Frage von Schoenling771, 53

Bodybuilding Kalorien?

Hallo ich betätige Ca 8 Monaten Krafttraining und bin länger jetzt in der defi.Kommen wir zu der Frage... Ich sehe viele die täglich Ca 3500-4000 kcal essen fürs aufbauen aber wieso das?? Ich dachte man soll den Grundumsatz ausrechnen +300-500 kcal für Fettfreien Muskelaufbau also sagen wir zu mir (83kg) 83x24= 1992+ 300 = 2292 also 2292 für sauberen Aufbau oder ist der Grundumsatz was anderes manche reden von Grundumsatz manche von kalorienbedarf pro Tag das ist doch eigentlich der kalorienbedarf weil ich 2292 kcal einnehmen muss um das Gewicht zu halten und wenn ich aufbauen will die kcal erhöhe.. Ist eine sehr wichtige Frage,danke im Voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ryuunosuke, 24

Der Grundumsatz ist die Energiemenge, die dein Körper braucht um alle Körperfunktionen aufrecht zu erhalten (man sollte niemals unter dem Grundumsatz sein). Also wenn man den ganzen Tag im Bett liegen würde, bräuchte man bei deinem Beispiel 1992 kcal. Nur mit 500 kcal mehr ist man immer noch im kcal Defizit.

Du musst dir deinen Gesamtumsatz ausrechnen, also dein Grundumsatz + das was du über den Tag verbrennst.
Der Gesamtumsatz kann bei z.B. jemanden der auf dem Bau arbeitet schon mal bei 4500-5000 kcal liegen.

Also sind 3500-4000 kcal normal für den Aufbau.

Und noch was. Jeder Mensch braucht unterschiedlich viele kcal, es gibt z.B. Ektomorphe Körpertypen, die meistens gross und dünn sind, die müssen deutlich mehr kcal zuführen als andere um zuzunehmen.

Kommentar von Schoenling771 ,

Gehen wir von aus ich verbrenne heute über den Tag nur 200 kcal also rechne ich 1992+200= 2192  2192+500 kcal für den Aufbau = 2692 kcal,richtig?

Kommentar von Schoenling771 ,

Ich dachte immer wenn ich jetzt zB mein Grundumsatz komplett essen würde und 200kcal verbrenne liege ich dann 200kcal im Defiziet also müsste ich dann (1992+200= 2192 ) 2192 kcal essen um das Gewicht zu halten es ist doch dass selbe einfach die verbrennte kcal wieder einessen könnte doch gleich sagen ich wäre bei 1792 kcal wegen den 200 verbrennten verstehe das ganze nicht.Deshalb kommt das schnelle abnehmen in der defiphase ich nehme 2 kg in 1 Woche ab an manchen Tagen sogar Ca 800gram an einem Tag obwohl ich nicht viel Hungergefühl habe, ich wiege zurzeit 83kg und habe irgendwie einen hohen Körperfettanteil

Kommentar von Schoenling771 ,

Wir machen das ganz anders also Grundumsatz ist 1992 die ich über den Tag essen dabei habe ich noch ein fitnessarmband das mir am Ende des Tages zeigt das ich 500 kcal verbrannt habe also habe ich die 1992kcal schon gegessen esse noch 500kcal wegen des verbrennens und noch 500kcal für den Aufbau,richtig ? 

Kommentar von Ryuunosuke ,

Jap, so stimmt es. Grundumsatz + verbrannte kcal + kcal Überschuss für den aufbau

Kommentar von Schoenling771 ,

Super danke 

Kommentar von Ryuunosuke ,

Bitteschön^^

Antwort
von KayranGo, 24

Theoretisch wäre die von dir genannte Möglichkeit optimal. Allerdings verstoffwechselt jeder Mensch die Nährstoffe anders und daher kann man den Grundumsatz nicht so einfach errechnen. Weiterhin müsste man da wirklich jede Kalorie zählen, damit man immer in diesem Wert bleibt, was für viele zu viel Arbeit ist. Ich würde es entweder wie Nobody04 machen. Das hat den Vorteil, dass du sicher zunimmst und nicht ständig Kalorien zählen musst. Oder du machst es so, dass du einfach mal eine gewisse Menge am Tag zu dir nimmst, z.B. 2500 kcal, und dann über den Zeitraum von 1-2 Wochen guckst ob du zu oder abnimmst, bzw. vom Gewicht stagnierst. Wenn du nicht zunimmst solltest du die Kalorien erhöhen, vielleicht um 300 kcal. Danach kannst du wieder gucken ob du zu nimmst und immer so weiter bis du herausfindest, wie viel du verbrauchst. Ich hoffe ich konnte dir helfen und stehe für weitere Fragen gerne zur Verfügung. 

Antwort
von Nobody04, 19

Jeder hat dazu eine andere Meinung, aber ich finde man muss erstmal ordentlich Masse Aufbauen bis man richtig Schwer ist und dann muss man die Muskeln langsam freilegen vom Fett. Das macht man dann zum Schluss mit hardcore Bodybuilder Diäten, also viel Sport und kaum essen.

Also so wie bei einem Bildhauer, wenn der nur einen dünnen Steinblock hat, kann er auch nur eine dünne Statue hervomeißeln. Hat er aber einen großen Steinblock, kann er auch eine stattliche Figur hervormeißeln.

Kommentar von MrPriViLeG ,

kein Bodybuilder der halbwegs Ahnung von Ernährung hat wird zum definieren viel Sport und wenig essen .. Der Unterschied liegt beim definieren darin was man isst und nicht primär wieviel ..

Kommentar von Nobody04 ,

Es geht um die abschließende Diät vor dem Wettkampf um alle Muskeln freizulegen, aber irgendwas essen werden sie auch, aber sie haben ein wahnsinnigen Hunger. Klar verliert man dadurch auch ein wenig Muskulatur, das muss einkalkuliert werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community