele positive Eigenschaften mit sich bringen, aber absolute Arbeitstiere sind.

Wie du evtl weißt, sind Border Collies (ebenso wie Aussies) Hütehunde, dh sie wurden gezüchtet, um Schafherden zu hüten. Dementsprechend sind sie sehr intelligent und haben einen angeborenen "will to please" ("Willen zu gefallen"), was sehr wichtig ist, weil es die Arbeit des Schäfers sonst sehr erschweren würde. Einen dickköpfigen, sturen Hund, der jedes Kommando überdenkt, könnte man kaum zu einem guten Hütehund erziehen. Ein Border Collie hingegen stellt Kommandos kaum infrage und gehorcht - weil er seinem Besitzer eben gefallen möchte.

Desweiteren sind sie, ebenfalls mit ihrer ursprünglichen Arbeit verbunden, extrem intelligent. Hütehunde sind meiner Meinung nach pauschal gesehen die intelligentesten Hunde - Jagdhunde bsp leben ihren Jagdtrieb aus und müssen sehr sportlich sein, um dem Wild nachzusetzen, die Ente aus dem Wasser zu fischen etc, brauchen dafür aber nicht unbedingt eine so hohe Intelligenz wie ein Hütehund, der eine ganze Schafherde unter Kontrolle behalten und auch noch in eine bestimmte Richtung treiben muss. Ein Border Collie ist nicht mal ganz so groß wie ein Schaf und schafft es trotzdem, dutzende von diesen Tieren in Schach zu halten.

Sportlichkeit geht ebenso damit einher, und das ist für Familien ein großes Problem. Wer mal einen Hütehund in Aktion gesehen hat, der weiß, was für eine Ausdauer so ein Vierbeiner braucht, denn er umrundet die Herde die ganze Zeit, muss Ausreißern nachsetzen und schnell von der linken auf die rechte Flanke wechseln können. Einen trägen, langsamen Hund könnte man dafür überhaupt nicht gebrauchen.

Du siehst, sowohl die körperlichen als auch die geistigen Gegebenheiten des Border Collies sind vollkommen auf das Hüten ausgelegt. Bestimmt kann man, wenn man sehr viel Glück hat, ein Border Collie aus einer Showlinie (im Vergleich zur Arbeitslinie) finden, der nicht ganz so aktiv und hochintelligent ist wie die anderen, aber die Chance ist sehr gering. Normalerweise sollte man sich den als Familie nicht ins Haus holen, wenn man nicht mehrere Stunden am Tag in diesen Hund investieren will, um ihm ein wirkliches abwechslungsreiches Ausweichprogramm anbieten zu können. Da passen viele andere Rassen deutlich besser.

Antwort von inicio,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nein!

ein border collie ist ein arbeitshund und hier in england zum beispiel 24 stunden mit dem schafe heuten beschaeftigt. so ein hund braucht grosse koerperliche und geistige auslastung.

das koennen die wenigsten solchen hunden bieten, die dann leider oft vor lauter frust und langeweile die wohnung um dekorieren.. oder im tierheim landen.

bitte holt euch keinen arbitshund, wenn ihr keine schafherde etc habt oder sehr,sehr aktive leute seit!

ich habe einen border collie mix und lange auf einem bauernhof gelbt. dort hatte mein hund genuegend zu hueten und zu bewachen.

er sit jetzt 12 jahre alt und immer noch sehr,sehr aktiv

Antwort von makazesca,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ein border , der hütetrieb hat wohl nicht. denn den auszulasten , das ist schon ein 12 stundenauftrag. wir hatten vor jahren eine border mix hündin die hatte keinen hütetrieb ,mußte aber trotzdem seehr gut ausgelastet werden -vor allem geistig. ein border ist nicht unbedingt ein hund , der sich gern von kindern heumführen läßt ,deer benötigt im allg. eine feste führungsperson , an die er sich halten kann und die ihm a ufagen stellt und mit ihm zusammen arbeitet-- also NEIN

Antwort von Bergziege1989,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Der Border ist jedenfalls kein Hund, der mal so nebenher läuft. Man muss viel Zeit für ihn haben und ihn seinen Fähigkeiten entsprechend auslasten.

Antwort von Auchdazu,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

<Border Collies brauchen generell viel Beschäftigung, aber auch Phasen, in denen sie ausreichend Ruhe finden. Je mehr Aktivität sie angeboten bekommen, desto mehr fordern sie diese auch ein. Sie lernen sehr schnell, was auch für Fehlverhalten gilt, das sich so manifestieren kann. Sie sind sehr aufmerksame, sensible und lebhafte Hunde, die eine konsequente Erziehung benötigen.< Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Border_Collie

Antwort von user2034,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Eignet sich eure Familie um einen Hund zu halten? Die Frage würde ich zu erst stellen.

Gerade ein Border Collie ist anspruchsvoll und will geistig beschäftigt werden und benötigt Auslauf und eine starke Führung.

Kommentar von mrslori,

Naja also wir sind mama (sie arbeitet nicht und ist den ganzen tag zuhause und putzt halt oder so) , papa (geht meistens sehr früh aus dem haus zur arbeit?, mein bruder ist 6 jahre und ist bis 13.00 in der schule .. und ich ich geh auf eine gesamtschule der 9. Klasse.

Aber bei uns ist noch gar nichts entschieden welchen hund oder überhaupt ein hund.

Kommentar von mrslori,

Achso und wir wohnen in einem haus mit kleinem garten aber direkt an der deutschen ostsee :)

Kommentar von makazesca,

ostsee, sehr schöön

Kommentar von niska,

Dann hätte deine Mutter mit dem Hund einen anspruchsvollen Vollzeitjob. Das Problem bei Bordern und Hütehunden generell ist ja nicht nur, dass es Arbeitstiere sind, sondern dass man einfach auch eine Menge von Hunden verstehen muss um sie richtig zu erziehen und das 12 Stunden am Tag. Hütehunde lernen sehr schnell. Das bedeutet zwar, dass man sie super erziehen und wahnsinnig viel beibringen kann und durch ihren hohen "Will-to-please" sind das einfach grandiose Hunde. Aber ein unterforderter Border Collie leidet Höllenqualen. Einige fressen das in sich hinein (das fällt den Besitzern dann gar nicht auf, sondern wird als liebenswerte "kleine Macken" abgetan) und andere lassen das eben nach draußen ab und fangen an Fahrräder und Kleinkinder zu hüten... (hört sich lustig an, ist es aber spätestens dann nichtmehr, wenn der Hund die kleine Cousine beißt, weil die das Zimmer verlassen wollte...)

Auch lustig: Border die was lernen, was sie gar nicht lernen sollten. Ist ner Dame die bei mir im Training war mit ihrem Aussie passiert. Hat sich doch glatt von dem neu dazugekommenen Galgo abgeschaut wie man jagt...

Antwort von Vadella,

wie wäre es denn mit einem entlebucher sennenhund: http://appenzellersennenhund.net/ ??? diese hunderasse gilt insbesondere als kinderlieb und besitzt einen ausgeprägten beschützerinstinkt. eine freundin von mir (mit mann und kleinkind) besitzt einen e. sennenhund und ist absolut glücklich mit seinem harmonischen charakter.

Antwort von Urbanessa,

Ganz kurze knappe Antwort: Nein.

Es sei denn, Ihr habt mindestens eine Tierherde, mit der der Hund ganztags arbeiten kann.

Antwort von makazesca,

ohhh wie schöööööönn ( die ostsee) dann würde ich euch unbedingt raten -- geht in euere tierheim und guckt öfter mal nach ob da nicht ein augenstern ist , der euch sfort auf anhieb allen gefällt-- auch papa!!!!!! ihr wollt einenhund zum rumtollen und spazieren gehen ,oder ?? dann ist ein mischling ,der schon etwas erwachsen ist so ca 3-4 jahre genau der richtige für euch .und -- der ist dann nicht sooo spezialisiert und kompliziert. sooo vile tierheimhunde suchen ein neues zu hause ,sind gut drauf ,gehorcehn auch ( was mana ber immer weiter üben muß) und sehensich nach einem leibevollen zu hause. sorgt vorher dafür, dass ihr euch hundekundig macht ,b+ücher lesen !!!!!mal ne hundeschule ohne hund besuchen.. viel spass beim suchen.

und dran denken -- sun hund lebt bis zu 15 auch mal 18 jahren im duchschnitt aber so 12 jahre

Antwort von vaninchen,

der Border Colli eignet sich charakterlich zwar als familienhund, ist aber dennoch sehr anspruchsvoll! er braucht bescäftigung, denn er wurde als Hüte- und Arbeitshund eingesetzt. Kannst du allerdings seine Bedürfnisse erfüllen ,kannst du auf einen treuen, vierbeinigen Kumpel sehr stolz sein!

Antwort von susaram,

Nur wenn ihr sehr viel Zeit für ihn habt. Er ist intelligent und braucht Aufgaben ! Nur so als Nebenbei - Hund ist er nicht geeignet !

Antwort von darkdays,

ja, auf jeden fall, das sind sehr treue anhägliche Tiere, die auch gut mit kleinen kindern umgehen können, eigenlich sind das ja Hütehunde und das heißt sie passen auch auf alle Familienmitglieder auf ;D

Kommentar von inicio,

auf keine fall! border collies sind arbeitshunde -nur in seltenen faellen kann eine 0/815 familie soeinen hund auslasten und beschaeftigen!

Kommentar von darkdays,

man kann jeden Hund beschäftigen, solange man min. 2x am tag mit ihm Gassi geht und ihm abundzu den ball wegwirft oder was zum knabbern gibt reicht das ;D

Kommentar von inicio,

@darkdays -damit hast du dich endgueltig als unqualifizierter ratgeber entlavrt.. wer meint ,jeden hund mit 2 gassirunden und ein wenig ballspielen auslasten zu koennen -hat keine ahnung von border collies, huskies etc... selbst fuer alle anderen rassen ist das ein erbaermliches unterhaltungsprogramm!

Kommentar von niska,

2 Mal am Tag!? O.o

Boah würd mein Hund dich fertig machen XD Bei dir wäre se schnurstracks wieder im Tierheim gelandet.

Aber nicht bevor sie dir den Fußboden ruiniert hätte...

Kommentar von darkdays,

mein Hund war auch schon 10, als ich ihn bekommen habe, dem reicht 2x gassigehen vollkommen zu, bei anderen Hunde mag das ja andes sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community