Frage von L3LL3LL3L, 30

Bloodborn Tipps?

Hey. Ich hab letztes Jahr im Dezember Bloodborn für die PS4 (logischerweise) gekauft. Seitdem versuche ich jede Woche ca. 2h das erste Level zu schaffen. Es ist einfach nicht mehr normal. Manchmal sterbe ich direkt am Anfang dieser Stadt, manchmal komme ich weit, sterbe dann aber auch wieder. Ich weiß zwar, dass die Dark Souls Reihe super schwer und verzweifelnd ist, aber das kann doch nicht sein. 5 Monate lang und kein Stück weiter. Hat jemand einen Tipp wie ich endlich weiter im Spiel komme? ._.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Erdnuss22, 19

Hallo L3LL3LL3L,

also wenn das dein erster Titel ist, dann ist das "relativ" normal.

Bloodborn gehört zwar nun nicht zu der Dark Souls Trilogie, aber ist auch von Fromsoft und ähnlich schwierig.

Tipps kann ich dir nur allgemein dazu geben und die sind, wie du dir selbst denken kannst, recht simpel.

In erster Linie geht es darum, dass du die Spielmechanik und die "Denkweise" der Entwickler durchschaust, wo Fallen oder Gegner lauern. Das geht halt sehr gut durch Training und vorsichtiges Herantasten innerhalb des Spiels.

Wer viele andere RPGs gezockt hat, wo man stumpf in 10 Feinde rennt und mit 2x Hieben alles wegmetzelt (So sind leider 99% aller RPGs auf dem Markt), der scheitert an Demon's Souls, Dark Souls und Bloodborn kläglich.

Und probier es ruhig einfach mal länger, als nur zwei Stunden und dann auch mehrere Tage hintereinander. Du scheinst ja, wenn du das Spiel schon so lange hast, relativ schnell aufzugeben und es erst mal wieder zur Seite zu legen.

Also Dark Souls I war mein erster Titel von Fromsoft und für die Stadt der Untoten (erstes Gebiet) habe ich einen ganzen Abend gebraucht (ca. 5 h).

Später, als ich dann geübt war, hatte ich das Gebiet in 15 Minuten komplett gelootet und gecleart. Also es lohnt sich wirklich solche Spiele durchzuziehen, weil die Erleichterung und das Glücksgefühl, dem Boss nach 20 Versuchen endlich auf die Fre~.. Du weißt schon - gegeben zu haben, ist halt bei keinen RPGs so groß, wie bei denen von Fromsoft.

Kurz gesagt: Eventuell fehlendes Talent für's Zocken durch Übung ausgleichen, manchmal einfach die Gebiete schlichtweg auswendig lernen, wenn man gar nicht mehr weiterkommt und vor allem: Gaaaanz viel Ausdauer.

Hoffentlich hast du dir die Mühe gemacht, dir die Antwort durchzulesen und ich wünsche noch ein erfolgreiches Wochenende!

Gruß

Die Erdnuss


Kommentar von Erdnuss22 ,

Danke für den Stern!

Antwort
von PR0LUX, 9

Ich kann mich Erdnuss22 nur anschließen habe Bloodbore zwar nicht gespielt (nur mal bei nem Kumpel 2 Stunden) aber es hat ja das selbe Prinzip wie die Souls Reihe. Du musst du Gebiete auswendig lernen und wissen wo Gegner zb Runterfallen. Und wenn du jetzt zb 10 Gegner hast Schritt für Schrit ranntasten und immer nur 1-2 Gegner  zu dir holen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community