Frage von gingo1994, 186

Bluttest bei der polizei und genauere Informationen dazu?

Aus meinem jugendlichem Leichtsinn und weil ich nochnie was mit der Polizei Zutun hatte hab ich nach dem pisstest zugegeben das ich vor 12 Stunden 1 geraucht habe und 1 Line gezogen habe. Falls beim Bluttest negativ auf alles rauskommt können sie mich trotzdem dafür belangen??

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von ginatilan, Community-Experte für Auto, 109

Hallo

in deiner allerersten Frage habe ich dir schon geschrieben, dass deine Aussage harte Drogen zu konsumieren schon ausreicht dir deine Fahrerlaubnis zu entziehen!

außerdem, und das habe ich dir auch schon geschrieben, ist es egal ob du ZWEIMAL per Zufall das Koks genommen hast oder ob du täglich eine Linie ziehst!

Falls beim Bluttest negativ auf alles rauskommt können sie mich trotzdem dafür belangen??

wenn der Bluttest negativ ist (was ich niemals annehme) bekommst du strafrechtlich natürlich nichts, aber verwaltungsrechtlich wird dir trotzdem die Fahrerlaubnis entzogen wegen deiner Aussage

Antwort
von Rockuser, 122

1. wird der Test nicht Negativ ausfallen, wenn es so war.

2. Hast Du dann eine Falschaussage gemacht, falls 0.000 n/ g gefunden werden und musst den Test dann auch zahlen.

Kommentar von gingo1994 ,

beim pissen War er ja positiv und hab gehört das der pisstest in der Sache eher anschlägt?

Kommentar von Rockuser ,

Wenn im Urin was nachweisbar ist, dann im Blut erst recht.

Kommentar von gingo1994 ,

Bist du dir sicher bei dieser Aussage?

Kommentar von Rockuser ,

Ja, Bei Hasch auf jeden Fall und bei dem meisten Pulver auch.

Antwort
von issst, 130

Dann wird es zumindest schwer es dir zu beweisen. Vielleicht warst du im Moment so erschrocken und nervös das du dummes Zeug geredet hast? :)

Kommentar von gingo1994 ,

dazu habe ich mir zu sagen das ich sehr aufgelöst War und mit meinem Kopf ganz woanders weiß nicht was ich alles unterschrieben habe.....

Kommentar von gingo1994 ,

nur*

Antwort
von clemensw, 89

Ja, die Aussage, in der du den Konsum sowohl von weichen als auch harten Drogen einräumst, reicht vollkommen für die sofortige Entziehung der Fahrerlaubnis aus.

Und jetzt erzähl endlich die ganze Wahrheit! 

Gestern war es noch Alkohol, dann wurde plötzlich ein Joint daraus, jetzt kommt noch eine Linie Koks dazu...

Diese LÜGEREI nützt dir nichts und die Leute, die dir helfen wollen, kommen sich langsam verar***t vor!

Kommentar von gingo1994 ,

Clemens ich habe die antworten zu meinem Fall schon jetzt möchte ich nur wissen wie ich mit einer Lüge es einfacher anderen Leuten erklären kann ohne das es unglaubwürdig rüber kommt

Kommentar von gingo1994 ,

hatte ich schonmal geschrieben :) ich entschuldige mich für meine Schreibweise aber es ist gerade keine Zeit für Grammatik in meinem leben

Kommentar von gingo1994 ,

denn ich möchte nicht sagen das ich gekoks habe mir wird keiner glauben das es das 2te mal durch Zufall War in meinem leben.. und ich eig. nicht interessiert bin verstehen sie meine Lage?

Kommentar von gingo1994 ,

Doch ich muss jetzt mit leben und das beste drauß machen 😂😂😂

Antwort
von xo0ox, 58

Ja das sollte reichen. Ist ja wie ein Geständnis.

Antwort
von Igor1982, 93

Wenn du das Zeugs genommen hast, wird dies auch im Bluttest sichtbar.
Gratulation.

Kommentar von gingo1994 ,

die Mengen waren sehr winzig und besoffen halt untergeschoben bekommen Hoffnung ist aber nicht angebracht oder?

Kommentar von Igor1982 ,

Nope. Auf die "Hoffnung" würde ich nicht bauen ^^

Kommentar von gingo1994 ,

Das War das 2te mal in 4 Jahren seid dem ich ab und zu mal Party mach.

Kommentar von gingo1994 ,

Wie kann mann nur Soo ein Pech haben 😂😂

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community