Blowout bei einem 1,6 mm tunnel?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Naja ein blowout sieht nicht schön aus, wer will schon ein Katzenpoloch haben? Niemand und das geht nicht einfach so weg.
Ist es das erstmal das du dehnst? Dann hast du schon mal die falsche Größe für den Anfang genommen.

Wie du richtig dehnst erkläre ich dir eben:

gedehnt wird wenn der Körper bereit ist, also frühestens alle 4 Wochen 0,5mm/1mm. Sollte es dann noch nicht klappen -> weiter warten. Nicht schon nach 2 Wochen dehnen, nur weil es schmerzfrei ist - das heißt nicht automatisch, dass der Körper sich vollständig erholt hat Abstände: 1,2mm ->1,6mm ->2mm ->2,5mm ->3mm ->4mm usw., oder ganz in 0,5mm Schritten


Dehnstäbe und Dehnschnecken sind KEIN Schmuck und daher nicht zum dauerhaften tragen geeignet.  Nach dem Dehnen sollte immer ein Titantunnel/-Plug/-Barbell eingesetzt werden, idealerweise mit Innengewinde, nicht mit Doubleflare.


  vor dem Dehnen das Dehnwerkzeug und das Ohr mit "Gleitmittel" (z.B. Vaseline) einschmieren und gegebenfalls Duschen (erwärmtes Gewebe dehnt sich besser) beim Dehnen ruhig Zeit lassen, langsam dehnen, wenns nicht weiter geht ( wenn es stark schmerzt ) erst mal pausieren und in 5-10 Minuten weiter probieren.

Geht es gar nicht oder blutet es sogar: abbrechen, alten Schmuck rein, einige Tage Zeit lassen und (bei Blut) pflegen nach dem Dehnen: Schmuck einsetzen, Ohr von "Gleitmittelreste" befreien und die nächsten Tage wie frisch gestochen pflegen (2 mal am Tag mit Octi/ProntoLind/H2Ocean , nicht drehen/bewegen/auswechseln,...)

Gute Dehnstäbe sollten lang sein und so flach wie möglich zulaufen (so dass die Steigung gering ist), manche haben hinten am dicken Ende ein Gewinde, auf das man den späteren Schmuck aufschrauben kann, so dass man ihn besser ins Ohr bekommt.

Ich selbst habe auch Tunnel 34mm &24 mm, ich hab insgesamt fast 5 Jahre gebraucht, ich hab mir dabei so viel Zeit wie möglich dabei gelassen. 

Als ich noch nicht wusste wie man richtig dehnt, hab ich auch immer den dehnstab drin gelassen, kann ich aber auch nicht empfehlen. Einmal ist jemand ziemlich dagegen gekommen, das es gerissen ist und ich mich danach nochmal richtig informiert und hab ganz von vorne angefangen. 

Sonst war das dehnen immer angenehm gewesen, man hat die Spannung gemerkt, aber das ist ja normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xoxogirl2209
13.10.2016, 21:23

also ich habe eig alles so gemacht wie du gesagt hast. ich habe aber mit 1,2 mm und da war eig noch alles ok.

0
Kommentar von xoxogirl2209
13.10.2016, 21:24

sry schreibfehler ich meine ich habe mit nem 1,2 mm dehnstab angefangen

0
Kommentar von ITsUnacceptable
13.10.2016, 21:29

aber wenn es schmerzt war dein Ohr nicht bereit dazu, eine Größe weiter zu gehen. manchmal braucht das Ohr etwas länger und das solltest du respektieren und lieber erstmal wieder einen kleineren Tunnel rein setzten und es erstmal ruhen zu lassen. (:

0
Kommentar von ITsUnacceptable
13.10.2016, 21:31

ob das wirklich ein blowout kann dir keiner sagen wir sehen das nicht, lass lieber mal ein Piercer drüber schauen

0

Was möchtest Du wissen?