Bohren ohne Spritze, riesige panik - hat jemand Tipps?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Es gibt sehr viele Menschen,die panische Angst vorm Zahnarzt haben, da stehst Du nicht allein da.

Geh mal jetzt in die Apotheke und hole Dir Bachblüten-Notfalltropfen

http://www.bach-blueten-therapie.de/category/die-notfalltropfen/

Einfach ein paar Tropfen (Dosierung musst Du mal im Beipackzettel nachlesen) auf die Zunge fallen lassen.

Wird schon nicht so schlimm werden!! lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich vor der Behandlung mit dem zahmarzt über Deine Ängste. Bitte ihn um eine sanfte Betäubung, z.B. mit Kälte, das machen viele Zahnärzte.

Ich muss auch immer ohne Spritze meine Zähne reparieren lassen, weil ich auf das Betäubungsmittel allergisch bin.

Halte Dich während des Bohrens mit beiden Händen an den Armlehnen fest und konzentriere Dich darauf, wie sehr Deine linke (wenn rechts gebohrt wird) oder rechte (wenn links gebohrt wird) große Zehe - kein Witz! - wehtut. Sie wird nicht schmerzen, und ehe Du realisierst, dass es durchaus schmerzt, nur eben woanders, ist es schon wieder vorbei.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whattodoask
25.02.2016, 13:34

Das werde ich mal ausprobieren! Die Allgerie ist sicherlich schlimm - wenn es dir sonst keine Sorgen macht eine Spritze zu bekommen.

0

Die Behandlung ist mit Sicherheit nicht gerade angenehm, wird aber vermutlich nicht weh tun, wenn das Loch nicht zu tief ist. Ich würde dem Arzt vorher sagen, dass Du da große Angst vor hast und er wird sich da bestimmt etwas einfallen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich bin auch sehr schmerzempfindlich an den Zähnen und ich lasse nie daran bohren ohne Spritze, da kann das Loch noch so klein sein. Mein Zahnarzt weiß das und fragt mich schon gar nicht mehr. Es kommt darauf an wo deine Schmerzgrenze ist und was du besser ertragen kannst. Das Pieksen  der Spritze ist nur ganz kurz, dafür hast du dann allerdings ein paar Stunden alles taub am Mund. Das hat alles Vor-und Nachteile und ich denke, das kannst nur du allein entscheiden. Also Augen zu und durch, alles geht vorüber..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whattodoask
25.02.2016, 13:37

Diese Taubheit stell ich mir auch sehr schlimm vor :(

0
Kommentar von whattodoask
25.02.2016, 18:32

So, nach einer relativ krassen Panikattacke konnten meine Mum und die liebe Schwester mich zu einer Spritze überreden. Die Spritze war super gesetzt und es tat kein bisschen weh! Ich habe es jetzt erstmal geschafft :)

0

Die Spritze tut im Backenzahn Bereich nicht weh, auch wenn sie vielleicht schmerzhaft aussieht. Als ich 10 war hab ich mehrere dieser Spritzen bekommen und es wurde zwei stunden gebohrt. Das war aber weil das Loch schon sehr tief war. Insgesamt habe ich nichts gemerkt außer das mein Mund trocken wurde :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whattodoask
25.02.2016, 13:35

Kann man wirklich 2 Stunden an einem Zahn bohren? :0 Die Spritze macht mir wahrscheinlich genau so sehr Angst

0
Kommentar von Brokencookie
25.02.2016, 13:38

Ja, ich hatte auch lange Angst vorm Zahnarzt und hab den Termin über ein Jahr gezogen. Bei mir ist nämlich eine Zahnecke rausgebrochen und dadurch entstand ein Loch und das fehlende Stück musste auch gefüllt werden. Naja, nach einer spritze war es nnloch nicht ganz betäubt und ich hatte noch eine bekommen. Auch wenn die schmerzen nicht groß waren habe ich geweint weil ich ein Kind war und der Zahnarzt doof war.

0
Kommentar von whattodoask
25.02.2016, 18:34

oh man - ein Glück ist das schon lange her! Ich habe es überstanden - wenn auch mit Panikattacke! Tatsächlich hat die Spritze hinten nicht weh getan und sie wurde super gesetzt! Danke, für deinen Rat!

0
Kommentar von Brokencookie
25.02.2016, 21:25

Immer wieder gern :)

0

Ich lasse mir generell keine Spritze geben: weder fürs Bohren (selbst wenn es dicht an den Nerv kommen sollte) noch bei der Paradontitis- Behandlung,  wenn die unterm Zahnfleisch die Zähne säubern. 

Mein Tipp: tief durchatmen und entspannen. Während der Behandlung einfach nur den Mund aufmachen,  zur Decke/ Lampe blicken und  an etwas Schönes denken. Lass dir von deinem Gehirn nicht einreden, dass es schmerzhaft ist; blende es aus. LG und alles Gute 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whattodoask
25.02.2016, 13:30

Wow! Wirklich mutig! Ich werde probieren mich daran zu erinnern, wenn es später so weit ist.

1

Überlege die doch mal selber wieso du so Angst davor hast. Vor den Schmerzen? Das glaub ich fast nicht. Klar ist es nicht angenehm ne spritze zu bekommen, aber lieber das als beim bohren keine zu haben. Du brauchst auch vor nichts Angst haben, die spritze ist "normal". Genau das gleiche machen täglich tausende Menschen mit, die Ärzte wissen was sie machen. Vertrau Ihnen und du wirst fast keine schmerzen spüren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whattodoask
25.02.2016, 13:32

Doch, es kommt mir hauptsächlich auf die Schmerzen an. Leichte 'Panikattacken' habe ich auch, wenn ich weiß, dass ich keine Schmerzen habe werde, aber daran zu denken, dass gebohrt wird - schrecklich! Außerdem weiß ich nicht, wie so eine Zahnfüllung abläuft.

0
Kommentar von xRobsnx
25.02.2016, 13:35

Es wird ja gerade durch spritzen versucht die schmerzen sehe gering zu halten. Falls es wirklich weh tun würde, würde ja auch keiner mehr zum Zahnarzt gehen.

0
Kommentar von whattodoask
25.02.2016, 18:33

Habe es überstanden und am Ende die Spritze genommen!

0
Kommentar von xRobsnx
25.02.2016, 18:42

Okay, wie war es denn? Das war sicherlich die richtige Entscheidung :)

0

Ich habe bisher nie eine Betäubung genommen. Das hasse ich noch mehr und wenn das Loch nur klein ist, ist das Geräusch das unangenehmste. Guck mal das du vielleicht Notfalltropfen oder Bachblüten nehmen kannst. Das ist nicht rezeptpflichtig und kann dich etwas beruhigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whattodoask
25.02.2016, 13:37

Was genau bewirken diese Tropfen?

0

Bei guten Zahnärzten sollte man selbst den Stich nicht merken, da die Einstichstelle vorher mit einem Gel bestrichen wird, das die Stelle für kurze Zeit betäubt. 

Mch deinem Zahnarzt klar, das du ein Angstpatient bist. Wenn er damit nicht umgehen kann, geh woanders hin. Schmerzen beim Zahnarzt muss heute keiner mehr haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise entscheidet der Zahnarzt,ob er spritzt oder nicht.So,wie du das Loch beschreibst,bohrt er so.Nach einer Spritze läufst du den restlichen Tag mit einem halben betäubten Gesicht durch die Gegend,beißt dir dauernd in die Backen und Zunge und merkst es nicht mal.Schluck auch nicht irgendwelche Pillen,die dir irgendwelche Schlaumeier einreden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whattodoask
25.02.2016, 13:39

Wieso wird er nach meiner Beschreibung bohren? Ich weiß es schon zu 100%, dass gebohrt wird.

0
Kommentar von whattodoask
25.02.2016, 18:35

Falsch verstanden - sorry. Habe am Ende die Spritze genommen und es ertragen!

0

Ich lasse nur ohne Betäubung bohren. Ich empfinde die Betäubung unangenehmer als das Bohren. Aber vermutlich hilft dir das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von whattodoask
25.02.2016, 13:29

Doch das hilft mir ungemein, dann kann ich wenigstens daran denken, dass du es ebenfalls ohne spritze überstanden hast!

0

Hallo!

Bohren ohne spritze, kann man machen! Musst aber immer selber abschätzen, welchen Schmerz du bevozugst.

Spritze ist halt kurzer stechender Schmerz und der "Bohrschmerz" ist eher länger und drückend.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung