Frage von tellmemore1999, 149

Blutspende und kiffen?

Hallo, eine weitere Frage zum blut spenden.. Ich habe gelesen, dass man kein Blut spenden darf, wenn man Cannabis (oder anderes) konsumiert, was ja auch Sinn macht. Wenn dies allerdings länger her ist (über 6 Monate) dann ist doch nichts mehr im Blut. Wenn man nicht "süchtig" ist und es nicht regelmäßig macht, spricht dann trotzdem noch etwas gegen die Blutspende?

Antwort
von Quelkox, 97

Spenden ist kein Problem da eben normalerweise eine Probe vorab genommen wird. Bin selbst Blutspender und habe bis vor ein paar Jahren selbst noch Marihuana geraucht, habe deswegen keine probleme mit irgendwelchen Behörden bekommen bzw. mit zuständigen Blutspendezentrale. Nur man sollte vorher eventuell 1-4 Tage nichts Konsumieren da das meinstens in öffentlichen Einrichtungen gemacht wird und das nicht besonders gut Aussieht wen man dan stoned oder breit dort hin geht.

Antwort
von MuscleMind, 111

Frag das den zuständig Arzt oder Rettungssani.
Das Blut muss von reiner Qualität sein und darf nicht durch Abbauprodukte von Drogen verunreinigt werden, da diese im Spenderkörper Organschäden, Allergien o.å. auslösen können.

Also am besten den Doc fragen:)

LG

Antwort
von xo0ox, 72

Ich würde sagen nein.

Antwort
von Vampirfrau, 69

Kein Problem, kannst spenden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten