Frage von SadPsycho, 100

Blutzucker steigern?

Hallo Ich wollte mal fragen wie und mit was man den Blutzucker vieleicht steigern kann und was dafür auch am besten geeignet ist.Meine Eltern sagen immer ich soll etwas essen oder Trinken - aber was ? Denn mir ist manchmal echt schwindelig und fühle mich so schwach...nicht sehr schön...deshalb auch - was kann ich dagegen gutes tun ? Danke für jede Antwort Lg SadPsycho

Antwort
von ProBlamer, 41

Aus dem Standpunkt eines Sanitäters kann ich dir nur empfehlen zu essen und zu trinken. Auch am Flüssigkeitsmangel kann es ohne weiteres liegen. Falls du dir nicht sicher bist ob es dein Blutzucker ist dann frag doch vielleicht mal befreundete Diabetiker oder den Arzt nach ob sie mal bei dir messen können. Werte von 80-120 sind akzeptabel. Um den Zucker zu steigern hilft akut Traubenzucker aber am besten ist Fruchtzucker wie mein/e Vorredner/in schon erwähnt hat :)

Kommentar von SadPsycho ,

Okay vielen Dank für die Antwort.Werde mal versuchen mehr zu trinken.Denke das es daran liegen könnte :)

Kommentar von ProBlamer ,

Kein Problem!:)

Antwort
von Haarschaf, 33

Mit Zucker. 

Allgemein etwas zu essen hilft. Der Blutzucker steigt natürlich bei stark Zuckerhaltigen Speisen und Getränken stark an, fällt aber auch wieder schnell ab und hinterlässt ein Hungergefühl. 

Um deinen Blutzucker langsam aber langanhalten zu steigern hilft ein ausgewogenes Frühstück mit Vollkornprodukten und Obst. Reis und andere Getreide sind prima, da der Zucker erst bei der Verdauung durch die Spaltung der Kohlehydrate entsteht und so nach und nach dem Blut zugeführt wird.

Dadurch verhinderst du auch das Schwächegefühl

Kommentar von SadPsycho ,

Danke für die Antwort.Sehr hilfreich :)

Antwort
von Lirin, 14

Hallo!

Am schnellsten wirken Fruchtsäfte oder zuckerhältige Limos sowie Traubenzucker. Aber du kannst natürlich jegliche Kohlenhydrate zu dir nehmen! Wenn du unterwegs bist, dann ist Traubenzucker ideal.

Trotzdem solltest du mal zum Arzt gehen, wenn es wirklich Unterzuckerungen sind. Das müsste mal überprüft werden. Deine Unterzuckerungen müssen eine Ursache haben! Eine Möglichkeit wäre ein beginnender Diabetes. Frag mich nicht, wieso man da dann unterzuckert. Das ist seltsam aber immer wieder zu lesen.

Ich wünsche dir alles Gute und baldige Besserung!

Gruß Lirin

Kommentar von SadPsycho ,

Vielen Dank für die Antwort.Ich glaube jedoch das der wahre Grund mein Essverhalten ist :\

Kommentar von Lirin ,

Nun, unregelmäßig essen und dann vielleicht noch Sport betreiben oder eine schwere Arbeit verrichten könnte natürlich auch zu Unterzuckerungen führen.

Du solltest dir angewöhnen mehrere, kleine Mahlzeiten gleichmäßig über den Tag zu verteilen. Mal ein Stück Obst, ein Glas Milch, eine Schorle oder mal ein Müsliriegel helfen da sicherlich.

Besonders, bevor du viel Bewegung machst wäre es gut ein Brot oder eine kleine Mahlzeit zu essen.

Antwort
von offeltoffel, 45

Kann am Blutzucker liegen, kann aber auch Flüssigkeitsmangel sein. Also - ausreichend trinken! 

Für den Notfall tuts beim Blutzucker ein Traubenzucker, aber wirklich nur, wenn du kurz vor dem Zusammenklappen bist. Denn nachdem der Zucker absorbiert wird, hast du das gleiche Problem wieder. Mir helfen auch zuckrige Getränke, z.B. ein paar Schlucke Cola. Oder ein Müsliriegel. Am gesündesten wäre Obst - eine Banane z.B. hat sehr viel Fruchtzucker.

Kommentar von SadPsycho ,

Okay danke.Vieleicht sollte ich wirklich mehr trinken.

Antwort
von silberwind58, 30

Das kannst Du schon mit einer Banane und ein Glas Saft oder Cola! Vergiss nicht über den ganzenTag verteilt zu trinken.Und dann könntest Du auch mal einen Arztbesuch machen.

Kommentar von SadPsycho ,

Okay danke.Mit Banane habe ich es zwar nicht so aber ansonsten ja.Nebenbei musste ich auch Heute zum Arzt wegen starken Halsschmerzen und dort wurde mir auch Blut abgenommen da sie herausfinden wollen was ich genau habe.

Antwort
von funtom, 36

Trinke mal ein entweder ein Glas Orangensaft (oder einen anderen Fruchtsaft) oder 1 Glas Milch mit 1-3 Tl Zucker immer wenn du solche Symptome hast. Oder auch beides...

Ich denke das bringt dich weiter, weil Zucker (bzw. die enthaltende Fruktose) schnell verstoffwechselt wird.

Ich hoffe das hilft,

LG

Kommentar von SadPsycho ,

Danke.Hört sich nach guten Tipps an. Lg :)

Antwort
von putzfee1, 28

Egal was... du musst essen! Wer sich von 200 kcal pro Tag ernährt, der muss sich wirklich nicht wundern, wenn es ihm so dreckig geht. Wenn du so weiter machst, bist du in kürzester Zeit so schwach, dass du nicht mal mehr aufstehen kannst.

Du gehörst ganz dringend in eine Therapie!

Kommentar von SadPsycho ,

Mh ja...das Problem ist einfach das ich mich über 200 schon schlecht fühle und mit Therapien kenne ich mich nicht wirklich aus :*

Kommentar von putzfee1 ,

Rede mit deinen Eltern, sie können dir helfen, dass du die richtige Therapie bekommst. Du kannst auch mal hier nachlesen: http://www.bzga-essstoerungen.de/index.php?id=betroffene

Zeig diese Seite bitte ebenfalls deinen Eltern. Es stehen dort Telefonnummern und Adressen, an die man sich wenden kann.

Dass du dich mit über 200 kcal schlecht fühlst, ist ein weiteres Zeichen dafür, dass du bereits mitten in der Magersucht steckst. Ich esse locker das Zehnfache am Tag, also 2000 kcal und fühle mich gut dabei. Ich bin übrigens auch keineswegs dick!

Kommentar von SadPsycho ,

Glaube ich.Ich habe damals bestimmt auch so um die 1500 oder 2000 gegessen und war noch im Normalgewicht.Ich sah mich aber als ziemlich dick an und beschloss abzunehmen.Immer weniger und weniger Essen.Von ca.700 auf 500 und weniger zu unter 200 und um 200.Danke schonmal für die Unterstützung.Ich weiß nur noch nicht wie ich mit meinen Eltern sprechen soll und ob ich mich überwinden kann zu einer Therapie.Ich weiß auch nicht was ich da alles machen muss.Therapie ist ja nicht gleich Klinik oder ?

Kommentar von putzfee1 ,

Nein, Therapie ist nicht gleich Klinik. Das sind eher Gespräche mit dem Psychologen, um herauszufinden, warum du dich zu dick fühlst, obwohl das gar nicht so ist, und um dir zu helfen, dass du irgendwann wieder normal essen kannst. Das wirst du nämlich nicht allein schaffen. Dazu brauchst du die Therapie.

Es kann doch nicht so schwer sein, ein Gespräch über dein Essverhalten mit deinen Eltern anzufangen... die merken doch auch, was bei dir abläuft! Die sagen nicht umsonst, du sollst mehr essen. Wenn du ihnen sagst, dass du das einfach nicht kannst, kommen sie sogar möglicherweise von selbst auf die Idee, dass etwas passieren muss.

Kommentar von SadPsycho ,

Mh naja ich weiß auch nicht ob bei mir Gesprächen helfen...Ich hatte auch schonmal Gespräche wegen SVV also Therapie und das hat nicht wirklich geholfen...ich habe das mehr oder weniger alleine geschafft mal clean zu bleiben.Leider hielt das nur ein paar Monate bis zum ersten Rückfall.Danach folgten weitere. (letztes mal war Ende Juni)

Kommentar von putzfee1 ,

Wenn du es nicht probierst, wirst du nie erfahren, ob dir eine Therapie bei deiner Magersucht helfen kann. Aber sterben kannst du auf jeden Fall, wenn die Essstörung nicht behandelt wird. Natürlich musst du dich auf die Therapie auch richtig einlassen, wenn sie was bewirken soll. Such es dir aus!

Antwort
von Wernerbirkwald, 25

Deinen Blutzuckerspiegel,kannst du kurzfristig mit Traubenzucker steigern.

Langfristiger mit Brot,Kartoffeln, Nudeln, Reis.

Aber das ist alles nichts halbes und nichts Ganzes.

Lass doch in einer Apotheke deinen Zucker messen,dann hast du in einer Minute einen provisorischen Wert.

Wenn das Ergebnis schlecht ist,(80-120 wäre ok) musst du auf jeden Fall zu einem Arzt.

Eine langfristige Behandlung macht der Diabetologe.

Die Aussage deiner Eltern,dient auch nur zu ihrer eigenen Beruhigung.

Solltest du Diabetes haben,ist es kein Grund in Panik zu kommen.

Diese Krankheit lässt sich sehr gut behandeln.

Kommentar von SadPsycho ,

Ja also Krankheit...eventuell habe ich eher eine Krankheit Richtung Essen :/ :|

Kommentar von SadPsycho ,

Trotzdem vielen Dank für die Antwort. Lg

Kommentar von Wernerbirkwald ,

Wenn du aus welchem Grunde auch immer, nicht essen willst,kann ein Diabetologe dir wenig helfen.

Dann brauchst du einen ,der erkennt,wo es in deinem Inneren durcheinander ist.

Kommentar von SadPsycho ,

Ja also ich denke auch da ich zu wenig esse ist der eigentliche Grund für alles

Antwort
von maggylein, 31

Solltest vielleicht mal deinrn Langzeitwert testen lassen. Sollte sich bestätigen dass du zu niedrigen Zucker hast dann Ernährung anpassen. Gute Kohlenhydrate Vollkornprodukte. Wenn dein Zuckerwert akut zu niedrig ist Traubenzucker (wird schnell aufgenommen und ist auch schnell wieder weg) danach nen Brot oder ähnliches (Aufnahme dauert länger aber der Zuckerspiegel hält ne zeit)

Kommentar von SadPsycho ,

Mh ja mit essen...naja...eventuell ist esse ich etwas zu wenig ._.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten