Böhmermann was sagt ihr dazu?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es ist ja fraglich, ob der satirische Beitrag Böhmermanns als Beleidigung gelten kann oder unter die Freiheit der Kunst fällt. Und genau das wird jetzt ein Gericht zu klären haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Böhmermann hat sein "Gedicht" in den Kontext zur Einbestellung der deutschen Botschafters wegen des Extra-3 Beitrags gestellt. Die Reaktion Erdogans zum Extra-3 Beitrag war lächerlich. Und so hat Böhmermann dann gezeigt, was man im Gegensatz zu Extra-3 NICHT darf. Das war mäßig witzig, aber genial. Denn so hat er der viel zu schnell beleidigten Leberwurst Erdogan gezeigt, dass er erst JETZT meckern darf. aber wegen der Kontextes und den offensichtlich absurden Behauptungen, ist es  vermutlich von der Kunstfreiheit gedeckt. Zumal der "Majestätbeleidigungsartikel" sowieso antiqutiert ist.

Die Entscheidung von Merkel, die Klage zuzulassen, finde ich noch besser. Jetzt zeigt die BRD dem Rumpelstilzchen am Bosporus, wie ein rechtsstaat funktioniert. Bei uns entscheiden nämlich unabhängige Gerichte und nicht schnellbeleidigte Herrscher was man darf und was nicht.

Ein Lektion in Rechtsstaatlichkeit für den Erdogan, der alle einsperren lässt, die ihn nicht lobpreisen. Thumbs up.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Falle Böhmermann Zeigt es Mir eins Niemlich Das Die Jahrzehnte Aufgebaute Meinungsfreiheit Solangsam Dem Ende Zugeht Leider....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Böhmermann hat sich zwar ziemlich niveau,- und geschmacklos geäußert, doch das ist noch kein Grund ihn rechtlich zu belangen. Seine Gedankenbefreitheit muß er selbst in Kauf nehmen.

Als Moderator ist er nicht geeignet, sollte daher gegangen werden und gut iss.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, dass in diesem Zusammenhang ALLE übertreiben. Hätte sich niemand aufgeregt, hätte in weniger als einer Woche keiner mehr gewusst, was der Typ gesagt hat. Somit hat Erdogan eigentlich genau das Gegenteil von dem bewirkt, was er wollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nullsechsneunn
17.04.2016, 22:04

sowas kann doch nicht einfach so stehen gelassen werden!

0
Kommentar von YTittyFan4Ever
17.04.2016, 22:05

kann schon sein, aber Fakt ist, hätte sich keiner aufgeregt hätten es alle wieder vergessen...

0
Kommentar von itsgreat
17.04.2016, 23:02

Seh ich genauso. Selbst in Deutschland gucken den ja nur wenige, ich frag mich wie der Erdogan das überhaupt mitbekommen hat.

0

Erdogan ist eine Person des öffentlichen Lebens und Handelns. Politiker müssen ds einstecken können und sein wir mal ehrlich, wirklich demokratisch ist Erdogan ja nicht unterwegs. Da muss er damit rechnen, dass er verhöhnt wird.

Natürlich sind alle gleichberechtigt, daher hat Erdogan den Böhmermann ja auch jetzt angezeigt. Ich finde das nur echt albern, denn 1. hätte davon ohne diesen Wirbel kaum jemand Notiz genommen und 2. zeige ich ja auch nicht direkt jeden an, der mich mal beleidigt, völlige Überreaktion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung