Frage von anniherztivan, 206

Blutspende vs Plasmaspende?

Guten Abend, heute gegen Mittag war ich das erste Mal Blutspenden. Leider nicht zu Ende gebracht. Waren nur 411ml, jedoch sagte mein Körper laut und deutlich "STOP!" mit den Blutdruckwerten von 71 zu 42. Mir wurde heiß, schwarz vor Augen, schwindelig und mich übergeben habe ich auch. Hang anschließend am Tropf und bekam (glaube ich) MCP Tropfen.

Die dort anzutreffende Ärztin sagte mir ich sei zu jung (20 Jahre), aber meine Blut-/Eisenwerte usw. sind top, es seie jedoch nichts für mich und ich könnte nochmal in 10 Jahren wiederkommen.

Ich würde echt super gerne weiterhin spenden. Weiss jemand ob, wenn ich das Blutspenden nicht vertrage, ich jedoch Plasma spenden darf? Dort wird es ja gefiltert und mein Blut fließt wieder zurück. Könnte mir vorstellen, dass dies nicht so problematisch sei.

Jemand Erfahrungen gemacht?

Vielen lieben Dank.

Antwort
von peterobm, 206

ich sei zu jung (20 Jahre)

vollkommener Quatsch, das kann durchaus passieren, man soll vorher viel trinken und auch nicht ausgepowert sein. Ab das der Grund gewesen ist? Man kann ab 18 zur Blutspende. Du kannst es durchaus beim nächsten Termin in paar Monaten nochmals versuchen. 

Antwort
von lauracon, 188

Ich bin auch 20 und war jetzt 3 Mal Blut und ein Mal Plasma spenden. Die Plasmaspende fand ich persönlich etwas anstrengender. Auch wenn bei der Plasmaspende alles bis auf das Plasma zurück in deinen Körper kommt, dauert sie deutlich länger und der Flüssigkeitsverlust ist meist höher. Ich würde dir raten, erst einmal 1Jahr Pause zu machen, zehn Jahre finde ich allerdings unnötig. Unbedingt genug trinken und 1-2 Stunden vorher essen. Und an dem Spendetag möglichst keinen Stress. Hast du denn allgemein niedrigen Blutdruck? Dann solltest du nämlich wirklich nicht unbedingt spenden.

Kommentar von anniherztivan ,

Getrunken und gegessen habe ich davor wirklich reichlich. Und sonst habe ich nen perfekten Blutdruck 😖 Wieso ist denn der Flüssigkeitsverlust bei der Plasmaspende höher? Kann mir das eher bei einer Vollblutspende vorstellen.

Kommentar von lauracon ,

Also bei einer Vollblutspende werden normalerweise 500ml Blut entnommen und bei einer Plasmaspende sind es je nach Gewicht etwa 650-800ml. Dafür wird der Flüssigkeitsverlust bei der Plasmaspende sehr schnell wieder ausgeglichen. 

Antwort
von Vampirfrau, 175

Wer Blutspenden nicht verträgt, der hat bei der länger dauernden Plasmaspende meistens noch mehr Probleme.

In der Tat haben jüngere Menschen häufiger Probleme beim Spenden als ältere. Insbesondere die erste Spende ist spannend für viele Menschen und sie sind viel zu aufgeregt. Ältere Menschen können mit dieser Aufregung meistens besser umgehen.

Antwort
von stonitsch, 158

Hi anniherztivan,bei der Blutspende wird ca 500ml Vollblut abgenommen.Hernach soll der Spender etwas ruhen.Meist bekommt auch zB Cola und Wurstel.Bei der Plasmaspende wird das Plasma vom Vollblut getrennt und die Erythrocyten retransfundiert.Hier bekommt man meistens 20€ als Entschädigung.LG Sao

Kommentar von anniherztivan ,

Das war nicht meine Frage.

Kommentar von stonitsch ,

Hi lauracon,war der Ansicht,dass nach dem allgemeinen Unterschied zwischen Alt-und Plasmaspende gefragt wurde.Leider dauert die Plasmaspende länger,da zuerst die Trennung von roten Blutkörperchen und dem Plasma,das ja weiter verarbeitet wird,stattfinden muss.Erst wenn diese getan ist,werden die Erythrozyten zurücktransfundiert,Für manche Plasmaspender kann die zu einer Art Schock führen.Der Arzt hat es "salopp"auf das zuJungsein bezogen.Hat mit einem generellen Verbot zur Plasmaspende nichts zu tun,Ich hoffe die Frage nun beantwortet zu haben.LG Sao

Kommentar von lauracon ,

Hallo Sao, ich glaube du hast mich mit der Fragenstellerin verwechselt. ;)

Kommentar von stonitsch ,

Hi lauracon,habe versucht die Unterschiede zwischen Blut-und Plasmaspende auszuführen..War doch Deine Frage.LG Sao

Antwort
von bikerin99, 188

Also Plasma spenden habe ich als körperlich anstrengender empfunden als die Blutspende. Meine Haltung zur Plasmaspende hat sich völlig verändert und ich würde es nicht mehr machen (damals habe ich es wegen dem Geld gemacht).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community