Frage von Prinzessinelli,

bluttgruppen

hey is schon so lange her das man das in der schule hatte..wisst ihr noch..oder besser..welche blutgruppe hat man wenn die mutter A oder B und er vater 0 hat?!der rhesusfaktor bei mutter positiv, beim vater negativ..

Hilfreichste Antwort von user8743,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mutter A, Vater 0, dann Kind entweder A oder 0

Mutter B, Vater 0, dann Kind B oder 0

Rhesusfaktor ist etwas komplizierter, weil detallierter

Kommentar von Prinzessinelli,

kennst du denn eine seite dazu?

Kommentar von user8743,

Wikipedia... ich habs in der Schule gelernt.

Blutgruppe A und B setzen sich zusammen aus A0 und B0, deshalb können diese Blutgruppen auch weitervererbt werden als Kind Gruppe 0, wenn beim zweiten Elternteil auch 0 vorkommt. 0 ist aber rezessiv.

Kommentar von user8743,

uhm. natürlich gibts auch Blutgruppe AA und BB... Aber hat jemand Blutgruppe 0, dann ist es immer 00. Schau mal den Link von damas an.

Antwort von damas,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Antwort von krabbe22,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Man hat A oder B oder 0 nur AB geht nicht. Rhesusfaktor kann auch beides sein, wahrscheinlicher ist positiv. (Bezieht sich darauf wenn einer A oder B und der andere 0 hat)

Kommentar von Blackshep,

0 geht nicht.... Ist dann der untergeordnete Wert! (Hatte beruflich mal mit Bluttransfusionen zu tun)

Kommentar von Blackshep,

Ausser, die Mutter gibt auch Erbmaterial derGruppe 0 weiter

Kommentar von krabbe22,

0 geht auch. Mutter kann 0 mischerbig haben (A0) und Vater 0. Mutter hat dann Blutgruppe A, da der 0 teil unterdrückt wird. Das Kind kann dann aber wieder reinerbig 0 (00) haben siehe auch hier: http://www.blutgruppe.info/index.htm?/vererbung.htm oder hier: http://www.drk-blutspende.de/bildung-und-wissen/wissen/vererbung_ab0.php

Antwort von Igitta,

Dann müsstest du die Blutgruppe C haben. So habe ich das in der Schule gelernt.

Kommentar von user8743,

aber nur im Quadrat, wenn die Eltern im Dreieck hüpfen ;o)

Kommentar von Blackshep,

:-))

Antwort von Blackshep,

A oder B! 0 ist die untergeordnete Blutgruppe Rhesusfaktor wahrscheinlich von der Mutter.... Muss aber nicht sein (gefährliche Schwangerschaft)

Kommentar von Blackshep,

ooops, Zeit um.... weil das Immunsystem der Mutter die negative Blutgruppe des Fötus als Gefahr ausmacht und bekämpft....

Kommentar von user8743,

andersherum. Ist die Mutter rh-, wird ihr mehrmals während der Schwangerschaft und bei der Geburt ein Antigen gespritzt, weil das Kind Rh+ sein könnte, was für diese und die nächsten Schwangerschaften gefährlich werden könnte. ;o)

Kommentar von Schnulli00,

0 kann aber auch herauskommen. Es sind keine weitern Angaben über Reinerbigkeit vorhanden.

Antwort von Schnulli00,

Das kommt drauf an, ob die Mutter dies reinerbig oder mischerbig vererbt. kann manm so nicht sagen

Antwort von ziuwari,

hat nichts damit zu tun... mein bruder hat 'ne andere, als ich

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten