Frage von Hans186, 413

Bluterguss (kleines Blutbläschen) aufstechen oder lieber nicht?

Antwort
von farbenlos, 337

Auf KEINEN Fall aufstechen! Das ist ganz schlecht, so entsteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass es sich entzündet.

Antwort
von nettermensch, 332

das solltest du sein lassen. weil, es könnte Bakterien in die wunde kommen. lass es einfacgh abheilen.

Antwort
von sonnymurmel, 295

Ich denke nicht, dass das ein Bluterguß ( Hämatom) ist, sondern eher ein sog. " Blutschwämmchen"......

Wenn das so ist dann darf das  auf keinen Fall aufgestochen oder
aufgekratzt werden.Man verletzt damit ein direktes Gefäß und das schließt sich nicht mehr von alleine.

Es findet keine Blutgerinnung statt. Man kann die Blutung nicht mehr stillen.
Zudem besteht ein hohes Infektionsrisiko.

Es kommt allerdings manchmal vor, dass die kleinen " Knötchen" nachts versehentlich aufgekratzt werden. "Zwar bildet sich eine leichte Kruste über der Wunde, aber diese ist so empfindlich, dass sie bei Berührung immer wieder aufplatzt.

Du wirst um einen  Arztbesuch nicht herum kommen. Lg

Kommentar von Hans186 ,

Echt, des is doch harmlos oder, wenn ich nix mache verheilt des doch oder etwa nicht

Kommentar von sonnymurmel ,

Ja das ist harmlos- ob es aber von alleine "verschwindet" ....gaub ich nicht. Ein Arzt macht das aber "ruckzuck"weg.

Kommentar von farbenlos ,

Bei so etwas muss man doch nicht zum Arzt. Der wird dich auslachen . . .

Kommentar von Hans186 ,

Ja das mein ich auch

Kommentar von sonnymurmel ,

@ farbenlos und Hans......

Der Arztbesuch würde sich  sich nur auf das "wegmachen" beziehen....

Aber das muss auch jeder selbst entscheiden.

Fakt ist, wenn man selbst rumschneidet oder das aufsticht kann es sich böse  entzünden..ist übrigens schon ganz  oft passiert..


Übrigens kenne ich viele Ärzte und mir ist nicht bekannt, dass ein Patient ausgelacht wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community