Bekommt man Blutgerinnsel durch die Pille?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jede Pille steigert das Risiko eines Blutgerinnsels. Dies liegt an den Hormonen die dir hier zugeführt werden. Deshalb rate ich hier jeden dazu hormonfrei zu verhüten.

Hier mal ein paar Nebenwirkungen:

http://www.ratgeber-pille.net/nebenwirkungen.html

  • Zwischenblutungen
  • Schmierblutungen
  • Zyklusunregelmäßigkeiten nach Absetzen der Pille
  • Blutgerinnselbildung
  • Spannungsgefühl in den Brüsten
  • Gewichtszu- oder -abnahme
  • Depressionen
  • Veränderungen des Geschlechtstriebes
  • Magenbeschwerden
  • Übelkeit
  • Kopfschmerzen
  • Schlechtere Verträglichkeit von Kontaktlinsen
  • Gelblich braune Flecken an Wange, Stirn und Kinn (Chloasma)
  • Erhöhung des Risikos von Pilzinfektionen der Scheide

Über all diese und viele weitere Nebenwirkungen sollte man sich unbedingt schon im Vorfeld informieren um seinen Körper nicht unnötig Schaden zuzufügen.

Informiere dich daher auch mal über hormonfreie Methoden. Diese Methoden haben zudem viele Vorteile gegenüber hormonellen Verhütungsmitteln. Ich verhüte auch seit ein paar Wochen hormonfrei und zwar mittels der Kupferkette. Einige Vorteile wären z.B.:

  • sicherer als die Pille (lt. Pearl Index)
  • kann nicht durch Antibiotika, Erbrechen, Durfchall, Medikamente, o.ä. beeinflusst werden
  • kann nicht vergessen werden - einmal eingesetzt und fertig
  • man muss nicht jeden Tag daran denken und eine Pille einwerfen
  • hormonfrei (kein Eingriff in den Hormonhaushalt oder natürlichen Zyklus)
  • nach Entfernen ist eine Schwangerschaft sofort möglich
  • natürlicher Zyklus bleibt erhalten
  • schützt für 5 Jahre
  • keine derartigen Nebenwirkungen wie o.g. bei der Pille
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerade in letzter Zeit kamen Berichte über junge Frauen , die durch die Pille der neuen Generation Thrombosen, Lungenembolien und Schlaganfälle bekamen. Auch die, die nicht rauchten....

Ich würde mir da schon Gedanken machen und mit dem Gynäkologen darüber sprechen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goodnight
20.02.2016, 20:50

Ja in der Schweiz ist deshalb die Zahl der Frauen die die Pille nehmen stark zurück gegangen.

3

Doch, das ist leider so. Die Pille hat wie jedes andere Medikament auch Nebenwirkungen und das können Blutgerinnsel in den Beinen sein die Thrombose und Lungenembolie verursachen, da sie die Butgerinnung herabsetzen. Das beste mittel dagegen ist ausreichend Bewegung. Sprich mit deinen Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Pille greift wie jedes Medikament in den Köperhaushalt ein, ein Restrisko gibt es immer auch bei kerngesunden menschen das es zu Nebenwirkungen kommen kann.

  Mein Arzt hat ma gesagt wenn man bei einer Tafel schokolade einen gleichen Zettel / Maßstäbe  beilegen müsste würden die leute sich sehr wundern .  


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MwieErdbeere
20.02.2016, 20:14

Muss ich mir keine Sorgen machen?

0
Kommentar von Goodnight
20.02.2016, 20:52

Von Schokolade bekommt man aber keine Lungenembolie und keinen Hirnschlag!

0

Die Pille ist lediglich ein Risikofaktor.

Deine Gyn. sollte abwägen ob du evtl. zu der Risikogruppe gehörst. (genetische Vorbelastung, Übergewicht, rauchen, Neigung zu Venen-Entzündungen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung