Frage von Esxalon, 132

Blutwerte manipulieren?

Nur so aus neugier. Wenn man blut abgenommen bekommt, kann man da Werte verfälschen? So z.B. vorher etwas machen oder zu sich nehmen damit da ungewöhnliche Werte zustande kommen die den Arzt beunruhigen gar erschrecken?

Antwort
von Pangaea, 89

Ja, das wäre möglich. Du könntest zum Beispiel dem Arzt verschweigen, dass du ein Medikament nimmst, das als Nebenwirkung das Blutbild verändert.

Dann vermutet er vielleicht aufgrund des Blutbildes eine Leukämie und veranlasst weitere Tests, die in Wirklichkeit absolut unnötig sind. Schlimmstenfalls musst du sogar eine Knochenmarkspunktion über dich ergehen lassen, das muss so ziemlich das Schmerzhafteste sein, was man sich vorstellen kann.

Nun sag mir: Was hättest du davon?

Kommentar von Esxalon ,

ach ich schlucke täglich opiate und entzündungshemmende mittel und hab trotzdem schmerzen da wird so ein kleiner pieks in den rücken wohl auszuhalten sein. wie gesagt, hab das nur aus neugier gefragt.

Kommentar von garfield262 ,

Eine Knochenmarkpunktion hat nichts mit dem Rücken zu tun. Meist wird das Punktat aus dem Becken entnommen; hier wird dann mit einer großen Hohlnadel ein Stück aus dem Knochen gestanzt. Glaub Pangaea (und mir), dass das einer der schmerzhaftesten diagnostischen Eingriffe sein kann.

Übrigens, Opiate machen bei dieser Art von Schmerz nur wenig Linderung, zwar wird Lokale in das Gewebe unterspritzt, was auch hilft, dennoch ist diese Biopsie alles andere als ein "kleiner Piks". Wenn du Medizinern, Medizinstudenten und Co. nicht glauben willst, viel Spaß.

Antwort
von putzfee1, 101

Wahrscheinlich wäre das tatsächlich möglich, aber es wäre äußerst dumm, wenn man das machen würde. Damit würde ein Haufen unnötiger Untersuchungen auf einen zukommen und möglicherweise Behandlungen, die auch schaden könnten. Sowas sollte man also tunlichst unterlassen.

Kommentar von Esxalon ,

ja ist ja nur aus neugier, wäre ja, wie schon gesagt, unnötig seine eigenen Bluttest zu verfälschen. gibt es denn da konkrete beispiele? muss nichts krass ausergewöhnliches sein..

Kommentar von putzfee1 ,

Da ich mich mit so einem Unsinn nie befasst habe, kenne ich auch keine konkreten Beispiele. Es ist auch nur eine Annahme von mir, dass das möglich ist. Deshalb schrieb ich "wahrscheinlich".

Antwort
von Noeru, 108

Gegenfrage: Warum?

Natürlich kann man Blutwerte mit Medikamenten verfälschen. 
Allerdings haben Ärzte eine Menge Erfahrung und die heutige Medizintechnik ist auf einem hohen Stand. Wenn Wert x erhöht ist, machen die ein paar weitere Tests in die Richtung. Die finden dann schon raus, was die Person zu sich genommen hat und woher der erhöhte Wert kommt.

Kommentar von Esxalon ,

wie gesagt, aus neugier. hab nämlich so ein blatt bekommen mit hunderten von werten nach der blutabnahme und da hat mich das Interesse gepackt ums Thema Blut und Blutwerte. gibt es da paar konkrete beispiele oder seiten wo ich über sowas lesen kann?

Antwort
von Reisekoffer3a, 91

....das wäre sehr unfair weil du eben dann auch den Arzt manipulierst.

Beim Arztbesuch sollte man schon ehrlich sein !!!!!!!!!!!!

Antwort
von Dschubba, 74

Kein Arzt erschreck sich heute mehr über ungewöhnliche Blutwerte ;)
Und nein! so schnell verändern sich die Blutwerte nicht wenn du

vorher etwas machen oder zu sich nehmen

willst.

http://www.grossesblutbild.de/blutwerte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community