Frage von Lalilia,

Blutdruck bei Bewegung sehr hoch - behandlungsbedürftig?

Hey,

ich leide seit einigen Jahren an starkem Schwitzen. Die Ärzte konnten bisher keine Ursache hierfür finden. Das Schwitzen tritt schon bei leicht erhöhten Temperaturen auf. Auch bei kalten. Besonders, wenn ich mich bewege, auch nur beim Gehen, bei Temperaturwechsel..und bei Aufregung. Manchmal hält dieses Schwitzen auch an, wenn ich ruhe. Dieses Hitzegefühl ist unerträglich und es ist total peinlich an kalten Tagen so zu schwitzen.

Habe in letzter Zeit öfter meinen Blutdruck gemessen. Dieser schießt ziemlich schnell in die Höhe. Bei Ruhe ist er oft normal..so zwischen 120/75 bis 140/95....der Puls zwischen 80 und 90. Oft aber auch viel höher.

Bei leichter Bewegung ist er schon sehr hoch..so ungefähr 160/90.

Vorhin bin ich etwa 10 Minuten im normalen Tempo nach Hause gelaufen und dann in den 3. Stock hoch. Habe direkt Blutdruck gemessen (weil ich heute stundenlang extrem geschwitzt habe, obwohl ich nur langsam spazieren war). Jedenfalls war mein Blutdruck folgender: 210/101 mit Herzrythmusstörungen. Ich weiß..es könnte ein Messfehler sein. Aber ehrlich gesagt habe ich mich auch so gefühlt.

Nun meine Frage: Kann es sein, dass ich das behandeln lassen sollte, obwohl mein Blutdruck in Ruhe recht normal ist? Bei Bewegung (egal in welchem Tempo) fange ich an zu schwitzen, ich fühle mich beklemmt und kann nicht ruhig atmen.

Ich weiß, ich sollte das mit einem Arzt besprechen. War allerdings schon oft beim Arzt. Es wurde der Blutdruck gemessen und auch mal ein EKG gemacht.

Viele liebe Grüße

Lalilia

Antwort von helrich,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Laß mal Deine Schilddrüse untersuchen.

Kommentar von Lalilia,

Es wurde vor fast 4 Jahren Hashimoto diagnostiziert. Ich hoffte Besserung durch die Medikation. Aber das Schwitzen blieb.. aber danke für den Hinweis, das kann auch oft die Ursache sein. Diese Krankheit ist sehr facettenreich.

Kommentar von helrich,

Meine Jüngste litt auch enorm unter extremem Schwitzen. Nun ist sie wegen diverser Knoten den größten Teil ihrer Schilddrüse los. Das Schwitzen wurde positiv dadurch beeinflußt.

Antwort von bruno84,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wegen des Blutdruckes solltest du dich mit einem Kardiologen unterhalten.

Gegen das Schwitzen kann man ein Antitranspirant verwenden.

Ich selbst nutze YERKA. Das funktioniert sehr gut.

Du kannst dir aber auch in deiner Apotheke ein Antitranspirant herstellen lassen.

Lasse dich nicht vom Preis abschrecken. Man muss es nur etwa 1-2 mal pro Woche auftragen.

Antwort von LonoMisa,

Weißt du denn, , welche Funktion das Schwitzen beim Menschen hat??

Kommentar von Lalilia,

Ja, zur Temperaturregulierung.. ich weiß, wenn ich nicht schwitzen würde, wäre das fatal. Aber ich will einfach nicht so übermäßig schwitzen. Und vor allem geht es mir um die Ursache. Ich will nicht einfach nur das Symptom (Schwitzen) bekämpfen, sondern die Ursache herausfinden..

Antwort von marchlew57,

Kommt nun darauf an, wie alt Du bist. Aber unabhängig davon ist der genannte Wert alarmierend.

Hast Du das so dem Arzt mitgeteilt? Es wäre sinnvoll, mal ein Blutdruck-Profil zu erstellen. Du hast dann den ganzen Tag die Manschette um und es wird in regelmäßigen Abständen der Wert verzeichnet.

Solltest Du öfter derart hohe Werte haben, ist das in jedem Fall behandlungsbedürftig. Vll. mal eine Zweitmeinung einholen?

Kommentar von Lalilia,

Ich bin 30.. Nein, so habe ich das dem Arzt noch nicht mitgeteilt. Habe das erste Mal meinen Blutdruck unmittelbar nach dem Treppensteigen gemessen.

Das mit dem Blutdruck-Profil ist eine gute Idee. Ich werde zu einem Arzt gehen und ihn darauf ansprechen.

Danke!

Antwort von Lalilia,

P.S. Ich habe vorhin meinen Blutdruck gemessen, als ich in Ruhe saß..dieser ging dann immer mehr nach unten. Und umso tiefer er wurde, desto weniger glühte und schwitze ich.

Momentan liegt mein Blutdruck bei 143/82 - Puls bei 85..

Antwort von hanco,

Ich weiß, ich sollte das mit einem Arzt besprechen.

Richtig

War allerdings schon oft beim Arzt. Es wurde der Blutdruck gemessen und auch mal ein EKG gemacht.

Das sagt aber noch nichts aus - ggf. solltest Du mal einen Kardiologen aufsuchen und ein Belastungs-EKG machen lassen.

Kommentar von Lalilia,

Ja, da hast du recht. Werde ich tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Quark gegen Bluthochdruck! Wer unter Bluthochdruck leidet der sollte auf die sogenannten versteckten Salze achten (im Aufschnitt, Brot, usw.) Täglich ca. 150 gr. Quark unterstützen die Medikamente beim Senken des Blutdrucks.

    1 Ergänzung
  • Misteltee zum... ...Bluthochdruck senken!!! Der Tee ist gesund und kann bei vielen Beschwerden helfen, am wichtigsten Bluthochdruck und Krebs!!! Bei Interesse Technicken googlen oder in der Apotheke Fragen! lg

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community