Ist ein Bonsai Baum für Katzen giftig?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Streifenstern20,

ich habe keine Hinweise dafür gefunden, dass ein Fukientee (Carmona microphylla) giftig wäre, außerdem "vergreifen" sich, jedenfalls meine Katzen, nur an Gras ähnlichen Pflanzen (Elefantenfuß, Grünlilie usw.), dafür haben sie trotz Freigänger zudem zwei Töpfe mit Katzengras!

1. Es ist ein Bonsai und kein Ficus

Das verstehe ich z.B. an Deiner Frage nicht, denn auch ein Ficus, ausgenommen (Ficus microcarpa) mit seinen unnatürlichen "Stelzwurzeln" kann ein sehr schöner Bonsai sein!

2. Es ist ein Bonsai Carmona

Bonsai hat mit der Art der Pflanze (Baum) nichts zu tun, denn es bedeutet soviel wie Baum in Schale, egal ob Ficus, Fukientee oder cinesische Ulme!

MfG

norina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Streifenstern20,

da selbst der klinisch Toxikologische Katalog nichts zum Bonsai her gibt, vermute ich mal der ist ungiftig. Aber ich würde es auch nicht unbedingt riskieren. Stell den Bonsai für die Katze unerreichbar weg. Und der Katze stell Kartengras hin, schon ist das Problem gelöst :-)

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Norina1603
15.12.2015, 14:26

da selbst der klinisch Toxikologische Katalog nichts zum Bonsai her gibt

Das wundert mich nicht, denn Bonsai ist keine Pflanze, sondern eine Gestaltungsart!

0