Frage von Wirbelwind94, 79

Blutgruppe - Kann das sein?

Bitte hierzu die Vorgeschichte lesen: Ich habe 3 weitere Geschwister. Meine Schwester sollte ein Zwilling werden, wurde jedoch alleine geboren. Mein Bruder kam alleine, wie es geplant war. Ich bin ein Zwilling, sollte jedoch eigentlich ein Drilling sein. Zwischen den Schwangerschaften hatte meine Mutter mehrere Fehlgeburten. Zu meinem Vater war der Kontakt seit der Geburt schwierig (genaueres ist nicht bekannt). Seit ich denken kann, wurde dieser Kontakt nie besser. Er zeigte quasi, dass er uns (Zwillingen) nicht will und das machte er uns auch deutlich.

Jetzt kam raus, das wir (eineiige Zwillinge) Rhesusfaktor 0 negativ haben. Wie kann das sein, wenn meine Eltern A- und A+ haben? Welche Blutgruppe meine anderen Geschwister haben, ist nicht bekannt (der Kontakt ist ebenfalls nicht gut).

Ich hatte schon mal die Vermutung, dass da was nicht stimmt. Nach einigen Fehlgeburten erst eine Zwillingsschwangerschaft und dann folgte eine Drillingsschwangerschaft, bei den jeweils 1 Baby nicht geboren wurde? Und es muss ja einen Grund haben, warum unser Vater uns hasst bzw. uns nicht akzeptiert. Vielleicht kennt sich jemand damit etwas aus.

LG

___

Ein weiterer Faktor ist: Meine Mutter ist etwas dunkelhäutig (Nicht "schwarz" aber man sieht, dass sie nicht "typisch deutsch" hellhäutig ist). Alle Kinder sind jedoch hellhäutig. Mein Vater auch. Aber nur das erste Kind (welches weder Zwilling noch Drilling war) kommt total nach meinem Vater. Augenfarbe ist identisch, sogar die Haarstruktur ist identisch. Wir anderen kommen gar nicht nach ihm. Haben Braune Haare und Braune Augen. Mein Vater hat blonde Haare und grün-graue Augen.

Antwort
von dadita, 35

Ja die Blutgruppe ist möglich. Der Genotyp deiner Mutter dürfte A/0 +/- sein, woraus phänotypisch die Blutgruppe A+ wird.

Der Genotyp deines Vaters wiederrum dürfte A/0 -/- sein, woraus der Phänotyp A- entsteht. 

Euer Genotyp ist 0/0 -/-, dies ergibt den Phänotyp 0-

Sowohl die Allele für die Blutgruppe 0 als auch für Rhesusfaktor - sind rezessiv. 

Antwort
von Samika68, 48

Eine Vaterschaft ist in der Blutgruppenkonstellation durchaus möglich

https://kuckucksvater.wordpress.com/2013/09/07/ich-habe-blutgruppe-0-meine-mutte...

Antwort
von Hexe121967, 49

eventuell solltest du diese frage mal mit deiner mutter erörtern?

Kommentar von Wirbelwind94 ,

Ich habe es versucht, aber sie sagt dazu nur "eure Blutgruppe ist selten", danach bricht sie das Gespräch genervt ab.

Antwort
von ErsterSchnee, 54

Da würde ich doch glatt mal den Vater fragen - oder die Mutter, falls sie noch lebt.

Kommentar von Wirbelwind94 ,

Wenn ich meine Mutter frage, dann sagt sie, unsere Blutgruppe sei selten. Mehr geht sie nicht darauf ein. Mit meinem Vater brauche ich über sowas gar nicht sprechen. Er war zwar mal dabei als ich die Frage gestellt hab, aber er sagte dazu nichts und war wie gelangweilt. Also total desinteressiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community