Frage von ItsMeBasti, 214

Ist das ein Blutzucker normalwert.?

Hallo. :)

Ich war vor einer Woche bei meinem Arzt, weil es mir an diesem Tag ziemlich dreckig ging und ich unendlich viel Durst hatte. Davor hatte ich meine Symptome gegooglet.. und kam auf Diabetes (ich muss dazu sagen, dass ich ein Hypochonder bin).

Dann bin ich voller Panik zum Arzt und mein Blutzucker wurde gemessen. 134 (2std. Zuvor hatte ich einen Energie Drink getrunken).

Dann sollte ich heute nochmal nüchtern messen kommen. Der Wert lag bei 121 oder 122. Der Arzt gab mir daraufhin ein Rezept für eine zuckerartige Lösung, die ich nächste Woche mitbringen soll, da dann mein Zucker nüchtern gemessen wird, dann soll ich die Zuckerlösung trinken, dann wird nochmal nach einer Stunde gemessen und nochmal nach einer weiteren Stunde.

Ich habe ziemlich Panik und wollte fragen, ob der Wert 121 oder 122 nüchtern normal ist.

Ich habe auch Schuppenflechte. Aber nur am Kopf (Habe mal gehört, dass es bei Diabetis einen Zusammenhang gibt).

Dazu kommt, dass ich in letzter Zeit schlechter sehe. (Schon vor der Diabetes Panik)

Danke an diejenigen, die sich mein Problem durchlesen und danke an die, die mir antworten.

LG ItsMeBasti. :)

Expertenantwort
von Lirin, Community-Experte für Diabetes, 93

Hallo!

Dein Wert von 121mg/dl ist ein klein wenig erhöht aber sicherlich nicht besorgniserregend!

Der Zuckerbelastungstest wird sicherlich weiteren Aufschluss geben, eventuell wäre auch ein Blutbild mit dem Hba1c (durchschnittlicher Langzeit-Blutzuckerwert der letzten 8-10 Wochen) interessant.

Es könnte sich um einen gerade an der Kippe stehenden Diabetes Typ 2 handeln. Er ist wahrscheinlich noch nicht ausgebrochen aber er könnte.

Du kannst einiges tun um Diabetes Typ 2 zu vermeiden oder hinauszuzögern:

** achte auf dein Gewicht und nimm ab, wenn du übergewichtig bist - der Körper muss viel weniger Insulin für die gleiche Mahlzeit erzeugen, wenn du dein Normalgewicht hast

** mach viel Bewegung und regelmäßig Sport - auch das senkt den Blutzuckerspiegel

** ernähre dich gesund und ausgewogen und isst nicht zu viele Kohlenhydrate auf einmal, besonders bei Süßem musst du dich zurückhalten oder zumindest auf andere Kohlenhydrate verzichten

** Teile deine Mahlzeiten in fünf kleine pro Tag auf, das erhöht den Blutzuckerspiegel nicht so stark - isst drei Hauptmahlzeiten und zwei Zwischenmahlzeiten

Übrigens, mit deiner Schuppenflechte hat das nichts zu tun! Auch deine Probleme mit den Augen werden kaum von deinen Blutzuckerwerten kommen, da müssten sie viel höher sein!

Normalwerte Blutzucker:

nüchtern - 100-110mg/dl

vor einer Mahlzeit auch um die 100mg/dl

2 Stunden nach einer Mahlzeit - höchstens 140mg/dl

Nur keine Panik, so schlimm ist es noch nicht. Stark überzuckern oder einen Zuckerschock bekommst du sicherlich nicht, bis du wieder zum Arzt gehst.

Ich wünsche dir alles Gute und allzeit gute Blutzuckerwerte!

Gruß Lirin

Kommentar von ItsMeBasti ,

Okay dankeschön. :)

Antwort
von Cassiopeija, 61

Also als erstes schalt mal die Panik ab. Diabetes Typ 2 entsteht durch einen Gendefekt. Aus gelöst wird er meist durch ungesunde Ernährung un zu wenig Bewegung.

Allerdings verhindernn lässt er sich nicht, nur weit bis sehr weit nach hinten verschieben. Nur, so wie früher ist das nicht. Mit Diabetes kann man heute ganz normal leben. Gesunde Ernährung, etwas Bewegung und Insulin natürlich und schon ist die Welt wieder in Ordnung.

Die Zeiten, wo Diabetes das Ende aller Lebensfreude bedeutete, sind längst vorbei.

Jetzt aber zu Deinen Werten. Dein Nüchternwert ist erhöht und sollte eigentlich morgens um die 70 - 80 liegen. Natürlich kommt es auch drauf an, wie spät Du am Vorabend gegessen hast, was Du gegessen hast und was Du dazu getrunken hast. Viel Kohlehydrate und Zucker (z.B. in Softdrinks) benötigen je nach "Zusatz" eine ganze Weile.

Zusatz meint, das es bei der Geschwindigkeit, wie Kohlehydrate verarbeitet werden, darauf an kommt, mit welchen weiteren Stoffen sie gegessen werden.

Ein Brötchen ohne alles ist schneller verstoffwechselt als wenn Du noch Butter und Käse darauf gibst.

Die 121/122 können normal sein oder eben nicht. Also das machen, was der Arzt gesagt hat und dann wird er Dir relativ schnell sagen können, obe es Diabetes ist oder nicht.

Alles andere hat Dir Lirin schon ausführlich geschrieben.

Antwort
von Avid5, 70

Ob du Diabetes hast lässt sich zB über den Langzeitzucker rausfinden. also den Zucker der sich an den roten Blutfarbstoff Hämoglobin bindet dessdo mehr du davon hast dessdo länger hattest du einen erhöhten Blutzucker wert innerhalb der letzten 120 Tage so eine "normale" Blutzucker Messung ist kaum aussagekräftig in Bezug auf Diabetes ... 

Generell zum Thema Symptome nachschauen das ist eigendlich das schlechteste was du machen kannst meistens verstärkt es deine Symptome und schürt falsche Ängste. Wenn du das Gefühl hast das du krank bist schreib es dir auf und überprüfe ob du die Symptome in 2 Wochen immernoch hast meistens hat es sich in der Zwischenzeit erledigt und die aller wenigsten Krankheiten sind in so kurzer Zeit tödlich ;) also keine Angst 

Antwort
von Aliha, 75

Ein Nüchternwert von 120 ist durchaus nicht im Bereich der Norm. Deshalb will der Arzt auch einen Glucosebelastungstest machen. Bevor dieser ausgewertet ist kann man aber nur spekulieren, mach dich also nicht verrückt. Ein Verschlechterung der Sehleistung tritt frühestens nach Jahren durch einen schlecht eingestellten Diabetes auf, wenn du also den Eindruck hast, in letzter Zeit schlechter zu sehen, hat das absolut nichts mit einem evtl. Diabetes zu tun.

Kommentar von Artus01 ,

Verschlechterung der Sehleistung tritt frühestens nach Jahren durch einen schlecht eingestellten Diabetes auf

Das stimmt leider nicht. Schlechtere Sehleistung, unsicherer Gang, allgemeines Unwohlsein, starker Durst etc. sind typische Anzeichen bei einem recht hohen Blutzuckerwert über einen Zeitraum von höchstens drei Wochen. Ist der Blutzuckerwert wieder im grünen Bereich verschwinden die Beschwerden auch sehr schnell wieder.

Kommentar von Aliha ,

Du verwechselt hier eine Hyperglykämie,  die hier nun wirklich nicht vorliegt,  mit einer diabetischen Retinopathie. Diese bessert sich auch nicht mit der Normalisierung des BZ.

Antwort
von ItsMeBasti, 68

Danke für die ganzen Antworten. :)

Ich mache mir immer halt Panik und dann ist es schön zu hören, dass alles gut ist, oder jemand damit Erfahrungen hatte.

Angenommen, ich habe schon Diabetes, kann mir bis zur nächsten Woche nichts passieren? Einen Zuckerschock oder so?

Genau was ich vielleicht auch noch sagen sollte. Ich trinke sehr viel Cola und ernähre mich auch nicht wirklich gesund. Bin auch leicht Übergewichtig..

Aber wie gesagt. Ich habe c.a 9std vor dem Zuckertest das letzte Glas Cola getrunken.

Kommentar von Pangaea ,

Mit einem Nüchternblutzucker von knapp über 120 bist du weit, weit von einem Zuckerschock entfernt. Du kannst in Ruhe die nächste Woche abwarten.

Sollte sich herausstellen, dass du einen Diabetes oder eventuell nur eine gestörte Glucosetoleranz hast, würde man angesichts schlechter Ernährung und leichtem Übergewicht vermutlich sowieso erstmal eine Lebensstiländerung empfehlen und sehen, ob das als Behandlung schon ausreicht.

Antwort
von Akka2323, 77

Du armer Hypochonder! Du bist bestimmt gesund. Hör auf, ständig an Krankheiten zu denken.

Antwort
von mona1404, 15

hab mir deinen Beitrag mal durchgelesen und frage mal wie es dir geht , wie war der Test ...... LG

Antwort
von FelixFoxx, 140

Ein Nüchternwert von 121 oder 122 ist etwas erhöht, deshalb musst Du auch diesen Test machen. Mach Dir bitte keine Panik, warte die Ergebnisse ab. Und selbst wenn es Diabetes mellitus sein sollte, damit kann man heute gut leben!

Antwort
von Herb3472, 66

Ein Wert von 120 liegt durchaus noch im normalen Bereich. Du kannst von daher auch keine Symptome haben, die von Diabetes herrühren. Als bei mir Diabetes diagnostiziert wurde, betrug mein Blutzuckerwert 800!

Kommentar von Artus01 ,

Für einen gesunden Menschen ist ein Nüchternwert von 120 eben nicht normal, für einen Diabetiker iar er allerdings sehr gut, ca. 6,2.

Kommentar von Herb3472 ,

Fas ist schon klar Aber wenn er soeieso schon ein Hypochonder ist, braucht er sich wegen eines einmalig gemessenen Blutzuckerspiegels von 120 nicht verrückt machen. Und darum geht's ja wohl jetzt einmal vordergründig, denke ich.

Kommentar von Artus01 ,

Hypochunder hin oder her. Das ändert aber nichts daran das der Wert auffällig ist, zumal es ein Nüchternwert ist. Was das nicht verückt machen angeht so habe ich dafür meine Antwort weiter oben eingestellt.

Antwort
von Artus01, 76

Deine Werte sind schon etwas zu hoch. Allerdings solltest Du erstmal abwarten was die Untersuchunbg beim Arzt ergibt.

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 77

Ein Nüchternblutzucker von über 120 ist ein bisschen hoch, deswegen will dein Arzt nächste Woche die "Zuckerbelastung" machen. Dann weißt du mehr.

Panik ist übrigens völlig unangebracht, denn falls du Diabetes haben solltest: Den kann man gut behandeln. Gefährlich ist Diabetes nur dann, wenn man ihn nicht behandelt!

Und wegen des schlechteren Sehens würde ich mal zum Augenarzt gehen, vielleicht brauchst du einfach eine Brille.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten