Frage von Nin2011, 100

Bluthochdruck Ader im Kopf geplatzt?

Hey Leute habe schon seid 2 Tagen Bluthochdruck und hab schiss das mir ne Ader im Kopf platzen könnte ? Hab da nehmlich gerade richtig Schiss vor 😊 Also weiß jemand wie sich das verhält wenn eine Ader im Kopf platzt bin ich dann direkt Weg oder spüre ich da langsam ansteigende Kopfschmerzen ?

Antwort
von FlorianGames, 67

Hi!

Dein Gehirn steuert deine Lunge und dein Herz und vieles Mehr. und  dein Herz transportiert, das sauerstoffreiche Blut, zum Gehirn.

Wenn das Gehirn also kein Blut mehr hat, bzw. zu wenig zur Verfügung hat

a) können Gehirnzellen absterben

b) Gehirnregionen "überbluten"

Deshalb lege dich hin entspanne dich, und viel trinken!
Wenn doch was passiert NIEMALS SELBER ins Krankenhaus fahren! Fordere einen Notarzt an. Warum? Im RTW überprüfen die deine Vitalparameter (Blutdruck, Herzfrequenz, Zuckergehalt im Blut, Sauerstoffsättigung!) Im Krankenhaus werden die dich dann ins CT(Computer Tomographie, ugs. Röhre) schicken und überprüfen ob Flüssigkeit(Blut) im Gehirn ausgetreten ist.

Wenn ja, LEBENSGEFAHR!

FlorianGames

Antwort
von SaxoDJ, 65

Rufe Arzt, kommt halt drauf an, welche Ader und wo...
Es platzen ja auch wenn man weint/ im Stress ist manchmal Äderchen im Auge, der Kopf, den du meinst ist aber wesentlich empfindlicher...
Da ich keine Ferndiagnose erstellen kann, empfehle ich dir den Arzt, gute Besserung -
Saxo 😊

Antwort
von dermitdemball, 56

Du hast Bluthochdruck? Wie weißt Du das? Hast Du ihn gemessen? 

Bluthochdruck bemerkt man nicht so schnell! - Deshalb wird er auch "leiser Mörder" genannt!

Kommentar von Nin2011 ,

Danke für die geile Antwort 

Kommentar von dermitdemball ,

Wie weißt Du denn, dass Du Bluthochdruck hast? Das spürt man normal nicht! 

Kommentar von dermitdemball ,

Eine Hirnblutung ist eine Form von Schlaganfall – daher treten typische Schlaganfall-Symptome auf. Bei einer Hirnblutung nehmen die Symptome über einen Zeitraum von Minuten bis zu mehreren Stunden immer weiter zu.

Häufige Beschwerden sind unspezifische Symptome wie – häufig sehr starke, plötzlich eintretende– Kopfschmerzen, Übelkeit,Erbrechen und Aufmerksamkeitsstörungen.

Sehr starke und plötzliche Kopfschmerzen können ein erstes Hirnblutungs-Symptom sein

Bei einer plötzlichen, sehr starken Hirnblutung kann es zu Bewusstseinsstörungen oder sogar zum Koma kommen. Je nachdem, an welcher Stelle des Gehirns sich die Blutung befindet, können außerdem viele verschiedene andere Symptome auftreten. Zu diesen zählen der einseitige Verlust der Druck- und Berührungsempfindlichkeit der Haut, eine einseitige Lähmung des Körpers, Sehstörungen, Augenzucken, Bewegungsstörungen oder Sprachstörungen. Außerdem kann es zu epileptischen Anfällenkommen.

Quelle: http://www.praxisvita.de/hirnblutung-typische-symptome-sind-kopfschmerzen-und-be...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten