Frage von Jacqueline83, 44

Kann die Blutung bei Pillendauereinnahme am Pillenwechsel liegen?

Hallo,

es ist folgendes: Ich habe im Februar 2015 die cerazette von meinem FA bekommen die ich durchnehmen sollte. Ich habe dann die Desmin 20 genommen da es preislich besser war. Am 13 Januar 16 habe ich auf die munalea 20 gewechselt. Ich habe die Pille immer in der zeit zwischen 5:30 uhr und 6:00 Uhr genommen. In der Woche vom 08. Februar bis 12. Februar habe ich sie erst gegen 9...9:30 genommen und dann wieder wie gewohnt. Nun habe ich aber am 17. Februar Blutungen bekommen, die nicht wirklich stark waren. Die waren dann letztes WE wieder weg und am Montag ging es dann plötzlich wieder los. Dieses mal ein wenig stärker, aber imer noch in maßen und nicht so stark wir meine damalige regelblutung war. Kann das am pillenwechsel liegen? An der späteren Einnahme oder muß ich mir doch Sorgen machen?

Termin beim FA am Montag.

Lg

Antwort
von star111, 26

Das ist bei einem Wechsel völlig normal, weil sich dein Körper neu eingewöhnen muss und es dann anfangs zu Blutungen kommen kann. Das steht normalerweise auch in der Packungsbeilage. Du brauchst dir also keine Sorgen machen:) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten