Frage von xnotmydayx, 44

Bluterguss am Ohr .?

Hallo zusammen , ich habe mir vor einpaar Tagen (9.06) ein zweites Ohrloch stechen lassen. Der Piercer hat mir alles erklärt auch dass ich es Morgens + Abends sauber machen und desinfizieren soll. Nun dass habe ich bis jetzt auch immer gut gemacht. Gestern früh bin ich aber aufgewacht und habe an meinem Rechten Ohr getrocknetes Blut gesehen , meine Eltern meinten dass kam vom Schlaf dass ich mich darauf gelegt hatte. Und heute morgen , während ich mein Ohrring säubern wollte , sah ich einen Bluterguss an meinem Ohrläppchen, komischer weise nur auf meinem rechten Ohr. Nun ist meine Frage , sollte ich damit jetzt zum piercer gehen ? Er meinte ich soll vorbei kommen falls irgendwas nicht inordnung sei. Klar , es ist ein Stich , dass der Körper da nicht einwandfrei reagiert , ist mir bewusst. Ich wollte nur fragen ob dass wieder vergeht und ob es doch so normal sei ?

Über Erfahrungen und Antworten würde ich mich freuen :)

Lg

Antwort
von ootadabun, 26

Hallo

Ich kann Dich beruhigen. Ich glaube, Du vermutest richtig, dass der Ohrrring durch das einseitige Schlafen gereizt wurde. Das das Ohrloch die ersten paar Tage geschwollen ist und auch immer wieder mal etwas bluten kann, ist normal. Wichtig ist, dass Du weiterhin gut desinfizierst. Dann wird alles gut und die Wunde beginnt schneller zu heilen.

Falls Du trotzdem beunruhigt bist, dann geh doch zur Sicherheit zum Piercer. Der hilft Dir bestimmt. 

Liebe Grüsse

Oota

Antwort
von Schocileo, 15

Blutergüsse können bei frischen Piercings schonmal auftreten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten