Blitze bekommen. Was passiert wenn man nicht weiß wer fuhr?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Möglicherweise ist er nur auf diesem Bild schlecht zu erkennen ;-)
Aber meistens gibt es ein sehr viel besserer Bild...das hat die Behörde vorliegen. 
Sollte er angeben nicht zu wissen, wer gefahren ist, dann wird geschaut ob man mittels des geschossenen Bildes z.B. im Familienkreis den möglichen Fahrer findet. Steht dann also plötzlich die Polizei vor der Tür des Halters und dieser öffnet die Tür und sieht rein zufällig aus wie die Person auf dem (guten) Blitzerphoto, dann isses gegessen.
Alternativ werden vielleicht mal die Nachbarn gefragt ;-)
Würde ich mir also ersparen wollen. Er hats verbockt, also muss er es auch ausbaden. Zudem kann er die Auflage bekommen, ein Fahrtenbuch zu führen. (Ob das nun beim ersten Mal passiert...who knows). Mir wäre es das ganze jedenfalls nicht wert ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kommt er schlecht raus. Da Fahrverbot droht, werden die dran bleiben. Notfalls muss er eine Liste aufstellen, wer in Frage kommt und dann kann anhand des Originalfotos schnell festgestellt werden, ob es eine dieser Personen war oder er selber. 

Bei mir stand auch schon mal die Polizei vor der Tür, um die Idendität des Fahrers festzustellen, was dadurch natürlich gelang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die Strafe verfällt nicht! Bei einer Gegenüberstellung wird er auf jeden Fall erkennbar sein. Wenn er auf diese Art und Weise versuchen sollte, aus der Sache rauszukommen - was ihm nicht gelingen wird -, kann er zur Auflage bekommen, ein Fahrtenbuch zu führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anhand des Bildes sollte man erkennen, wer da gefahren ist. Das mag evtl nicht immer möglich sein. Man kann dann nochmal nach dem Bild nachfragen und um Einsicht in das Originalbild bitten oder einfach darauf hinweisen, dass man niemanden erkennt.

Bei geringfügigen Überschreitungen verlaufen die teilweise im Sand. Geht es aber um ein Fahrverbot, dann wird in jedem Fall ermittelt. Das Bild, welches man erhalten hat, ist nur eine schlechte Kopie, das Originalbild ist gestochen scharf. Damit wird dann plötzlich passieren, dass z.B. Polizisten bei dir zuhause vor der Tür stehen .. oder direkt bei Nachbarn um nachzufragen, ob jemand den auf dem Foto erkennt. Es gibt auch die Möglichkeit, das Bild mit demjenigen aus dem Einwohnermeldeamt zu vergleichen. Die Behörde hat allerhand Möglichkeiten.

Was NICHT passieren wird, - dass die Strafe und das Fahrverbot auf den Halter übergeht, wenn der nicht als Fahrer feststeht. In unserem Rechtssystem kann nur derjenige bestraft werden, der auch etwas gemacht hat, in diesem Fall also der Fahrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann muss der Halter zahlen und es kann ihn das führen eines Fahrtenbuches auferlegt werden, so viel ich weiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von malito2805
09.02.2016, 11:21

Ja das hatte ich auch schon vermutet. Verfällt der Monat Fahrverbot oder fällt das ebenfalls auf den Halter?

0
Kommentar von Siraaa
09.02.2016, 11:54

Es gibt in Deutschland keine Halterhaftung bei solchen Dingen. Sollte tatsächlich nicht ermittelbar sein, wer gefahren ist, dann bekommt auch keiner Punkte, Bußgeld und Fahrverbot.

2
Kommentar von Crack
09.02.2016, 11:58

Dann muss der Halter zahlen

Nein!

Es gibt keine Halterhaftung.

1
Kommentar von Eichbaum1963
10.02.2016, 02:19

Dann muss der Halter zahlen ...

Das war reine Buchstabenverschwendung deinerseits!

Denn es gibt in D keine generelle Halterhaftung bei Verkehrsverstößen!

0

Dann geht die Strafe auf den Halter des Fahrzeugs über.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Siraaa
09.02.2016, 11:55

Nö, geht sie nicht. Der Halter kann nicht für Dinge belangt werden, die er nicht getan hat. Ist es nicht ermittelbar, dann bekommt keiner die Strafe.

2
Kommentar von Franticek
09.02.2016, 11:55

Falsch. Bestraft werden kann nur der Fahrer, der den Fehler gemacht hat.

2
Kommentar von Eichbaum1963
10.02.2016, 02:21

Dann geht die Strafe auf den Halter des Fahrzeugs über.

Noch so nen Klops...

Nein, geht sie nicht! @Franticek und Siraaa haben absolut recht!!

0