Frage von Eric2345, 48

Blöd gelaufen,damit abfinden Mittlere reife nachholen mit 18?

Hey Leute, ich würde gerne meine mittlere reife nachholen. Den quali habe ich mit 2,3 bestanden und den englisch Zusatz quali mit 3 abgeschlossen. Allerdings gibt es folgendes Problem, ich bin jetzt 18 Jahre alt und hatte die Chance zur mittleren reife schon vor 1 Jahr in der "9+2" die ich dann aber abbrach um "Gezwungenermaßen von meinem Vater" eine Ausbilung im Einzelhandel (Lebensmittel) zu beginnen (jetzt schon 7 Monate im betrieb) . Die Ausbilung ist eine tooootale Katastrophe, ich bin total unterfordert ob im Betrieb oder in der Berufsschule. Die Themen sind lächerlich einfach weswegen ich keine Motivation aufbringen kann. Am liebsten würde ich abbrechen! Das wirkt sich auf mein ganzes Leben aus. Soziale Kontakte habe ich sogut wie keine mehr und auch sonnst habe ich den sozialen Umgang mit Menschen total verlernt. Bin deswegen zum therapeuten der eine Mittlere bis schwere depression diagnostizierte. Ich bin antriebslos und lustlos bei allem was ich mache, was mir langsam schon schwer zu schaffen macht. Habe durch den ganzes Druck (väterlicherseits) schon totale rückenschmerzen und auch sehr oft starkes ohrendröhen und schnwindelanfälle. Langsam bekomme ich angst vor einem "Bornout" oder sonstigen. Jetzt ist meine Frage, macht es Sinn und habe ich die Möglichkeit die Mittlere reife nachzumachen? Möglichst ohne die ausbilung weiterzumachen? Oder bin ich schon zu "alt" dafür? Ich habe das Gefühl alls könnte ich in meinem Leben nie wieder etwas aufbauen wenn ich diese ausbilung jetzt abbreche. Aber falls ich sie weitermache komme ich immer mehr in den depressiven Sumpf. Danke um jede hilfreiche Antworten.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von DerTroll, 16

zu alt für eine neue Ausbildung oder einen höheren Schulabschluß bist du definitiv nicht. So ganz kann ich auch nicht verstehen, warum du zu dieser Ausbildung gezwungen wurdest, wenn du doch offenbar in der Lage bist, mehr aus deinem Leben zu machen. Die Frage ist jetzt die, wie du am besten vorgehst. Leider gibt es dafür kein Patentrezept. Ich würde dir raten, nachdem du nun schon 7 Monate in die Ausbildung gesteckt hast, diese zu Ende zu führen, damit du schon einmal eine positive Referenz hast. Denn wenn du dich später irgendwo bewirbst und im Lebenslauf eine nach so kurzer Zeit schon abgebrochene Ausbildung steht, wirkt das eher nachteilig. Gut hingegen kommt immer an, wenn man vorweisen kann, daß man eine Ausbildung abgeschlossen hat und dann auch längere Zeit in dem Beruf Berufserfahrungen gesammelt hat. Du kannst hinterher auf dem 2. Bildungsweg immer noch mittlere Reife und dann vielleicht sogar Abitur machen, parallel zu deiner Arbeit auf einem Abendgymnasium. Und wenn du dann den Abschluß hast, kannst du dich um Ausbildungsplätze bewerben, die dich mehr interessieren. Und wichtig ist, daß du dann erst deinen Job kündigst, wenn du da eine feste Zusage hast. Oder du machst eine Berufsbegleitende Ausbildung dann oder ein Fernstudium oder so etwas. Möglichkeiten gibt es viele, die man auch parallel zum Beruf machen kann. Und wenn du findest, daß dich dein jetztiger Beruf und die dazugehörige Ausbildung nicht wirklich fordern, traue ich dir auch zu, daß du so etwas hinkriegst. Deshalb wäre mein Rat, die Ausbildung jetzt erst einmal durchzuziehen. Aber natürlich will ich der Vollständigkeite halber andere Argumente aufführen, die dagegen sprechen. Momentan werden sehr viele Auszubildende gesucht, wir haben da einen großen Mangel. Selbst wenn wir die Flüchtlinge mit einkalkulieren, muß ja erst einmal viel in die Sprachausbildung und dann in die schuliche Qualifikation gesteckt werden, bevor die auf dem Markt zur Verfügung stehen. Daher wäre es so gesehen nicht verkehrt, wenn du jetzt nicht zu lang wartest und den von dir gewünschten Schulabschluß angehst und direkt dann eine Ausbildung machst, die dir persönlich lieber ist.

Kommentar von Eric2345 ,

Schon mal hilfreich, danke. 

Genau das ist das Problem, ich fühle mich unterfordert und könnte viel mehr, nur mit dem Quali kann ich mich auf keinen Beruf bewerben wo ich sagen würde "passt für mich" am liebsten wäre mir wirklich weiter die schule zu besuchen.Fos und dann Studieren zum bespiel. 

Es fühlt sich sozusagen an als könnte mein "Gehirn" viel mehr leisten aber im fehlt die schulische Bildung. Wobei ich sagen muss das ich mich auf schule nie konzentrieren konnte wegen vieler privater familierer Probleme. Für den Quali habe ich kaum gelernt und in den englisch Zusatzquali bin ich eingestiegen ohne mir überhaupt etwas anzuschauen. 

Sozusagen einfach falsche Entscheidungen getroffen und jetzt fällt es mir auf. 

Kommentar von DerTroll ,

Ich würde dir raten, zieh das jetzt einfach mal durch mit der Ausbildung. Dann hast du schon mal ein sicheres Polster, falls das mit dem höheren Schulabschluß nicht klappt. Aber nach der Ausbildung setzt dich damit auseinander, was du da für konkrete Möglichkeiten hast, den Abschluß nachzuholen. Das kannst du dann auch locker angehen. Falls es nicht klappt, kehrst du in deinen alten Beruf zurück. Und wenn du momentan überfordert bist, dann bilde dich prallel dazu selber noch irgendwie fort. Lies Sachbücher, vielleicht auch schon gezielte, die dir das Wissen vermitteln, was du im späteren Berufsleben brauchst oder befaß dich einfach mal mit dem Oberstufenstoff einer Schule, quasi als Vorbereitung auf den späteren Abschluß. Du hast auf jeden Fall noch viele Möglichkeiten. Evtl. gehst du auch mal zu einer professionellen Berufsberatung (wobei ich die aber eher für teuer und weniger kompetent halte, aber de können dir wenigstens mal formale Informartionen geben, wie man sich wo anmeldet und welche Voraussetzungen man mitbringen muß...)

Antwort
von Gatios, 30

Ich wünsche ich wäre so alt wie du ! Bin 23,hab meine mittlere Reife, mit der ich aber nicht mal eine Ausbildung bekommen habe. Die mittlere Reife hab ich damals mit 18 fertig gemacht, es gibt auch Menschen die mit 18 ihr Abi machen, aber das sollte dich noch andere die das nicht geschafft haben, nicht deprimieren, den jeder hat sein Umfeld und seine eigenen Umstände und Probleme !

Wie gesagt ich bin 23 und möchte jetzt nochmal ende des Jahres mein Abi nachholen und BWL Studieren, wenn ich mit allem fertig bin werde ich wohl um die 33/34 sein. 

Habe dazu mal eine Frage gehabt, du kannst sie dir gern auf meiner Seite durchlesen.

Eins ist mir klar geworden, man ist niemals zu alt FÜR WISSEN !!!

Also mach das was du willst und zieh es auch durch !

Viel Erfolg und lieben Gruß 

Kommentar von althaus ,

Ich freu mich, daß Du auch einen Weg für Dich gefunden hast. Ich hoffe aber nur, daß nicht die Mehrheit so lange wie Du braucht. Mit 34 Jahren habe ich schon 18 Jahre in der Bank gearbeitet und bin zum Prokuristen befördert worden. Habe schon mit 16 Jahren in der Bank gearbeitet. Ich wünsche Dir viel Glück für Deine Zukunft. Aber auch mit 34 Jahren wird es nicht einfach werden einen Job zu finden, denn für viele wirst Du schon als Studiumabgänger schon viel zu alt sein. 

Kommentar von Gatios ,

 Natürlich bringt es nicht viele vorteile mit. In dem Bereich, in dem ich gerne dann Arbeiten würde, ist mein Alter etwas mehr von vorteil, soweit ich Erfahren habe, denn man kann durch ein mittleres alter, Selbstdisziplin, Erfahrungen und eine gewisse Reife vorlegen, die ich in dem Bereich wo ich gerne dann sein würde, auch brauche. 

Natürlich hast du aber recht, dass es für viele Berufe schwierig sein wird. 

Trotzdem will ich mir nach 20 Jahren nicht mit der Handfläche vor den Kopfhauen* und mir Vorwürfe darüber machen, warum ich es damals nicht getan habe.

Ich habe mal die Frage gestellt, du kannst sie gerne auf meiner Seite durchlesen. 

Vielen Dank für deine Worte, auch dir Viel Erfolg und gutes gelingen weiterhin.

Gruß

Antwort
von althaus, 11


Es freut mich, daß Du den schulischen Weg noch nicht aufgegeben hast. Mit 18 Jahren bist Du noch nicht zu alt dafür. Bei uns gibt es Berufskollege, nennt sich BK1 und Bk2. ..oder doch nicht...habe gerade gelesen, daß man dafür die mittlere Reife braucht. Aber es gibt noch eine Möglichkeit: 



Comenius Ganztagsrealschule 
in der Merkur Akademie International

Erzbergerstraße 147
76149 Karlsruhe

Telefon: 0721 1303-0
Telefax: 0721 1303-110

info@merkur-akademie.de

Die Merkur Akademie ist eine Privatschule und da kann man verschienden schulische Bildungen nachholen. Ich denke auch den MR Abschluß um dann mit der Fachhochschule aufzubauen. Leider ist das nicht umsonst. Informiere Dich mal ob es auch eine Merkur Schule in Deiner Nähe gibt. Ob es noch staatliche Schulen gibt, die Dich aufnehmen, weiss ich nicht. Frag einfach mal nach. 



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community