BMW E91 (320D) Selbst Batteri austauschen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Habe erst am Montag meine Batterie im E39 wechseln lassen, das einzige was neu eingestellt werden musste war die Uhrzeit. (& beim Verbrauch wurden Schlappe 39,5l/100km angezeigt)
Habe das beim ATU machen lassen und für Batterie + Einbau und Entsorgung der alten Batterie 161€ bezahlt.

Die Batterie die jetzt eingebaut ist muss mit einer Batterie der selben Leistung ersetzt werden.

Du kannst keine größere nehmen.

Machst du eine größere Batterie rein wird diese nicht voll geladen. Zudem geht die Lichtmaschine kaputt.

Die Ladeleistung ist genau auf die verbaute Batterie ausgelegt. Du kannst hier nicht einfach was verändern.

Wenn du nur kurze Strecken fährst und sie nicht komplett geladen wirst kannst du nur zusätzlich ein Batterieladegerät verwenden. Bei BMW gibt es hier spezielle Ladegeräte, das sind Ladegeräte von Ctec (nur halt auf BMW gelabelt). Die Ladegeräte kannst du in jeder freien Werstatt kaufen. Es gibt da dann auch eine Ladeampel, das ist mega geschickt. Das ist ein kleiner Stecker mit 3 LEDs welche den Ladezustand anzeigen. Die Ladegeräte von Ctec kannst du immer dran lassen, die überlasten die Batterie nicht.

Ich hab immer so ein Ladegerät in der Garage wegen meinem Oldtimer. Über den Winter steht er ja nur, ich hab die Batterie die Wintermonate immer am lader dran. Auch im Sommer kommt es vor das ich das Fahrzeug wochenlang nicht verwende, dann schließe ich auch das Ladegerät an. Meine Varta Batterie ist mittlerweile schon 9 Jahre alt und geht noch 1a, obwohl das Fahrzeug wegen der mechanischen Spritpumpe ein wenig länger orgeln muss...

Es gibt auch von dem Ladegerät nachbauten, allerdings würde ich davon abraten.

Batterietausch Registrieren und Codieren an BMW E60, E65, E87, E90 (1er, 3er, 5er, 7er, ...)

Welche Schritte unternommen werden müssen, hängt davon ab, ob die ausgetauschte Batterie sich von der vorherigen unterscheidet (Typ (AGM/Nicht-AGM), Ladung (Ah) oder nicht.

Welches Diagnose-Interface verwendet werden muss, findet ihr in meinen anderen Seiten.

Wenn eine gleichwertige Batterie (Typ: AGM/Nicht-AGM, Ladung: Ah) eingebaut wird, muss diese nur registriert werden.
Wenn eine ungleiche Batterie eingebaut wird, muss diese zuerst codiert werden:

Um die Batterie zu codieren sollte folgendermaßen vorgegangen werden:

Alte Batterie aus dem Fahrzeugauftrag löschen (nach der Anleitung zur Änderung des Fahrzeugauftrags vorgehen) und den Fahrzeugauftrag der neuen Batterie hinzufügen (siehe Tabelle unten).

Danach mit NCS Expert in allen Steuergeräte, die anfänglich zur Identifikation auswählbar waren:
die Jobs FA_write und (FSW_PSW.MAN in C:\\NCSEXPER\\WORK sollte leer sein) SG_codieren ausführen.

Typ/Kapazität-----------------------BATTERIE_KLASSE-------Fahrzeugauftrag
==============================================================
Normale Batterie 70Ah-------------70ah-----------------------B070
Normale Batterie BSA 80Ah--------80ah-----------------------B080
Normale Batterie BSA 80Ah--------90ah-----------------------B090
Normale Batterie BSA 110Ah-----110ah-----------------------B110
AGM Batterie 70Ah-----------------70ah_agm-----------------A070
AGM Batterie 80Ah-----------------80ah_agm-----------------A080
AGM Batterie 90Ah-----------------90ah_agm-----------------A090

Anschließend (bzw. alternativ, falls keine unterschiedliche Batterie eingebaut wurde):
Neue Batterie Initialisieren:
INPA > Baureihe auswählen > Motor > Motor auswählen > Status > IBS-PM > Batterietausch registrieren

Fertig :)

Hier gefunden  :    http://www.coding-expert.de/p/batterietausch-registrieren-und.html

Wer sich das ausgedacht hat sollte in die Steinzeit verbannt werden   das Codiern !!!!!

Was möchtest Du wissen?