Frage von superbrain95, 99

Blitzerfoto ohne Einspruch nachfordern?

Hallo, ich wurde vor drei Wochen geblitzt und heute kam das Foto. Es ist zwar zum Glück außerhalb des Punktebereichs, doch ich war mir eigentlich relativ sicher, dass nichts kommt, weil neben mir auch ein Auto fuhr, welches ja mit auf dem Bild hätte sein müssen.

Heute kam nun der Zeugenbefragungsbogen (das Auto läuft auf meinen Vater). Darin enthalten ist nur das Close-Up Foto vom Fahrer allerdings weder Kennzeichen noch das Foto vom KFZ.

Kann ich diese Aufnahmen ohne ein zusätzliches Bußgeld zu fürchten anfordern, oder sind die dann auf dem endgültigen Bescheid eh mit drauf.

Und wie sinnvoll ist es vom Zeugenverweigerungsrecht Gebrauch zu machen? Ich wurden in einer fremden Gemeinde geblitzt (Bescheid kam also von der Stadtverwaltung). Kann das dann auch zusätzliche Kosten verursachen?

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Auto & Verkehrsrecht, 68

Kann ich diese Aufnahmen ohne ein zusätzliches Bußgeld zu fürchten anfordern, oder sind die dann auf dem endgültigen Bescheid eh mit drauf.

Du kannst hier eigentlich überhaupt nicht tun, denn der Zeugenfragebogen ist an Deinen Vater adressiert.

Die Zusendung eines Blitzerfotos ist nicht verpflichtend, wenn jetzt nach einem anderen Foto verlangt wird ist es sehr wahrscheinlich das die Frist zur Zahlung des Verwarnungsgeldes überschritten wird und man dann für das folgende Bußgeldverfahren mit Mehrkosten von 28,50€ rechnen muss.

Das Zeugnisverweigerungsrecht macht in aller Regel wenig Sinn weil es nur einem engen Kreis von Personen zusteht - man grenzt also die Anzahl der verdächtigen Fahrer selbst ein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community