Bodenarbeit mit dem Pferd...Tipps und wie heißt oder auch funktioniert die Übung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hallo,

schon das wort "scheuchen" sollte dir sagen, dass das nicht korrekt ist.

beim fluchttier pferd zerstört man mit "scheuchen" das vertrauen. lass das bitte mit dem join up bleiben. 

wenn du das machst, kann es sein, dass so mancher besitzer dich achtkantig rauswirft. bei mir dürftest du jedenfalls nichts und niemand scheuchen. kein kleines kind, kein pferd, keinen hund, keine katze...

spazieren gehen ist hingegen eine sehr gute idee.

und führtraining ist etwas sehr wichtiges. du kannst dem pferd beibringen, dir NICHT überall hin zu folgen, sondern stehenzubleiben, bis es zu dir kommen darf.

dazu kannst du ihm beibringen, deinen bewegungen genau zu folgen. das ist die einfachste form der "zirkuslektionen". so kannst du dem pferd rückwärts, vorwärts, folgen, stehenbleiben, vorder- und hinterhandwendung und seitwärtsgehen beibringen.

das sind alles sehr gute übungen zur stellung, biegung, versammlung und zum gymnastizieren. der vorteil ist, die hast diese vorgänge vom boden aus im blick und erkennst viel eher, wo das pferd noch gefördert werden muss.

diese übungen kann man dann weiterführen. zum beispiel zum spanischen schritt. du kannst dabei mit einer gerte als target arbeiten. oder einfach die hand als target benutzen. ich benutze gern die hand, weil man sie immer dabei hat.

die berührung des targets ist die belohnung, damit man das arbeiten mit futter vermeiden kann. 

name: aufmerksam machen.

zum loben benutzt man ein lobwort und das pferd darf das target berühren.

------------------------

zur bodenarbeit solltest du dir wenigstens ein ordentliches fachbuch besorgen - oder den reitlehrer fragen, was du an übungen machen sollst und was gut für das pferd ist.

und grad bei schulpferden darf es auch mal einfach eine ausgiebige massage mit dem gummistriegel seinn - zur lockerung der muskeln.

------------------------

und bitte nicht im gelände longieren. es ist einfach zu gefährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Merydancer
24.07.2016, 12:06

 Ich bin ehrlich iCh wusste ja nicht richtig was das mit dem join up ist. Ich wusste halt nicht wie ich das ausdrücken soll deswegen scheuchen....ja gut egal das lasse ich😅😅😅 führtraining is mittlerweile echt...langweilig😅 er kann das alles mit stehen bleiben, kommen wenn ich ihn rufe, rückwärts vorwärts usw...außer seitwärts...aber das hat irgendwas mit seiner Anatomie zu tun laut bezitzer...deswegen versuch ich das gar nicht erst so richtig...er ist halt vllt 1% dressur pferd😂 dafür kann er springen wie ne 1. Und Gelände ist er such richtig toll😍 aber weder bei springen noch im gelände braucht man die Seitenlänge wirklich...einmal sollte ich in der reitstunde mit ihm schenkelweichen reiten...wir kamen dem boden seeehr nah😅 bedeutet si viel wie wir sind nach 3 Schritten gestolpert und hingeflogen😶 und Zirkulation muss ich aufpassen...er ist schon 17 und hat leichte athrose...außerdem gejt er eben im schulbetrieb und nicht jedes Kind kommt mit einem pferd klar das z.B. apportieren kann...oder küssen gibt. Und longieren um gelände ich meine nich irgendwo😅 wir haben eine große wiese und da sind auch keine Löcher usw da longieren seehhhrr viele ihre Pferde😅😅😅

0

Das ganze heißt join up. Ich hab das ganze abgeschwächt gemacht und aus einem anderen Grund. wenn mein damaliger hengst zu mir Kamm in der Manier schau mal wie stark ich dir gegenüber bin habe ich ihn von mir weggescheucht und ihn ignoriert. Das ganze auch 5 -6 mal hintereinander bis er angemessen zu mir gekommen ist, das hieß für mich das er mich als Peru nicht mehr infrage stellt und den nötigen Respekt hat (keine angst). Für mich gibt es kein Vertrauen ohne Respekt wenn man jemanden Vertraut dann Respektiert man ihn auch.

Aber wieso willst du mit deinem Pferd Join up machen wenn er dir brav hinterher läuft die normale Version von Join up hat mehr oder weniger die Aufstellung folgst du mir und schenkst mir deine Aufmerksamkeit lasse ich dich in Ruhe wenn nicht dann jage ich dich weiter bis du mir folgst, aber das macht dein Pferd doch schon. So zerstörst du dir nur das Vertrauen und Respekt da du ihn wegscheuchst mit dem Ziel dir hinter her zu laufen und seine Aufmerksamkeit zu erreichen, die eh schon bei dir ist

Der Unterschied zwischen dem normalen und meiner Version ist der das ich ihn lediglich von mir weggeschickt habe und ihm die Option offen gelassen habe ob er sich nun beleidigt in eine "Ecke zurück zieht" und dort 10 Stunden stehen bleibt oder ob er zu mir kommt und die regeln akzeptiert wenn nicht schicke ich ihn wieder weg und beachte ihn nicht mehr. Natürlich behalte ich das Pferd im Blick um rechtzeitig zu bemerken wie er sich mir nähert. Hengste können die reinsten Engel sein, doch bei einer rossigen Stute dreht auch mal die größte Schlaftablete auf.

Also halte dich lieber an Zirkus Lektionen, Anti Schreck Training, Spazieren usw. Damit baust du Vertrauen auf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ponyfliege
24.07.2016, 11:18

entschuldige bitte, wenn ich das so sage. deine beschreibung aus dem ersten absatz - hochgefährlich.

du hast ziemlich glück gehabt, dass der hengst sich hat "wegschicken" lassen. wenn er es ernst meint mit dem imponieren, geht er jedenfalls nicht so einfach in seine ecke und es interessiert ihn auch nicht, wenn du ihn ignorierst.

1

wie sieht es mit kleinen tricks aus? teppich ausrollen z.b.? podest, flatterplane, solche sachen. longieren, hm, kannst du das?und join up, was du versucht hast zu erklären, bitte nicht. die message dieses "vertrauensdingens" ist: folge mir oder ich hetze dich zu tode... nicht das, was man möchte, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das heißt Join Up und ist keine Vertrauensübung, sondern richtig übler psychischer Zwang.

Das macht man nur, wenn man genau weiß, was man tut - und ein Wildpferd hat, mit dem man arbeitet. Mit einem Hauspferd macht man sowas nicht. 

Ich würde dir am Anfang zu Führtraining raten. 

Was sagt denn die Besitzerin dazu? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Merydancer
23.07.2016, 23:28

Führerin nich schon wieder😂😂😂 er folgt mir auf Schritt und Tritt in allen Gangarten auch ohne strick, und immer direkt neben mir. Nicht hinter nicht vor mit also das klappt einwandfrei😂 der Besitzer meint wir sollen ruhig häufiger am Wochende bodenarbeit machen weil er eben jeden tag im schulbetrieb geht😅

0

Wenn ich eine Rb an meinem Pferd hätte und sie Join up mit ihm machen würde, hätte sie es sofort hinter sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht magst du “unsere“  Boden Arbeit Lektionen nachmachen. Guck mal rein unter Http://tipps-fuer-pferdefan.jimdo.com

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?