Frage von Marvoniho, 78

Blutvergiftung nach einem Zeitraum ausschliessbar?

Hallo zusammen, Mir wurde vor drei Wochen eine Steißbeinfistel entfernt. Der Heilungsprozess schreitet gut voran jedoch liegt der Verdacht auf Eiter in der Wunde vor..Erkennbar durch übelriechendes gelb-grünliches Sekret. Seit knapp 5 Tagen habe ich immer wieder Fieberschübe und Herzrasen bei kleinsten Bewegungen. Kann ich nach einem gewissen Zeitraum eine Sepsis ausschließen? Sorry für die "Wall of Text".

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Marvoniho,

Schau mal bitte hier:
Medizin Krankenhaus

Antwort
von ASRvw, 57

Moin.

5 Tage Fieberschübe, Herzrasen und Sekretion? Nur für die ersten beiden hätte ich am dritten Tag die 112 angerufen. Spätestens heute solltest Du also den Arzt erneut aufsuchen. Solche Spielchen können lebensbedrohlich werden.

Denn was die Sepsis betrifft: Für eine solche gibt es keinen Zeitpunkt, nach dem sie nicht mehr auftreten kann. Bei den einen kommt sie früher, bei den anderen erst später. Aber früher oder später streicht auch das beste Immunsystem die Segel und dann hast Du eine solche. Und die ist nicht lustig.

Die Jodsalbe ist schon mal ne gute Sache. Am Besten Betaisodona. Idealerweise in Kombination mit ADAPTIC. Verbandwechsel zwei Mal täglich. Besser drei mal. Und ja, trotz der blöden Stelle kann man den Verband mit ein wenig Übung auch selber wechseln. Hab ich selbst fast ein Jahr lang gemacht. Bei mir wars nicht nur ne Fistel, sondern auch eine Hühnerei große Zyste direkt nebenan. Dementsprechend groß war die Wunde.

Betaisodona gibt es auch flüssig, als Lösung. Die solltest Du Dir holen und damit täglich, am besten abends, ein Sitzbad machen. Wichtig ist maximale Hygiene. Den Wundbereich und am besten auch den Analbereich für die Dauer der vollständigen Wundheilung rasieren. Auch tut feuchtes Klopapier in dieser Zeit gute Dienste. Unterwäsche ruhig zwei Mal täglich wechseln.

Wenn Du duschen gehst, dann ohne Verband. Halte die Dusche ruhig kräftig in die Wunde. Ist zu Anfang unangenehm, aber lohnt sich. Nach dem Duschen den Wundbereich nicht "mechanisch" trocknen. Hier tut ein Fön durchaus gute Dienste. Anschließend frisch verbinden.

ASRvw de André

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Medizin, 54

Hallo Marvoniho,

damit würde ich zügigst zum Arzt gehen, am besten gleich heut früh. Eine Sepsis hat nichts mit einem bestimmten Zeitraum zu tun.

Gute Besserung

Buddhishi

Antwort
von Messkreisfehler, 43

Wenn Du schon seit 5 Tagen Fieberschübe und Herzrasen bei kleinsten Bewegungen bekommst und zudem Sekret aus der Wunde austritt, wäre ich schon längst zum Arzt gegangen. Eine Sepsis ist auch nach so langer Zeit nicht auszuschliessen.

Kommentar von Marvoniho ,

Hey Messkreisfehler,

Selbstverständlich war ich schon bei meinem Hausarzt. Dieser hat mich jedoch nur auf eine Jodsalbe verwiesen und meinen Verband gewechselt. Und die weitere Krankschreibung. Nun macht mich das Internet aber ziemlich "kirre" durch die ganzen Informationen :/. Also deiner Meinung nochmals zum Arzt oder noch beobachten? Ich fordere meinen Körper gerne mal heraus :/.

Kommentar von Messkreisfehler ,

Bei Fieberschüben und Herzrasen würde ich den Körper nicht herausfordern und nochmals beim Arzt vorstellig werden, ggfs sogar zum Proktologen.

Antwort
von egglo2, 35

Bei diesen Symptomen solltest du die Sache schleunigst von einem Arzt ansehen lassen, statt hier auf mögliche Tipps zu hoffen!!!

Wenn dein Hausarzt nicht entsprechend reagiert, dann gehe zum Operateur und lass´die Wunde begutachten, wird ja wohl nicht dein Hausarzt gemacht haben!

Das ist der einzige Rat, den ich dir mit gutem Gewissen geben kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community