Frage von w33dlover420, 59

Bongreste gegessen, was nun?

Hey Leutz, hab ein kleines Problem. Meine Freundin hat vorhin meinen Schmoddder (Bongreste, die man nochmal durchheizen kann muss momentan bissl sparen) gegessen. Heb die immer in soner Tofife Verpackung auf; für schlechte Zeiten. Die hat das irgendwie geessen - weiß auch bed warum? Hat jetzt Bauchschmerzen und fühlt sich irgendwie komisch. Wollt auch mit Auto später wieder nach Hause. Kann da irgendwas passieren ist da THC drin, sie hat Angst um ihren führerschein.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo w33dlover420,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Drogen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 2pacalypse2, 47

Also erstmal hat sie kein THC im blut, jeder der was anderes behauptet, hat keine Ahnung. Es sind ja immerhin Bongreste, also so schon kaum bis garkein thc mehr enthalten und um es durch die schleimhäute aufnehmen zu können muss man das THC erst in Öl oder Butter auflösen.

Ich würde bei Bauchschmerzen trotzdem mal zum Arzt fahren. Um ihren Führerschein braucht sie sich keine sorgen zu machen, wenn sie Auto fährt.

Kommentar von john201050 ,

ich glaub er hats nicht von der asche, sondern vom siff, der sich in chillum und bong absetzt.
da kann schon ordentlich was drin sein.

Antwort
von MODUSVERSUS, 41

Deine Freundin ist ja ein echtes Leckermäulchen.

Hmm was passiert wenn man versifften Dreck isst? Keine Ahnung wer macht denn so was?? das muss doch stinken, wie isst man so was!! lol ihr solltet ne Studie aufstellen, das Testobjekt ist ja bereits präpariert :)

Aber ich vermute mal 1 Woche Durchfall, übelsten Mundgeruch und einen riesen Appetit :)

bon appétit

Kommentar von Suesse1984 ,

Hahahaha :D

Antwort
von brentano83, 25

Zu aller erst, du rauchst nicht ernsthaft den schmoder aus der Bong?! Denk mal ganz gewaltig über deinen Konsum nach, wenn nichts da ist nichts da, da raucht man nicht so einen müll und sammelt es auch noch für schlechte Zeiten...!? Alter, ernsthaft, komm mal klar!!!!

Da ist nicht mal mehr THC enthalten, das ist Müll, Teer, reste die sich fest setzen, das ist pures gift, und scheppern tuts auch nur weil du massig giftige gase inhalierst und zu wenig sauerstoff bei is.....

Irgendwie kann ich da gerad gar nicht so richtig glauben... Ich hab zwar schon manch einen gesehen der es für ne vermeintlich gute idee hielt sp zeug zu rauchen...(hat er sich anschließend auch schön durch den kopf gehen lassen, über der klo schüssel)... Aber es auch noch bunkern... Kerle Kerle, wärst du nen kollegen gäbe es nen satz warme ohren...

Wenn du echt nicht im stande bist mal ein paar tage zu verzichten, solltest du das kiffen ggf sein lassen... Das ist nicht nur sehr ungesund sondern auch absolut eckelhaft!

Deiner Freundin geht es inzwischen hoffentlich besser...... Und lasst den blödsinn schmoder zu rauchen, das geht echt gar nicht....

Kommentar von w33dlover420 ,

Freundin geht wieder besser hat bei mir gepennt und hab gesagt sie soll heute lieber nicht zur arbeit und wir chillen jetzt bei mir.

Glaub die wollt auch bissl Aufmerksamkeit und hat des deshalb Vllt gemacht

Hab gestern bissel gezockt und hat die genervt weil die extra zu mir gekommen ist.

Hab den Rest Schmoddder jetzt auch weggeworfen, weil Kollege hat auch gemeint des is bed so gesund.

Aber auf meine Bong will ich auf jeden Fall ned verzichten, aber Schmoddwr jetzt nedmehr hat schon en bissel schiss gestern

Antwort
von Gehoergaeng, 36

Da ist kein THC drin. Damit der Körper THC aufnimmt, musst du es in Öl lösen. Der Schmodder hat noch nicht mal THC, also keine Panik diesbezüglich. Aber ich denke der Schmodder ist noch wesentlich schädlicher für den Körper, als das Konsumieren von Cannabis mit einer Glaspfeife. Was geht mit deiner Süßen, ist die irgendwie leicht kognitiv eingeschränkt?

Antwort
von RecroCrafter, 28

Hallo w33dlover420,

es klingt realistisch, dass sie THC in sich hat, deshalb würde ich unverzüglich ins Krankenhaus fahren und die dort behandeln lassen, da das ganze gegebenfalls ersthafte Probleme verursachen kann. Der Arzt dürfte eigentlich laut der Schweigepflicht nichts verraten oder auch der Polizei sagen, aber dennoch würde ich die Wahrheit sagen, das es immerhin um ihre Gesundheit geht.

Mit freundlichen Grüßen, Recro.

Kommentar von w33dlover420 ,

Also denkst die machen keine Hausdurchsuchung oder so?

Kommentar von RecroCrafter ,

Solange sich der Arzt an die Schweigeplicht hält, sollte sowas nicht passieren. Dennoch möchte ich sagen, dass ich mir nicht zu 100% sicher bin. Aber wie schon gesagt, es geht um ihre Gesundheit und es ist sicherlich nicht gesund Bongreste zu essen.

Kommentar von 2pacalypse2 ,

nein, THC hat sie 100% dadurch nicht im blut...

Kommentar von RecroCrafter ,

Das ist mir durchaus bewusst, dass ein Stoff vom Magen nicht in den Blutkreislauf kommen kann. Aber ich denke mal, dass keiner von uns beiden weiß, wie sich THC bei der Verdauung auf unseren Körper auswirkt und ob sich auch der Arzt an die Schweigeplicht hält.

Kommentar von xo0ox ,

Hääääää?

Das ist mir durchaus bewusst, dass ein Stoff vom Magen nicht in den Blutkreislauf kommen kann

Wieso haben dann Spacecake's, Cannabutter, etc. eine Wirkung, besser gesagt eine länger anhaltende, intensivere Wirkung als wenn man es raucht?

Kommentar von 2pacalypse2 ,

Da ist das THC in Öl oder Butter aufgelöst. bei brownies etc. packt man ja auch nicht einfach das gras in das rezept...

Antwort
von SoDoge, 26

Ich glaube nicht, dass das ernsthafte und/oder langfristige gesundheitliche Folgen hat. Auch wenn THC enthalten war, durch das Essen der Rückstände dürfte wohl sie keinen Rausch bekommen. 

Um das jedoch zweifelsfrei abzuklären wäre eine ärztliche Untersuchung unumgänglich.

Antwort
von bumbettyboo, 18

Ab zum Notdienst

Antwort
von Pseudodemenzler, 23

Oral aufgenommen braucht THC länger, um seine Wirkung entfalten zu können. Dafür kann man auch gefahrlos mehr essen als rauchen.

Auf DrogenWiki.de steht, dass erst 4g reines THC lebensgefährlich werden können. Da ist der Zucker eines verfettenden Toffifee beinahe schädlicher als das unschuldige Pflänzchen.

Kommentar von Gehoergaeng ,

Drogenwiki ist keine seriöse Quelle. THC... ja auch wenn du 4 Gramm intus hast (ich habe schon kapiert reines THC) selbst dann wirkt es nicht lebensgefährlich.

Kommentar von Pseudodemenzler ,

Ich weiß, dass generell im Wiki viel Nonsense verzapft wird, doch was nennst du heutzutage noch eine seriöse Quelle?

Beinahe alles ist krebserregend und jede Behauptung wird früher oder später an anderer Stelle revidiert oder dementiert.

Die Hauptsache ist dass es der Dame gut geht.

Antwort
von nvs83, 24

Zum Arzt mit Ihr und Du zur DROBS.

Kommentar von Gehoergaeng ,

Jo empfehle einfach jedem, der mal ein Bier trinkt oder ein Köpfchen raucht zur Beratung zu rennen. Ganz ehrlich, arbeitest du da oder warum postest du das unter jede Ddrogenbezogene Frage?

Kommentar von nvs83 ,

Weil Dorgen nun mal Drogen sind und jeder Schwachmat der die nimmt zur DROBS gehört und Nein, ich arebeite nicht da.

Kommentar von Gehoergaeng ,

Deine Antipathie gegenüber Drogen hat doch bestimmt etwas mit persönlichen Erfahrungen zu tun. Entweder das oder du bist einfach schlecht aufgeklärt. 

Verstehe doch bitte, das der Wunsch Grenzerfahrungen und veränderte Bewusstseinszustände zu erleben, uns Menschen angeboren ist. Damit meine ich nicht nur den Drogenkonsum, sondern das Leute Bungeejumpen, Downhill fahren oder sonst was machen, um so eine Bewusstseinsveränderung zu erleben. Dabei schüttet das Gehirn, körpereigene Drogen aus, die sogenannten Botenstoffe. Drogen sorgen auch dafür, das diese Stoffe vermehrt ausgeschüttet werden. 

Mit jeder Droge, ist ein verantwortungsvoller Umgang möglich. Bei einigen mag es schwerer sein, als bei anderen, da stimme ich zu. Aber jeden Konsumenten als Abhängig zu deklarieren, ist grundlegend falsch und diskriminierend.

Das ist so wie wenn du jeden homosexuellen, als Schwachmat darstellst, und ihm dazu rätst ins Kloster zu gehen...oder jeden Afroamerikaner als N-Wort bezeichnest und ihm dazu rätst dahin zu gehen wo er herkommt.

Kommentar von nvs83 ,

Du hast dein Gehirn auch schon weggekifft, oder?

Ich bin sehr gut aufgeklärt und habe auch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Wünsche, Grenzerfahrungen zu erleben kann man anders erreichen, als gegen das Gesetz zu verstoßen (Ich weiss, der Konsum ist nicht illegal, aber der Besitz der Drogen und ohne diesen ist kein Konsum möglich).

Der Satz "Mit jeder Droge ist ein verantwortungsvoller Umgang möglich" (wird ohne Komma geschrieben) zeigt, ach was rede ich, willst Du eh nicht kapieren.

Und ich bin garantiert nicht diskriminierend. Homosexuelle und Dunkelhäutige Menschen sind dies aufgrund Ihrer Natur, Ihres Wesens und KÖNNEN den Zustand nicht ändern (warum sollten sie auch). Schwul sein ist ja keine Krankheit oder so. Diese Leute sind so geboren. Niemand ist Drogenabhängig geboren, das ist eine Krankheit, davon kann man geheilt werden. Daher ist dein Vergleich sowas von Schwachsinnig... Aber Naja, vielleicht hatteste schon einen Joint zuviel.

Kommentar von Gehoergaeng ,

Und genau das ist der Grund warum man mit jemandem, der anscheinend nie eine illegale Drogen konsumiert oder sich objektiv darüber informiert hat, eine konstruktive Diskussion über dieses Thema führen kann.

Du stellst direkt meine Glaubwürdigkeit in Frage, in dem du behauptest ich sei abhängig, weil ich vermutlich schon mal Drogen konsumiert habe. Das untermauerst du mit dem Argument, das die Drogenpolitik unseres Landes absolut gerechtfertigt und nicht diskriminierend ist.

Dass das Bedürfnis unseren Bewusstseinszustand zu verändern, uns genauso angeboren ist wie z.B. Sexualität scheinst du überlesen zu haben. Wenn ich einen anderen Bewusstseinszustand erleben möchte, kann ich mir aussuchen wie ich das mache (Sport, Drogen,...). Genauso wie ich das recht dazu haben sollte meine Sexualität oder meinen Aufenthaltsort frei auszuwählen.
Diese Recht- und Handlungsfähigkeit gehört zu den Grundrechten in unserem Gesetzbuch.
Der Punkt ist somit, das jemand der Drogen besitzt (zum Eigenbedarf) durch unsere aktuelle Gesetzeslage, in seinem Freiheitsrecht eingeschränkt wird.

Aber was rede ich da, Perlen vor die...

(Die Rechtschreibfehler kannst du behalten)

Kommentar von kalippo314 ,

Hahaha, das passiert wenn ungebildete Leute sprechen. Tut mir leid für nvs83.

Kommentar von brentano83 ,

Da ich beruflich mit Suchtkranken Menschen arbeite, lass mich dir eins gesagt haben: Informiere dich besser, auch was eine sucht aus macht und ab wann man als abhängig gilt. Deine verallgemeinerung jeder müsse zu einer Beratung oder gar in den Entzug ist ziemlich weltfremd und entspricht auch nicht den Kriterien die quasi erfüllt sein müssten um jene Hilfe in anspruch nehmen zu müssen. Intoleranz und Ignoranz, mehr ist das nicht was deine absurde denkweise hier so zum vorschein bringt!

Mach dir mal bewusst das der Mensch seid Jahrtausenden schon dazu neigt sich mit BTM in andere zustände bringen zu wollen, und das soll plötzlich was schlechtes sein?! Ok, damals waren die beweggründe wohl zum teil andere, was aber nicht ausschließt das eine erwachsene Person verantwortungsvoll mit einem BTM umgehen kann... Oder trinkt jeder 20 bier am Tag? Ne pulle schnaps?! Raucht jeder 2 schachteln am Tag?!

Immer dieses unwissende ignorante gelaber von problemen und sucht, und das von leuten die scheinbar nichts verstanden haben was sie gelesen haben oder nur das halbe konstrukt betrachten und meinen sie hätten den durchblick..... Lächerlich ist sowas....

Setz dich mal nen paar Monate hin, lese und Studiere diese Thematik, und dann kannst du dich nochmal zu wort melden..........

Kommentar von Sio91 ,

was bist du denn für einer :D :D ganz ehrlich zu meinen  Hardcore Kiffer Zeiten ist mir das alles etwas aus dem ruder gelaufen, aber ich habe auf die drops geschissen, es ist kein Benzos was du legal vom Onkel Doc bekommst oder Alc wozu eine Beratung bzw überwachte Entgiftung notwendig wäre. Jedesmal wenn ich Alc trinke und nicht kiffe bekomme ich riesige Lust darauf mich zu Prügeln, wem würdest du Lieber begegnen einen Total entspannten Menschen oder jemand der dir ohne Vorwarnung ein auf die Rübe haut, Bei kiffen gilt das Gleiche wie bei Alc in Maß halten 

Kommentar von w33dlover420 ,

Zur Jugend- und Drogenberatungsstelle DROBS muss ich bed, voll der Quatsch.

Trink auch ab und zu 2-3 Bier und hab auch schon Chemie ausprobiert, aber es gibt auch Leutz die damit umgehen können und sich ned jeden Tag voll weghaltern.

Hab auch nen Abschluss und fang demnächst auch ne Ausbildung an, und hab auch ne Freundin und Verantwortung zeigen.

Lass die Kommis mit Deogenberatung, ich bin kein Junkie oder so

Antwort
von Rosswurscht, 12

Jou, und dann hat sie das verwechselt ... alles klar Chef :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten