Frage von heiko401, 38

Blinker als Bremslicht?

Guten Tag,

ich habe eine Frage zu meiner KFZ Beleuchtung. Bei mir lassen sich im Fahrzeug einmal die Blinker (vorn) auf 25% dimmen und sich dann mit dem Stand- und Abblendlicht einschalten. Die einseitige Funktion des Standlichtes ist aber ohne Blinker. Zusätzlich lassen sich auch die hinteren Blinker auf 25% dimmen, wie vorn. Diese leuchten beim Bremsen dann aber hell auf, zusätzlich zum Bremslicht. Gibt es eine Gesetzesgrundlage für den Verbot dieses zusätzlichen Bremslichtes? Die Blinkfunktion bleibt aber egal unter welchen Bedingungen immer erhalten.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von siggibayr, 32

Blinker sind Fahrtrichtungsanzeiger. Fundstelle für Fahrtrichtungsanzeiger befinden sich in der ECE-R 53 bzw. ECE-R 6, 93/92/EWG und § 54 StVZO.

Anbau und Schaltvorschriften findet man u.a.auch in der 76/756/EG.

ECE-R 6: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=uriserv:OJ.L_.2014.213.01.0001.01.DEU

hier wäre die Ziffer 9 zu beachten, da alle lichttechnischen Einrichtungen an Kfz typgeprüfte Teile sind. Jede Änderungen an lichttechnsichen Einrichtungen führen zur Unvorschriftsmäßigkeit des Kfz bzw. bedürfen der Neuerteilung einer Betriebserlaubnis (Bauartgenehmigung)  i.S.d. § 22 a Abs. 1 Nr. 17 StVZO.

Antwort
von IXXIac, 31

Hallo

- auf einen Faden kombinierte Blink/Bremsleuchten (2 Kammer Leuchte) waren bei PKW bis etwa 1965 zulässig bei Traktoren bis etwa 1969.

- damals durften Blinkleuchten noch Rot oder Rotorange sein und Bremslichter noch Gelb oder Gelborange.

- Helligkeit und Blinkfrequenz ist vorgeschrieben.

- das Standlicht ist immer seperat zum Blinklicht/Bremslicht auch wenn man bei einigen Herstellern mit dem Blinkerschalter das Standlicht einschalten und die Standlichtseite wechseln kann.

- 1965 wurde der Warnblinker in Deutschland Vorschrift und dessen Bauweise wird durch kombiniertes Brems/Blinklicht auf einem Faden sehr aufwändig

- Fahrzeuge die original so beschaltet wurden haben bis heute Bestandschutz, bei Baumustern nach 1969 ist es nicht mehr zulässig aber der TÜV/Dekra/GTÜ kann über eine Ausnahmegenehmigung beim Regierungspräsidum auch nicht konforme Blink/Bremslichtschaltungen eintragen.

Obiges klingt eher nach einem Problem in der Autoelektrik vermutlich ein Massefehler im Heckkabelstrang.

Antwort
von emib5, 38

Ja, gibt es. 

Bremslichter müssen rot sein. Und Blinker dürfen nicht mitleuchten, bzw. Stand- und Positionslichter etc. Dürfen nach vorn nur weiß sein und nach hinten nur rot.

Im (außereuropäischen) Ausland zulässige (und über die Software freischaltbare) Funktionen dürfen in Deutschland nicht genutzt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten