Frage von AppleDavid, 54

Börse: Steuer zahlen bei Verlust und Brooker im Ausland?

Hallo, angenommen ich mache 500 € Gewinn an der Börse, mache dann aber einen Verlust von 500 €. Ich bin also 500 € im Minus. Mein Brooker ist im Ausland. Muss ich dann am Ende des Jahres Steuern zahlen?

Viele Grüße, David.

Antwort
von Pudelwohl3, 36

Wenn Du solche Deals machst bist Du gut beraten, jede einzelne Aktion genau zu dokumentieren, damit Du am Ende des Jahres in Deiner Steuererklärung noch angeben kannst, was gewesen ist.

Nicht das es Dir ergeht wie Uli Hoeneß ...

Antwort
von Sonnenstern811, 17

Wenn du nach 500€ Gewinn 500€ Verlust machst, liegst du bei Null. Vermutlich meinst du, Gewinn in Deutschland, Verlust im Ausland.

Du reichst in der Steuerklärung auch den Depotauszug des ausländischen brokers ein und bekommst die vorab einbehaltene deutsche Gewinnsteuer erstattet. Voraussetzung sind natürlich realisierte Gewinne und Verluste. Buchgewinne und -verluste zählen nicht. 

Der Vorteil bei einem ausländischen broker besteht u.a. darin, dass du erst mit der Steuererklärung evtl. Gewinne versteuern musst. Somit lässt sich mit dem Gewinn weiter arbeiten und man kann zusätzliche Gewinne erzielen. Oder auch nicht. Dann werden die Verluste halt bei der Steuer gegengerechnet. Insofern kann es sich lohnen, zur Steuerminderung vor Jahresende auch Verluste zu realisieren und dann vielleicht wieder neu einzusteigen, wenn du an der Wert glaubst.

Antwort
von AnnaStark, 33

Minus wird gegen Plus aufgerechnet innerhalb eines Jahres, also bei Minus keine Steuern, man kanns aber leider auch nicht mit der Einkommenssteuer verrechnen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community