Frage von mainsword, 26

Bluescreen beim overclock?

Hey leute, ich würde gerne mal mein CPU übertakten, bekomme allerdings immer ein Bluescreen. Zu meiner Hardware: Cpu: AMD Phenom ii x6 1100t (3,30 Ghz standart takt)

Cpu Kühler: ARCTIC Freezer 13 CO

Mainboard: M4N78 Pro

RAM: 6GB

Grafikkarte: PowerColor R7 250X 2GB

Sobald ich bei ca. 3.6 GHz bin, bekomme ich nach einer zeit einen bluescreen. Bei 3.7 kommt der schneller und bei höheren startet der erst garnicht bzw ladet nur bis zum win7 boot und startet dann neu.

Ich lese aber teilweise thread die den Cpu bis teilweise 4 GHz übertakten und keine probleme haben.

Wie kriege ich mein Cpu übertaktet (zwischen 3.7-4.0 Ghz (oder auch höher)) ohne bluescreens oder eine instabilität.

Antwort
von CplAlone, 13

Du musst die Core Spannung auch erhöhen, was zu mehr Stabilität führt, aber auch den Wärmeausstoß erhöht. Solltest aber immer auf die Temperaturen achten und in relativ kleinen Schritten übertakten.

Aber es kann auch sein das du einen schlechteren DIE erwischt hast der sich einfach nicht so gut übertakten lässt.

Kommentar von mainsword ,

Meine Spannung liegt bzw lag bei 1.4v

Dürfte doch eigentlich genug sein oder?

Kommentar von CplAlone ,

sollte eigentlich, viel mehr würde ich dem Kumpel nicht geben.

Antwort
von pokefan29, 19

Beim übertakten kommt es sehr darauf an wie viel Glück du mit deinem Chip hast. Ich selbst habe z.B. einen 3770k der nicht über 4.5 Ghz geht, andere schaffen auf ihrem sogar 5.0, andere wiederum nur 4.3.

Das ganze ist dem Fertigungsprozess geschuldet, da nicht jede Cpu exakt gleich ist (auch wenn es das selbe Modell ist). Das ganze wird auch als "silicon lottery" bezeichnet, falls du das googeln möchtest :D

Auch wichtig ist die Spannung auf welcher dein Prozessor läuft, damit die 4.5 Ghz stabil sind braucht meine Cpu genau 1.21V, wenn ich nur 1.2 einstelle stürzt der Pc unter starker Last ab ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community