Frage von Lolitsmeyo, 64

Blutzucker schwank um mehrere 100?

Ich habe bereits gestern eine Frage über meinen wahrscheinlich wiedergekehrten Diabetes 1 gestellt.

Nun habe Ich heute dann ausführlichere Messungen betrieben.

Nüchtern 257 Abends (20:00) nach einem 6BE Essen 408 Vorhin (21:30) OHNE INSULIN 108

ebenfalls misst mein Gerät unterschiedliche Werte an beiden Fingern. An dem einen habe Ich dann eben 108 gehabt und an dem anderen 291.

Ich hatte vorgestern den ganzen Tag HI (über 600mg/dl) aber mir ging es klasse.

Es ist alles so komisch?! Was stimmt da nicht?! Mein Gerät ist ok, bei meiner Mutter (mein Testkaninchen:p) war der Wert auch normal (126, sie hatte ein paar kekse gegessen und ist kerngesund).

Ich hatte 2014 meine erst diagnose. 3 wochen nach beginn der Therapie hat mein Körper aber Insulin ÜBERPRODUZIERT, weshalb ich ohne künstl. Insulin oft unterzuckerte..

Warum ist es bei mir so komisch?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Cassiopeija, 22

Wie schon gesagt wurde, gibt für derartige Messunterschiede an 2 Finger nur zwei Möglichkeiten:

Entweder hast Du Dir die Finger nicht gewaschen und an dem Finger mit dem hohen Wert waren irgendwelche Rückstände von etwas Süssem oder aber Dein Messgerät stimmt eben nicht.

Es ist medizinisch nicht möglich, in 2 Fingern einen Unterschied von ca. 200 mg/dl zu haben. 10-15% Schwankungen sind möglich, weil man mit dem Blut immer auch Gewebeflüssigkeit erhält.

Aber ich hab auf Deinen Kommtar in der anderen Frage geantwortet - Stichwort Bad Mergentheim - solltest Du unbedingt machen, damit diese Achterbahnfahrt mal ein Ende hat. ;)

Kommentar von Lolitsmeyo ,

Vielen Dank für die Antwort. Nein nein, das Messgerät, die Teststreifen so wie meine Finger waren in Ordnung. Das selbe ist bei der Kontrolle in der Apotheke ebenfalls passiert, woraufhin Ich dann auch Mittwochmorgens direkt zum Diabetologen gefahren bin. 

Er hat mich 8h da behalten für Tests (nüchternwerte, Insulinausschüttung nach einer Testmahlzeit, Ketonwerte vor und nach dem essen und herunterspritzen auf einen normalen wert, bevor ich die praxis verlassen durfte). 

Ich habe nun wieder Insulin (Lantus und Humalog) und habe ein FreeStyle Libre gesetzt bekommen, damit man die Werte genau und fehlerfrei sieht. 

Meine Insulindosis ist relativ gering (1:1) und die Basis liegt aktuell bei 12, womit ich allerdings nachts unterzuckert bin. 

Am Donnerstag soll Ich wiederkommen zur Nachkontrolle.

Danke für alle deine Antworten, du hast mir gut geholfen:))!

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 14

Die handelsüblichen Blutzuckerzählgeräte (freiverkäuflich) haben eine Abweichung / Toleranz von bis zu 10 %. Aber eine mehr als doppelt so hohe Anzeige-Differenz darf es nicht geben. Vielleicht ist das Gerät defekt oder die Teststäbchen sind abgelaufen (oder die Charge nicht eingescannt). Das du als Diabetikerin einen erhöhten Blutzuckerspiegel nicht merkst ist normal. Aber ab 700 mg% wirst auch du das merken. Wie ist denn dein HB A1c Wert? 

Antwort
von Anna1107, 40

Im vorfeld solltest du abklären:
Wäschst du dir die finger vor dem messen? Nicht desinfizieren.
Sind die teststäbchen noch haltbar?

Ich würde empfehlen die werte mal streng überwachen. Morgens nüchtern und jeweils vor und eine stunde nach dem essen und zur nacht.

Mit diesen werten solltest du dich dann mal einem diabetologen vorstellen der dir ein insulinschema anpasden sollte.

Ich habe auch deine frage von gestern gelesen. Werte von 600mg% sind dramatisch hoch. Auch wenn du dich in der hyperglykämie 'wohl' fühlst solltest du dich in eine notfallpraxis begeben.
So drastisch hohe werte darfst du nich tolerieren!

Alles gute für dich.....

Kommentar von Lolitsmeyo ,

Teststäbchen sind länger als das Haltbarkeitsdatum geöffnet, jedoch kommt bei meiner gesunden familie überall trotzdem ein normaler und plausibler wert raus. 

Den Termin hab Ich bereits. danke rotzdem:)

Kommentar von Lirin ,

Besorg dir, zur Sicherheit, Messstreifen! Nach dem Ablaufdatum können sie verkehrte Werte anzeigen. Je länger sie abgelaufen sind, desto schlimmer kann es werden!

Das könnte die stark unterschiedlichen Werte hervorrufen, die oftmals wiedersprüchlich klingen.

Kommentar von Anna1107 ,

gerne! aber wie gesagt mach einige tagelang ein sogenanntes blutzuckertagesprofil. so kann der diabetologe schnell handeln....

Antwort
von Isabell0111, 33

Vielleicht solltest du da direkt bei dem Arzt deines Vertrauens Anfragen :)
Vielleicht wäre ja bei deiner Mutter an einem anderen Finger der Wert auch nochmal anders gewesen
Lass das mal abchecken :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten