Frage von cissiasdf, 68

Blöd gelaufen zwischen Freundinnen?

Hallo ich hab ein Problem mit 2 Freundinnen. Die eine ,sagen wir mal Freundin D., dachte dass ein Typ in sie verliebt sei, was der Grund war dass sie sich ein Wenig verliebte und ihn gefragt hat ob sie zsm sein wollen.  Er hat nein gesagt. Sie und Freundin H. Waren gleichermaßen mit ihm befreundet, danach wollte D. Aber dass H den Kontakt abbricht und nicht mehr mit ihm befreundet ist da es D verletzte.
Aber das tat H nicht,da H und der Junge auch befreundet waren und . Nach ein paar Monaten entwickelte sich eine Beziehung zwischen H und den Jungen und deswegen hasst D jetzt H. Das Problem ist, dass H gegen den Wunsch der besten Freundin mit dem Typ befreundet sogar zsm ist, aber D ihr nichts gönnen konnte und ihr zu Beginn nichtmal gesagt hat dass sie ein Problem damit hat und sich eine stärkere Freundschaft entwickelt. D konnte irgendwie auch nicht richtig mit H darüber reden was ihr Problem ist.Somit haben doch beide egoistisch gehandelt. Ich frage mich jetzt, wer die "schuld" hat. Wie seht ihr das? Und wie schätzt ihr die Situation ein?
Danke fürs lesen :)

Antwort
von Sims4Love, 15

Ist natürlich schwierig, aber ich finde niemand hat Schuld. D sollte sich für ihre Freundin H freuen, wenn die glücklich mit dem Typen ist, kann ja jetzt echt keiner was für, dass er D nicht wollte. Und außerdem, wenn es schon ein paar Monate her ist, dann sollte D langsam mal über den Typen weg sein. Die zwei sollten einfach mal offen miteinander reden, sich ihre Probleme erklären und auch Standpunkte austauschen. Vielleicht kann H D ja helfen auch einen Freund zu finden.

Kommentar von cissiasdf ,

Das ist eine gute Idee Danke :)

Antwort
von Miiriii00, 22

Schuld hat gar niemand. Ich verstehe schon dass D etwas enttäuscht ist. Jedoch kann sie H nicht verbieten sich mit dem Jungen zu treffen. D weiss ja das sie und der Junge nie zusammen sein werden, also soll sie doch H und dem Jungen ihr Glück gönnen und sie zusammen sein lassen. H hat meiner Meinung nach keinen Fehler gemacht, denn D ist oder war nie mit dem Jungen zusammen. Irgendwann kommt auch die Zeit wo D über den Liebeskummer hinweg kommt.

Kommentar von cissiasdf ,

Danke für deine Antwort :) so eine Meinung von Außerhalb ist manchmal ganz hilfreich :)

Antwort
von selkyx, 12

also ich persönlich finde schon dass die freundin die mit dem jungen zsm ist schuld hat, da es sich einfach nicht gehört sowas zu machen. natürlich ist jeder anders und denkt anders darüber aber bei meinem freundeskreis würden wir schon sauer und enttäuscht sein

Kommentar von cissiasdf ,

Du hast schon recht, aber ich finde es trotzdem etwas unfair, dass D nichts getan hat und H meinte dann dass sie es dann nicht einsieht "alles" zu geben. Ich stimme ihr da schon irgendwie zu trotzdem ist die Situation schwierig aber danke für du Antwort :)

Kommentar von selkyx ,

jaa ist echt so :/ kein problem ^^

Antwort
von Rumii2002, 20

Eigentlich habe ja beide ein bisschen Schuld.. ,aber ich finde Freundin H. (Also die, wo jetzt mit dem Jungen da zusammen ist) hat "die größere Schuld" Ich meine, sie konnte WENIGSTENS fragen oder irgendwas machen.. Das ist natürlich nur meine Meinung! :) Aufjedenfall ist z.B. mir sowas ähnliches leider auch schon mal passiert. Naja, man kommt irgendwann drüber hinweg! :) Liebe Grüße^^

Kommentar von cissiasdf ,

Gefragt hat sie sie hat häufiger gefragt ob sie was machen kann, aber D hat irgendwann angefangen abzublocken. Danke für deine Antwort :) ich finde die Situation einfach schwierig

Kommentar von Rumii2002 ,

Achsooo, alles klar :) Jap, schon eine schwierige Situation :/ Hoffe die beiden vertragen sich! :))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community