Frage von Grinsefrosch, 30

Blutpropfen nach Zahnziehen weg. Und nun?

Mir wurde gestern ein Backenzahn (unten) gezogen. Danach sollte ich 1/2 Stunde auf so ne Einlage beißen. Unklar war mir, ob ich die danach rausnehmen soll. Habs nicht gemacht, sondern erst heute. Dabei habe ich wahrscheinlich diesen Blutpropfen mit rausgezogen. An den Seiten wo die beiden langen Teile des Zahnes nach unten gehen, ist noch Blut drin, in der Mitte aber nicht. Muss der freigelegte Bereich komplett mit so einem Blutpropfen gefüllt sein? Muss ich jetzt mit Komplikationen rechnen?

Ich weiß, die Frage wurde schon 1000-Mal gestellt, aber so speziell nicht.

Antwort
von arsenic2, 4

Kein kräftiges Spüllen!!  ... damit wird nur Blutpropfen ausgespüllt, bleibt bloße Knochenwunde. Damit ist freie Weg für Essensresten und reich bedektes Tisch für Bakterien. In kurze wird  es schreckliche schmerzen verursachen, Gestank von Mund und noch ein Besuch bei Zahnarzt für Wundrevision und Antibiotika Rezept. 

Antwort
von mariontheresa, 9

Wenn es keine Schmerzen gibt ist es o.k. Bei Schmerzen geh schnellstens zum ZA, der kann dir ein Medikament reinmachen. Bitte nicht mit Kamille spülen

Antwort
von flylux, 19

Das scheint getrocknetes Blut zu sein. Ich denke ein paarmal gut ausspühlen dürfte das entfernen. Dran ziehen würd ich nicht damit die Wunde nicht wieder aufreisst.

Kommentar von Grinsefrosch ,

Es soll sich ja getrocknetes Blut drin bilden, damit die Wunde heilen kann und keine Knochenentzündung entsteht. (Der sogenannte Blutpropfen bzw. Koagulum.) Mein Problem ist daher in dem Fall, dass da nicht genug getrocknetes Blut drin ist.

Kommentar von flylux ,

Wenn da nur eine Art Blutüberzug drin ist ist das doch in Ordnung. Das ist eine Wunde wie wenn du dir sonst wo was tust und sich halt eine Kruste bildet. Ich kann mir nicht vorstellen dass da was passiert. Auspühlen würde ich trotzdem nach dem Essen damit keine Reste drinbleiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten