Frage von WolfSoulAriya, 112

Blut gerinnt nur langsam?

Hallo,

habe mich vor etwa 2 Wochen selbst verletzt, und die Wunde war nicht gerade oberflächlich (ins Fettgewebe), weswegen sie erst nicht aufhören wollte zu bluten.

Nachdem das einige Zeit später (etwa halbe Stunde) immer noch nicht der Fall war, habe ich sie gut desinfiziert und einen Druckverband angelegt. Nun hatte ich vor etwa 3 Tagen erneut solch einen Fall, war aber unterwegs und konnte nicht viel machen.

Früher hatte ich eigentlich nie Probleme damit, deswegen wundert es mich auch so und habe das diesmal ein wenig genauer beobachtet.

Während die Wunden früher bereits sofort angefangen haben, sich zu schließen und das Blut zu gerinnen, ist es heute so, das das Blut zwar anfängt zu gerinnen (es bekommt eine glitschige/schleimige Konsistenz) aber es bildet sich keine Kruste. Auch nach Stunden oder Tagen nicht. Der Schnitt von vor 2 Wochen hat bis jetzt keine Kruste gebildet, sondern füllt sich imemr nur mit Wundflüssigkeit. Das Blut bleibt in diesem... "wackelpudding" Zustand und wenn ich das Blut vorsichtig wegwische (beispielsweise beim Waschen etc.) zieht es Fäden. Allerdings ist das erst seit kurzem so. Normalerweise hat es keine 20min. gedauert, und es hat sich eine normale Kruste gebildet, sodass die Verletzung abheilen konnte.

Woran könnte das liegen?

(P.S: Ich möchte freundlich darauf Hinweisen, das ich nur einen Rat dazu suche, und keine Vorwürfe oder ähnliches. Ich befinde mich bereits in guter therapeutischer Behandlung und mache weiterhin erfolgreich Fortschritte. DANKE)

Liebe Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mignon2, 87

Es ist gut, dass du die Ursache deiner Selbstverletzungen therapieren läßt, denn dort liegt dein eigentliches Problem. Wenn deine psychischen Probleme etwas mit Essstörungen/Magersucht zu tun haben, hängt es sicherlich damit zusammen und wäre ein Indiz dafür, dass dein Körper bereits auf mangelnde Ernährung reagiert und dich warnt.

Laien im Internet können dir leider nicht helfen. Nicht einmal ein Internet-Arzt würde eine Ferndiagnose erstellen. Dir bleibt nichts übrig, als zum Arzt zu gehen und ein Blutbild machen zu lassen.

Gute Besserung!

Kommentar von WolfSoulAriya ,

Nein, mit Essstörungen/Magersucht hat es nichts zu tuen. Wenn dem so wäre, wäre ich fast ein wenig glücklicher ^^ Ich leide an komplexer multipler persönlickeit (ich weiß, heißt heute anders, aber das ist so noch drin)
Trotzdem vielen Dank für die Antwort

Antwort
von AppleTea, 47

Für eine Blutuntersuchung lässt sich ein Arztbesuch nicht vermeiden. Und diese Untersuchung ist nötig, um nach der Gerinnung zu sehen. Es kann ein von-willebrand-syndrom sein.. kann aber auch was anderes sein. Nur der Arzt weiß das

Antwort
von ghasib, 68

Aber mit deinem Blut stimmt was nicht und das muß sich ein Arzt mal ansehen.

Kommentar von WolfSoulAriya ,

Danke für deine Antwort!

Ich denke, das es am Ende daraf Hinauslaufen wird, wenn ich keine andere möglichkeit finde, doch hoffe ich, das hier vielleicht jemand Ahnung in dem Fach hat, denn durch meine Berührungsängste würde ich einen Arztbesuch gerne vermeiden =)

Antwort
von Deepdiver, 47

http://www.vitanet.de/krankheiten-symptome/blutgerinnungsstoerung

Das sieht nach einer Blutgerinnungsstörung aus.

Geh damit zum Arzt und lass dort dein Blut untersuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community